Event
18 Nov.

IFRS-Praxisgespräche 2021

EU-Taxonomie-Verordnung und European Single Electronic Format (ESEF) – Round 2

Thursday, 10:30 a.m.

Virtual Conference-Reihe
28. Oktober & 18. November 2021, 10:30–12:00 Uhr

 

Anmeldung

Über die Veranstaltung

Kurz vor Jahresende möchten wir gerne mit Ihnen über aktuelle Fragestellungen der Unternehmensberichterstattung diskutieren. 

Nachdem die meisten betroffenen Unternehmen in Deutschland ihre Jahresfinanzberichte bereits in dem neuen elektronischen Berichtsformat ESEF offengelegt haben, stehen sie nun vor der zweiten Saison. Jetzt gilt es, die Erfahrungen aus der erstmaligen Anwendung zu nutzen und den Erstellungs- sowie den Veröffentlichungsprozess zu verbessern.

Hinzu kommt die im Jahr 2020 in Kraft getretene Taxonomie-Verordnung inklusive der diesbezüglichen delegierten Rechtsakte. Sie definiert eine – zunächst beschränkte – Berichtspflicht im Rahmen der nichtfinanziellen Berichterstattung für alle Berichte, die am oder nach dem 1. Januar 2022 veröffentlicht werden. Inhaltlich ist damit normalerweise das laufende Geschäftsjahr betroffen. Gefordert wird eine Darstellung der ökologisch nachhaltigen, taxonomiefähigen Wirtschaftstätigkeiten, wonach Unternehmen über den ökologisch nachhaltigen Anteil ihrer Umsatzerlöse, ihrer Investitionsausgaben (CapEx) und ihrer Betriebsausgaben (OpEx) gemäß Definition der Taxonomie berichten müssen.

Zudem enthält der Vorschlag der Europäischen Kommission vom 21. April 2021 zur Überarbeitung der Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD) weitere Änderungen. Neben einer Ausweitung von berichtspflichtigen Unternehmen, der Inhalte und Berichterstattung als Bestandteil des Lageberichts, soll der Nachhaltigkeitsbericht ebenfalls im ESEF-Format aufgestellt und unter Verwendung einer entsprechenden Tagging-Taxonomie ausgezeichnet werden. Sofern der Entwurf in diesem Jahr verabschiedet wird, sind die Änderungen erstmals auf Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2023 beginnen, anzuwenden.

Gemeinsam mit den renommierten Anbietern von Reporting-LösungenAMANA und Workiva, teilen wir mit Ihnen unsere bisherigen Erfahrungen und zeigen praktische Umsetzungsmöglichkeiten auf.

Wir laden Sie herzlich ein, während der Veranstaltung Ihre aktuellen Fragestellungen aus der Projektpraxis mit uns zu diskutieren.

Themen & Termine

Nächster Termin:
ESEF – Round 2
Donnerstag, 18. November 2021, 10:30–12:00 Uhr

  • Was sind die Erkenntnisse aus dem ersten Jahr der ESEF-Berichterstattung?
  • Was sind typische Fehler und wie können diese vermieden werden?
  • Gibt es neue Anforderungen/Best Practices?
  • Wie sollte das nächste Jahr der Offenlegung am besten vorbereitet werden?
  • Welche Trends gibt es am Markt?

Referenten: Okan Zengi, Deloitte und Richard Bössen, AMANA

 

Rückblick:
EU-Taxonomie-Verordnung
Donnerstag, 28. Oktober 2021, 10:30–12:00 Uhr

  • Wer ist von der Taxonomie-Verordnung betroffen?
  • Welche inhaltlichen Anforderungen und damit verbundenen Herausforderungen sind zu erwarten?
  • Wie ist der aktuelle Stand der Regulierung?
  • Wie sehen nächste Schritte und ein möglicher Projektplan aus? 
  • Wie könnte eine effiziente IT-Lösung zur Umsetzung der EU-Taxonomie aussehen? (Live-Demo)

Referenten: Sebastian Dingel, Deloitte und Corinna Krestel, Workiva

Bitte registrieren Sie sich hier.

Informationen

Termin
ESEF – Round 2
Donnerstag, 18. November 2021
10:30–12:00 Uhr
Zum Kalendereintrag

Anmeldung
Bitte melden Sie sich hier an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hinweis zu Zoom
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Auskünfte
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Bianka Wegner, Tel: +49 89 29036 6166.
 

Fachlicher Kontakt

Silvia Geberth

Silvia Geberth

Head of Accounting & Reporting Advisory Services

Silvia Geberth ist verantwortliche Partnerin für den Bereich Accounting & Reporting Advisory Services von Deloitte Deutschland. Ihre fachlichen Schwerpunkte sind rechnungslegungsbezogene Projekte im Rahmen von M&A Transaktionen und Börsengängen, die Einführung neuer Standards (bspw. IFRS 15 und 16), IFRS Umstellungen, gutachterliche Stellungnahmen und fachliche Beratung bei unterschiedlichen IFRS Fragestellungen. Sie ist Mitglied in diversen Arbeitskreisen und -gruppen bei IDW und DRSC.

Thursday, 18 Nov 2021 10:30 a.m.
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung