Posted: 08 Nov. 2022

Eine Karriere in unserem Indirect Tax Team ist genau das Richtige für alle, die in erster Linie Spaß an der Lösung komplexer Fragestellungen haben.

Amir, Manager im Bereich Indirect Tax, erzählt, wie er zu seiner Berufung gefunden hat und gibt euch Tipps, wie ihr bei ihm im Team erfolgreich durchstarten könnt.

Hallo, mein Name ist Amir und ich bin seit Juli 2021 bei Deloitte als Manager im Team Indirect Tax tätig.
Neben Motivation und Durchhaltevermögen gehört auch eine fundierte steuerliche Ausbildung zu den ausschlaggebenden Aspekten, um in der Steuerberatung erfolgreich Fuß zu fassen. Mehr dazu sowie zu meinem Arbeitsalltag als Manager im Bereich Indirect Tax, erfahrt ihr hier in meinem Blog.

Eine Karriere in unserem Indirect Tax Team ist genau das Richtige für alle, die in erster Linie Spaß an der Lösung komplexer Fragestellungen haben und die erforderliche Motivation mitbringen, die eigenen Kenntnisse stetig auszubauen.

Wie sah dein bisheriger Werdegang, akademisch als auch beruflich, aus bevor du zu Deloitte gekommen bist?
Nach dem Abitur 2012 stellte sich natürlich die Frage nach der Berufs- und Studienwahl. Ich habe an der Universität Mannheim zunächst den Bachelorstudiengang „Unternehmensjurist LL.B“ und anschließend das Aufbaustudium zum ersten juristischen Staatsexamen absolviert. Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Staatsexamens habe ich mein Rechtsreferendariat am Landgericht Mannheim gemacht und wurde im 2021 als Rechtsanwalt zugelassen. Den Wunsch Jura zu studieren, hegte ich schon sehr früh. Nach dem Besuch der Grundschule im Iran kam ich mit meiner Familie 2003 nach Deutschland und musste bereits früh lernen, mich in einem für mich damals fremden Land zurechtzufinden. Jura zu studieren war für mich daher die konsequente Fortsetzung dieses Orientierungsmarathons.

Parallel zu meinem Studium sammelte ich bereits ab dem dritten Semester Praxiserfahrung in verschiedenen Unternehmen als Werkstudent und Praktikant, vor allem in den Bereichen Recht und Steuern. Zudem war ich über drei Jahre am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht beschäftigt. Meine spätere Berufswahl, als Rechtsanwalt in einem für Jurist:innen eher exotischen Bereich der Umsatzsteuer tätig zu sein, wurde durch alle das beeinflusst.

Nach meiner juristischen Ausbildung habe ich zunächst als Rechtsanwalt und Senior Consultant für eine andere „Big-Four“-Gesellschaft gearbeitet, bevor ich im Juli 2021 dann zu Deloitte gewechselt habe. Eingestiegen bin ich zunächst als Senior Consultant, im Juni 2022 wurde ich dann zum Manager befördert.  

Der Bereich Indirect Tax ist sehr breit gefächert. Mit welchen Themen beschäftigt sich euer Team im Allgemeinen und wofür bist du genau zuständig?
Der Bereich Indirect Tax, also indirekte Steuern, umfasst verschiedene Steuerbereiche. Darunter fallen etwa die Stromsteuer, Tabaksteuer, Mineralölsteuer aber auch, als die mittlerweile ertragreichste Steuer, die Umsatzsteuer. Unser Team befasst sich ausschließlich mit der Umsatzsteuer und den in diesem Bereich häufig relevanten Bereichen des Prozessrechts und Steuerstrafrechts.

Wir beraten Unternehmen weltweit bei verschiedenen grenzüberschreitenden Fragestellungen im nationalen und internationalen Umsatzsteuerrecht. Der Schwerpunkt unserer Arbeit besteht in der außergerichtlichen Beratung unserer Mandanten im Rahmen ihrer unternehmerischen Betätigung. Frankfurt ist als Finanzmetropole ein wichtiger Standort internationaler Finanzdienstleister. Daher ist u.a. die umsatzsteuerliche Analyse von Finanzprodukten und die Beratung der Finanzdienstleister (Banken, Versicherungen, Private Equities etc.) ein wesentlicher Bereich der Tätigkeit unseres Frankfurter Teams.

Ich habe mich ebenfalls auf die umsatzsteuerliche Beratung im Bereich Financial Services spezialisiert. Des Weiteren bin ich für die fachliche Ausbildung unserer Praktikant:innen, Werkstudierenden, Professionals und Consultants zuständig. Seit vergangenem Jahr gebe ich mein Wissen auch als Dozent an der Universität Gießen weiter.

Du bist kurz davor dein Steuerberaterexamen abzulegen. Erzähle uns gerne mehr davon. Wie vereinbarst du Arbeit & Ausbildung und inwiefern unterstützt dich Deloitte hier als Arbeitgeber?
Gegenstand des Jurastudiums ist es, komplexe Rechtsprobleme einer vertretbaren Lösung zuzuführen. Mit dieser Ausbildung ist man grundsätzlich gut aufgestellt, um auch steuerliche Probleme zu lösen. Aus diesem Grund sind Rechtsanwälte auch zur Hilfeleistung in Steuersachen befugt. Jedoch sind eine fundierte steuerliche Ausbildung und Qualifikation unbedingt notwendig, um der wachsenden Komplexität des Wirtschaftslebens gerecht zu werden und um unsere Mandanten weiterhin auf höchstem Niveau beraten zu können. Eine fachliche und persönliche Weiterentwicklung wird bei Deloitte daher sowohl finanziell als auch zeitlich gefördert.  

Für mich ist die angestrebte zusätzliche Qualifikation als Steuerberater eine sehr gute Ergänzung meiner vorhandenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Selbstverständlich ist die Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen recht zeitintensiv und parallel zu einer sehr anspruchsvollen Tätigkeit eine echte Herausforderung. Jedoch unterstützen mich mein Team und insbesondere mein Vorgesetzter dahingehend sehr intensiv und begleiten mich bei meiner beruflichen Reise. Diese Unterstützung äußert sich etwa darin, dass ich hinsichtlich Arbeitszeit und -ort sehr flexibel bin. Die Wegezeit, die ich mir hin und wieder spare, nutze ich intensiv zum Lernen nutze. Des Weiteren sind nach Absprache auch sehr kurzfristige Urlaubstage möglich, sodass ich mich bei Bedarf ausschließlich auf die Examnsvorbereitung fokussieren kann. Eine weitere, leider häufig unterschätzte Unterstützung, ist der mentale Support. Sowohl der Erfahrungsaustausch im Team als auch ein gelegentliches ermutigendes Wort können (zur richtigen Zeit) die Motivationsbatterien schnell wieder aufladen. Zu guter Letzt bedeutet ein hervorragend ausgebildetes Team natürlich auch eine echte Arbeitsentlastung.

Ist die Ablegung des Examens zwingend notwendig, um eine erfolgreiche Karriere in Deloittes Steuerteam zu haben oder geht es auch ohne?
Die Ablegung des Steuerberaterexamens ist bei uns im Bereich Indirect Tax keine zwingende Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere. Deloitte bietet jedem Mitarbeitenden die Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu gehen und seine Karriere nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Die Ablegung des Steuerberaterexamens ist aber dennoch sehr empfehlenswert, da der hierbei stattfindende Lernprozess grundlegendes Handwerkszeug für die spätere erfolgreiche Beratung in steuerlichen Angelegenheiten liefert. 

Als Manager hast du sehr viel Verantwortung. Welchen Herausforderungen bist du tagtäglich gegenübergestellt und wie gehst du als Führungskraft damit um?
Meine größte Herausforderung besteht aktuell darin, zwischen der anspruchsvollen Mandatsarbeit sowie dem Mentoring jüngerer Kolleg:innen und der angestrebten Steuerberaterqualifikation, die Balance zu halten, um auch noch genug Zeit für Familie, Freunde und Hobbies zu haben. Gewissermaßen ist also das persönliche Ressourcen-Management die tägliche Challenge einer Führungskraft. Bei Deloitte bekomme ich das aber sehr gut gemeistert. Insbesondere die flexiblen Arbeitszeiten und der Teamgeist tragen hierzu bei – ganz getreu dem Motto: You will never walk alone!

Sowohl unsere Mandanten als auch unsere Kolleg:innen haben vollkommen zurecht sehr hohe Erwartungen an uns Führungskräfte. Dieser Verantwortung werden wir durch eine stetige fachliche und persönliche Weiterentwicklung gerecht. Nicht zuletzt ist ein starkes Team das Fundament unserer erfolgreichen Arbeit. Aus diesem Grund investiere ich so viel Zeit wie möglich in die fachliche Ausbildung unserer Führungskräfte der Zukunft. So erhalte ich die bestmögliche Unterstützung in herausfordernden Zeiten.

Für wen ist eine Karriere in eurem Indirect Tax Team genau das Richtige und welche Tipps möchtest du Absolvent:innen als auch Young Professionals mit auf den Weg geben?
Eine Karriere in unserem Indirect Tax Team ist genau das Richtige für alle, die in erster Linie Spaß an der Lösung komplexer Fragestellungen haben und die erforderliche Motivation mitbringen, die eigenen Kenntnisse stetig auszubauen. Ein betriebswirtschaftlicher, juristischer oder steuerwissenschaftlicher Ausbildungshintergrund bietet eine optimale Grundlage für eine erfolgreiche Karriere bei uns. Das notwendige Fachwissen kann man sich „on the job“ erarbeiten, wobei erfahrene Kolleg:innen stets unsere Young Professionals als Mentor:innen begleiten.

Ich möchte allen Absolvent:innen und Young Professionals den Tipp geben, die sich ihnen eröffnenden Möglichkeiten zu nutzen, neugierig und mutig zu sein und zu bleiben, einen eigenen Weg zu gehen und sich von Rückschlägen nicht verunsichern zu lassen. Einen Geheimtipp für eine erfolgreiche Karriere gibt es nicht. Erforderlich sind aber stets Geduld, Durchhaltevermögen und eine stetige persönliche und fachliche Weiterentwicklung.

 

Du möchtest mehr über das Team Indirect Tax und deine dortige Karrieremöglichkeiten erfahren? Dann informiere dich gerne auf unserer Karrierewebseite und werde Teil unseres Teams.

Starte deine Karriere im Indirect Text Team!

Mit nur einem Klick zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Senior Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland. Dort verantwortet sie in erster Linie Employer Branding Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.