Posted: 05 Apr. 2023

Deloitte ist im M&A Bereich ein wichtiger und weltweit präsenter Ansprechpartner.

Vanessa hat im November 2021 als Professional in München gestartet und ist seit Juni 2022 Consultant im Bereich M&A Tax. Erfahre im Blog mehr über ihren Berufseinstieg bei Deloitte.

Hallo, ich bin Vanessa und Consultant im Bereich M&A Tax.
In meinem Beitrag berichte ich euch über meine spannenden Tätigkeiten, mein aktuelles Projekt, wie ich zu Deloitte gekommen bin und vieles mehr. Viel Spaß beim Lesen!

Deloitte ist im M&A Bereich ein wichtiger und weltweit präsenter Ansprechpartner.

Hi Vanessa. Erzähle uns zum Einstieg doch gerne erst einmal mehr über dein M&A Tax Team. Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch hier?
Wir beschäftigen uns mit sämtlichen Unternehmenstransaktionen, wie z. B. dem Kauf und Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensteilen, verschiedenen Restrukturierungen oder auch dem Börsengang eines Unternehmens und begleiten unsere Mandanten währenddessen über alle steuerlich relevanten Phasen hinweg. Dazu gehört insbesondere die Durchführung einer steuerlichen Due Diligence, die Verhandlungen über den Kaufvertrag und der Aufbau einer steuereffizienten Struktur für den Kauf selbst sowie den Zeitraum nach der Transaktion.

Welche genauen Tätigkeiten fallen dir als Consultant zu und wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?
Da wir fast ausschließlich an Projekten arbeiten und keine festen täglichen Aufgaben haben, gibt es „den“ typischen Arbeitstag in unserem M&A Tax Bereich nicht. Oft nehme ich mir gewisse Tasks für einen Tag vor, die aber häufig wieder umgeworfen werden, wenn dringende Anfragen dazwischenkommen. Dann heißt es, umzuplanen und zu priorisieren, um einerseits meine eigentlichen Aufgaben zu erledigen und andererseits auch den dringenden Anliegen nachzukommen.

Zu meinen typischen Tätigkeiten als Consultant gehören die Erstellung von Due Diligence- und Strukturierungsberichten, die Bearbeitung von Mandantenanfragen oder Anfragen internationaler Deloitte-Teams und die Teilnahme an wichtigen Telefonkonferenzen. Dazu muss ich mich zuerst in die jeweiligen Sachverhalte und Unterlagen einarbeiten und genauere Recherche betreiben, da wir oftmals steuerartenübergreifend arbeiten. Dabei bin ich allerdings nie allein, sondern arbeite stets in einem Team, das je nach Umfang des Projekts aus einer unterschiedlichen Anzahl an Kolleg:innen besteht, die sich gegenseitig unterstützen.

An was für einem Projekt arbeitest du derzeit und was ist das Herausfordernde und Spannende daran?
Aktuell arbeite ich an einem Projekt zur Umstrukturierung eines ausländischen Automobilherstellers, der unter anderem auch deutsche Tochtergesellschaften hat. Es geht darum, den Geschäftsbereich E-Mobilität in eine neue Gesellschaft auszugliedern, um einen weiteren Investor an dem Geschäftsbereich zu beteiligen. Besonders interessant finde ich daran, dass wir uns aufgrund der Prüfung verschiedener Möglichkeiten für eine steuerlich vorteilhafte Umstrukturierung auch inhaltlich mit dem Geschäftsmodell befassen. Da wir Steuerexpert:innen sind und unser technisches Know-how eher begrenzt ist, kann ich in dieser Hinsicht viel dazulernen. Zudem konnte ich mich im Rahmen dieses Projekts schon mit einigen sehr speziellen Fragen des Umwandlungssteuerrechts, verbunden mit einer komplexen Unternehmensstruktur, befassen und mein Wissen auch in diesem Bereich erweitern. Darüber hinaus finde ich es super, dass wir gemeinsam mit dem Mandanten auch aus kommerzieller Sicht versuchen, eine geeignete Umstrukturierungsvariante zu finden und dafür in regelmäßigen Austausch per Telefonkonferenz stehen. So können die Fragen des Mandanten direkt aufgenommen und beantwortet werden.

Was hast du studiert und wie hat dich dein Studium auf deine aktuelle Rolle vorbereitet?
Ich habe das duale Studium „Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Unternehmensrechnung & Finanzen“ an der DHBW Mosbach absolviert. Da ich im Rahmen des Studiums an Modulen zu allen wichtigen Steuerarten sowie zur Bilanzierung teilgenommen habe, war ich fachlich relativ gut auf meine Arbeit im M&A Tax Team vorbereitet. Natürlich reicht das Grundwissen nicht aus, um alle steuerlichen Fragestellungen zu bearbeiten, die sich bei unseren Tätigkeiten ergeben, aber es hat mir auf jeden Fall dabei geholfen, mich in der Systematik des Steuerrechts  leichter zurechtzufinden.

Wie hast du zu Deloitte gefunden und was schätzt du so sehr an uns als Arbeitgeber?
Ich habe im März 2021 an den Tax & Accounting Days teilgenommen und dort eine Partnerin aus dem Münchener M&A Tax Team kennengelernt, die heute auch meine Vorgesetzte ist. Wir sind daraufhin ins Gespräch gekommen, und im November 2021 habe ich dann bereits als Professional in ihrem Team begonnen.

An meiner Arbeit bei Deloitte schätze ich vor allem meine Kolleg:innen.  Unser Team besteht aus überwiegend jungen Leuten, die alle sehr offen und hilfsbereit sind und es herrscht eine lockere Atmosphäre. Außerdem ist Deloitte im M&A Bereich ein wichtiger und weltweit präsenter Ansprechpartner, wodurch wir im Team die Möglichkeit haben, an internationalen Transaktionen namhafter Mandanten zu arbeiten wie auch ein großes Netzwerk sowohl Deloitte intern als auch extern aufzubauen. Dadurch wird einem ermöglicht, sich mit sehr spannenden und speziellen Fragestellungen auseinanderzusetzen und das Steuerrecht anderer Länder kennenzulernen.

Zudem bietet unser Team super Aufstiegsmöglichkeiten und man wird auf seinem eigenen beruflichen Weg aufs Beste unterstützt und gefördert. Es ist nicht nur möglich, sondern gewünscht, bereits nach kurzer Zeit Verantwortung für die Projekte zu übernehmen und in direkten Kontakt mit Mandanten zu treten.

Welchen Tipp kannst du Absolvent:innen geben, die Interesse an einem Berufseinstieg im M&A Tax Team bei Deloitte haben?
Grundsätzlich ist steuerliches Vorwissen durch ein Studium oder eine frühere Tätigkeit natürlich von Vorteil, da es den Einstieg enorm erleichtert. Da das Steuerrecht einem ständigen Wandel unterliegt, ist ebenfalls Interesse an steuerrechtlichen Fragestellungen und Motivation und Genauigkeit bei der Arbeit wichtig. Die (internationale) Zusammenarbeit fordert darüber hinaus ein gewisses Maß an Teamfähigkeit und interkulturellem Verständnis. Und zu guter letzt sollte man sich auf sehr viele abwechslungsreiche Tage durch das schnelllebige Transaktionsgeschäft einstellen, was häufig Pläne zu Nichte macht und damit Flexibilität, selbstständiges Arbeiten sowie ein gewisses Maß an Gelassenheit erfordert.

Du möchtest mehr zu Karrieremöglichkeiten im Bereich M&A Tax erfahren? Dann besuche doch gerne unsere Karrierewebseite!

Werde Teil von Deloittes M&A Tax Team!

Mit nur einem Klick zu allen Stellenanzeigen dieses Bereichs. 

Dein Talent Team

Wir helfen dir gerne weiter

Sven Schulz

Sven Schulz

Employer Branding Manager

Sven ist seit 2018 im Team Employer Branding & Personalmarketing bei Deloitte Deutschland tätig. Dort verantwortet er unter anderem Employer Branding Kampagnen mit Fokus auf berufserfahrene Talente.  Im Deloitte Karriere Blog berichtet Sven über aktuelle Karrierethemen und relevante Business Entwicklungen, die Karrieremöglichkeiten für die unterschiedlichsten Profile bereithalten.

Jennifer Koschel

Jennifer Koschel

Associate Manager | Employer Branding

Jennifer ist seit 2019 Teil des Teams Employer Branding & Talent Attraction von Deloitte in Deutschland. Sie verantwortet nicht nur den Karriere-Blog, sondern auch Employer Branding-Kampagnen für verschiedene Businesses und Zielgruppen.