Event
13 Apr.

Grenzüberschreitende Scheinselbstständigkeit:

Unterschätztes und teures Risiko

Tuesday, 10:00 a.m.
Veranstaltungssprache: German

Webcast | 13. April 2021, 10:00–11:30 Uhr

Anmeldung

Über den Webcast

Auf den ersten Blick scheint die „ad hoc“ oder langfristige Zusammenarbeit mit einem Selbstständigen – sei es Berater oder Fachmann – für Unternehmen die „optimale“ Lösung zu sein. Aufgrund aktueller Reisebeschränkungen und pandemiebedingter mobiler Arbeit arbeiten auch Selbständige teils und praktisch „grenzenlos“. 

Die „Auftragnehmer/Auftraggeber“-Situation kann jedoch auch ein ungewolltes, signifikantes und teures Risiko für den Auftraggeber darstellen und zu Strafen und Reputationsverlust führen. 

Wir gehen nicht nur auf die arbeits, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Grundlagen ein sondern erörtern mit Ihnen auch an Beispielen die Risiken, welche mit dem internationalen Sachverhalt verbunden sind.

Themen

Folgende und Punkte stehen im Fokus: 

Arbeitsrecht  

  • Rechtliche Grundlagen des Fremdpersonaleinsatzes im „Zwei-Personen“ bzw. „Drei-Personen“ Verhältnis
  • Überblick der Risiken: Scheinselbstständigkeit bzw. verdeckte Arbeitnehmerüberlassung
  • Folgen grenzüberschreitender Sachverhalte 

Steuern und Sozialversicherung 

  • Steuerliche Konsequenzen für den Auftraggeber 
  • Sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen für den Auftraggeber
  • Prüfungstätigkeit der deutschen und ausländischen Behörden 

Anmeldung

Bitte registrieren Sie sich hier für den Webcast.

Informationen

Termin
Dienstag, 13. April 2021
10.00–11.30 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Teilnahmegebühr
€ 75 (zzgl. gesetzl. Umsatzsteuer)

Die Gebühr enthält die Seminarunterlagen, welche wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung zusenden werden.

Stornierungsbedingungen
Bei Absage bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25 % der Teilnahmegebühr. Bei späteren Absagen wird die vollständige Teilnahmegebühr erhoben. Die Absage muss schriftlich erfolgen.

Tool
Der Webcast findet über Zoom statt. Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. Recording, File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Auskünfte
Bei weiteren Fragen steht Ihnen Cornelia Garthoff, Tel: +49 211 8772 3235, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen 
Deloitte

Recommended for you

Tuesday, 13 Apr 2021 10:00 a.m.
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung