Posted: 21 Jul. 2022

Meine ersten sechs Monate vergingen wie im Flug und waren aufregend, lehrreich und extrem produktiv!

Paula unterstützt seit Oktober 2021 das Investment Management Team. Sie hilft u.a. dabei, individuelle Lösungen für aktuelle Fragestellungen sowie komplexe Sachverhalte in den Bereichen Controlling, Accounting und Reporting zu finden. In ihrem Blogbeitrag berichtet sie über ihre Aufgabenfelder und welche Fähigkeiten in diesem Bereich von Vorteil sind.

Hallo, ich bin Paula und Senior Consultant im Bereich Investment Management.
Meine ersten sechs Monate bei Deloitte waren sehr lehrreich und bereichernd. Ich denke, dass mein bisheriger Werdegang sowie meine Leidenschaft für die Finanzwelt mir dazu verholfen haben, dass ich jetzt da bin, wo ich bin. Hier erfährst du, welchen Weg ich eingeschlagen habe und ob du mit deinen Kompetenzen vielleicht der oder die Richtige für unser Team bist. 

Meine ersten sechs Monate vergingen wie im Flug und waren aufregend, lehrreich und extrem produktiv!

 

Liebe Paula, du bist im Oktober 2021 bei Deloitte im Investment Management Team durchgestartet. Wie waren deine ersten sechs Monate?
Seit Oktober 2021 bin ich bei Deloitte im Investment Management Team. Zu unseren Kunden zählen Investment Manager, Asset Manager aber auch Banken, die wir beraten. Ich übernehme in meinem Job spannende Aufgaben im Bereich Controlling, Accounting und Reporting.

In der ersten Woche bei Deloitte habe ich bereits erste wichtige Kontakte knüpfen und unzählige Kolleg:innen kennenlernen können. Los ging es mit dem Welcome Day, der für die knapp 400 Neueinsteiger:innen virtuell stattfand und viele Möglichkeiten zum Austausch bot. Bei der Veranstaltung haben wichtige Ansprechpartner:innen ihre Bereiche vorgestellt, sodass ich wertvolle Einblicke in die Organisationsstruktur von Deloitte bekommen habe. Im Anschluss habe ich dann meine Teamkolleg:innen im Büro in Frankfurt kennengelernt.

Als krönenden Abschluss meiner ersten Woche durfte ich schon die erste Geschäftsreise nach München antreten. Hier haben sich weitere Consultants und Senior Consultants aus unserem Offering CAR (Controlling, Accounting, Reporting) im Büro in München zu der „CAR Autumn School“ versammelt. Diese dient dazu, bestimmte Themenkomplexe aufzuarbeiten, sich über Neuerungen im regulatorischen Bereich aufzuschlauen und auch, um Ansprechpartner:innen zu bestimmten Themenbereichen kennenzulernen. So wird gewährleistet, dass jede:r auf dem gleichen Wissensstand ist. Innerhalb der ersten Woche habe ich also schon Kolleg:innen von unterschiedlichen Standorten wie Frankfurt, München, Nürnberg, Hamburg und Berlin treffen können.

Meine ersten sechs Monate vergingen wie im Flug und waren aufregend, lehrreich und extrem produktiv! Denn ich durfte direkt zu Beginn erste Projekte begleiten und früh Verantwortung übernehmen. Das gibt mir immer ein großartiges Gefühl. Das Highlight für mich war dabei, dass ich auf einem internationalen Projekt mit Kolleg:innen aus anderen Geschäftsbereichen wie Audit und Consulting und auch aus anderen Ländern zusammenarbeiten durfte. Das Arbeitsklima war sehr angenehm, ich hatte einen Ansprechpartner für meine To Dos und konnte die täglichen Abstimmungstermine nutzen, um viele Fragen zu stellen. Die Zusammenarbeit war grandios und der Lerneffekt enorm.

Ein paar weitere Projekte später und zack…da waren sechs Monate vorüber und ich hatte die Probezeit überstanden! Juhuu! Das wäre aber laut meinem Counselor und Vorgesetzten übrigens auch nie ein Problem gewesen. ;-)

Du hast ja einen beeindruckenden Werdegang mit abgeschlossener Ausbildung, vielen Jahren Berufserfahrung und mehreren universitären Abschlüssen. Wie bist du letztlich zu Deloitte gekommen?
Danke! Als ich mich für eine Ausbildung zur Bankkauffrau entschied, war ich 15 Jahre alt. Mir war durch meine Interessen schon früh bewusst, dass es mich in die Finanzbranche verschlagen wird, ohne dass ein Familienmitglied in dieser Branche arbeitete. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss (mit Bestnote ;-)) war mir auch hier klar, dass ich mein Wissen vertiefen will. Also habe ich beschlossen, meine Fähigkeiten an der Frankfurt School of Finance and Management mit einem berufsbegleitenden Studium zur Bankfachwirtin weiter auszubauen. Nach zwei Jahren des „Wochenend-Studiums“ neben der Vollzeittätigkeit in der Bank konnte ich anschließend an der IHK in Frankfurt meine Hochschulzugangsberechtigung mittels erfolgreicher Prüfung erlangen. Warum? Ich wollte mein Studium auf einem akademischen Wege fortsetzen. Ich führte an der Frankfurt School mein Studium zum „Bachelor of Arts in Finance and Management“ sowie „Diplomierte Betriebswirtin“ ebenfalls im berufsbegleitenden Modell fort und beendete dies im Jahr 2020.

Da ich einige Jahre an der Frankfurt School verbracht habe, konnte ich von vielen interessanten extracurricularen Events, Aktivitäten und Messen profitieren und die vielen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt ausloten. Den Ausschlag gab ein spannender Vortrag eines Beraters von Deloitte, der von seinen abwechslungsreichen und interessanten Tätigkeiten berichtete. Mir war direkt klar: Da muss ich auch hin!

So kam es dann erfreulicherweise auch. Nachdem ich die COVID-19 Situation etwas besser einschätzen konnte, habe ich mich über das Karriereportal über offene Stellen informiert. Nach einem informativen Telefonat mit dem Ansprechpartner für meine präferierte Stelle im Investment Management Team habe ich mich beworben. Der Bewerbungsprozess gestaltete sich sehr strukturiert und transparent. Ich wusste zu jeder Zeit, was die nächsten Schritte sein werden. Ich bekam einen Anruf und wurde zu einem Interview mit zwei Kollegen eingeladen. Nach nur einem Tag erhielt ich eine Info über eine weitere Interview-Einladung mit meinem aktuellen Vorgesetzen und einem weiteren Kollegen. Auch hier verging lediglich ein Tag, bis es zur Zusage meines neuen Jobs kam.

Welche Fähigkeiten oder Kompetenzen, die du dir durch deine mehrjährige Erfahrung im Beruf und im universitären Kontext angeeignet hast, waren für deine jetzige Tätigkeit von Nutzen?
Das ist eine interessante Frage, denn ich finde, dass uns jede Erfahrung - ob positiv oder negativ - gewisse Fähigkeiten und Kompetenzen schenkt. Ich persönlich lerne mit jedem neuen Tag dazu. Bei unbekannten Situationen greife ich gerne auf meine Erfahrungen und Erlebnisse in der Vergangenheit zurück, um diese unbekannte Situation bestmöglich zu bewältigen. Wichtig ist mir anschließend dabei, zurückzuschauen und zu prüfen, ob ich eine bestimmte Situation beim nächsten Mal anders oder besser bewältigen könnte.

Ich möchte bei dieser Frage aber auch auf meine Menschenkenntnis zu sprechen kommen. Nach gut acht Jahren in der Kundenberatung bei der Bank behaupte ich, dass ich Menschen schnell einzuschätzen weiß und täusche mich dabei selten. Ich habe daher die ausgeprägte Fähigkeit, individuell auf Menschen eingehen zu können. Das hilft mir in der Beratung, in der man sehr viel mit anderen Menschen zu tun hat, unheimlich viel weiter. Beispielsweise muss ich eine Kundenberatung mit jemandem, der eher visuell lernt, ganz anders aufziehen als mit jemandem, der eher auditiv lernt und faktenbasiert entscheidet.

In meinem vorherigen Job als Bankkauffrau habe ich mir natürlich auch ein umfassendes Wissen zu Finanzanlageprodukten im Wertpapierbereich aneignen können. Dieses Wissen konnte ich dann in meinem parallelen Studium vertiefen. Heute greife ich als Senior Consultant für Investment Manager auf diese wertvolle Ressource zurück. Denn ich weiß genau, mit welchen Instrumenten Investment Manager arbeiten, welche regulatorischen Hürden zu überwinden sind und auch, was sich deren Kunden am Ende des Prozesses wünschen. Das ist eine Win-Win Situation für den Kunden und Deloitte.

Du arbeitest in Frankfurt. Sind denn alle aus dem Team an diesem Standort und wie setzt sich das Team genau zusammen?
Richtig, ich arbeite in unserem Office in Frankfurt am Main. Tatsächlich ist unser Team aber deutschlandweit verteilt. Einige Kolleg:innen arbeiten beispielsweise in Düsseldorf, München oder Hamburg. Durch virtuelle Meetings via MS-Teams oder Zoom fühlt es sich aber nicht so „fern“ an und wir sehen uns alle mindestens wöchentlich. Bei Deloitte haben wir auch die Möglichkeit, aus jedem Office in Deutschland arbeiten zu können. Somit kommen uns viele Kolleg:innen öfter mal in Frankfurt besuchen. Hier sitzen die meisten unseres Investment Management Teams.

Bei einer Runde Tischtennis oder Billard im Büro - ja, wir haben Tischtennisplatten und Billardtische im Büro ;-) - oder auch einfach bei einem Getränk im Firmen-Restaurant tauschen wir uns dann auch gerne mal privat aus. Wir freuen uns immer total, uns wiederzusehen und die Gesprächsthemen gehen uns nie aus.

Welche Eigenschaften sollte ein:e Bewerber:in, die/der sich für diesen Bereich interessiert, mitbringen, um in eurem Team Erfolg zu haben?
Wer sich für unseren Bereich interessiert, sollte auf jeden Fall Motivation und Offenheit mitbringen, sich schnell in verschiedene Themengebiete einzuarbeiten. Wichtig ist auch, dass man kommunikativ ist und keine Scheu hat, auf Kunden zuzugehen.

Bei Deloitte bekommt man die Möglichkeit, die im Studium oder vorherigen Tätigkeiten erlernte Theorie sehr schnell in die Praxis umzusetzen. Bei offenen Fragen hat man immer erfahrene Teamkolleg:innen an der Seite, um sich abzustimmen und auszutauschen. In unserem Bereich wird darauf geachtet, dass jede:r individuell gefordert und gefördert wird. Wenn sich herausstellt, dass man sich für ein Thema besonders interessiert, gibt es verschiedenste Talent Groups, in die man sich einbringen kann. Hier tauschen sich dann die „Gurus“ je Themengebiet aus, treiben Ideen weiter voran und entwickeln neue spannende Ansätze, die dann beim Kunden einen Mehrwehrt stiften. Jeder Mitarbeitende kann somit seine Ideen einbringen, Tools und Lösungen bauen und ganze Prozesse durch seine Ideen positiv und effizienter gestalten!

Natürlich kommt bei uns im Team auch der Spaß nicht zu kurz. Nach erfolgreich getaner Arbeit darf auch mal gefeiert werden. Daher sollten die zukünftigen Kolleg:innen Teamplayer und für das ein oder andere Teamevent zu haben sein. ;-)

Als „cherry on the cake“ erhalten Mitarbeitende bei Deloitte ein umfassendes Angebot an weiteren Benefits wie zeitlich und örtlich flexibles Arbeiten, u.a. auch aus dem Ausland, Corporate Volunteering und vieles mehr.

Werft einfach einen Blick in unsere Jobbörse – vielleicht ist etwas Passendes dabei und ihr könnt an dieser Stelle demnächst von eurem Einstieg bei Deloitte berichten :-)

Du möchtest mehr über das Team Accounting & Internal Controls und deine dortigen Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann schaue gerne auf unserer Karrierewebseite vorbei.   

Starte deine Karriere im Investment Management Team und werde Teil von Deloittes Risk Advisory!

Mit nur einem Klick zu allen aktuellen Jobangeboten. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Associate Manager | Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Talent Attraction von Deloitte in Deutschland. Sie verantwortet nicht nur den Karriere-Blog, sondern auch Employer Branding-Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.