Seminar
25 - 26 Nov.

Krisenfrüherkennung & Krisenabwehr

Seminar in Kooperation mit dem IfUS-Institut

Heidelberg

25. und 26. November 2022
SRH Hochschule Heidelberg, Ludwig-Guttmann-Straße 6, 69123 Heidelberg

Anmeldung

Über die Veranstaltung

Am 1. Januar 2021 ist die gesetzliche Verpflichtung für Geschäftsführer haftungsbeschränkter Gesellschaften, ein Krisenfrüherkennungssystem zu implementieren, in Kraft getreten. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von Rechtsform und Größe des Unternehmens (§ 1 StaRUG). Kommen Geschäftsführer dieser Verpflichtung nicht nach, drohen Haftungsrisiken.

Krisenfrüherkennungssysteme tragen dazu bei, Haftungsrisiken für die Organe zu vermeiden, bestandsgefährdende Situationen frühzeitig zu erkennen und abzuwenden, den Unternehmenserfolg zu verbessern und die Kapitalkosten zu reduzieren.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie effektive Krisenfrüherkennungssysteme entwickelt und Maßnahmen zur Krisenabwehr umgesetzt werden können. Das im Seminar vermittelte Wissen hilft Ihnen als Geschäftsführer, persönliche Haftungsrisiken zu vermeiden und Ihr Unternehmen zu schützen. Interim Manager werden befähigt, ihre Mandanten bei der Implementierung entsprechender Systeme zu unterstützen und können so ihr Beratungsgebiet ausweiten.

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Aufsichtsräte, Berater, Interim-Manager, Finanzierer und Kaufmännische Leiter.

Melden Sie sich hier über unseren externen Kooperationspartner für das Seminar an.

Inhalte des Seminars

Grundlagen
Rechtliche Rahmenbedingungen (u.a. § 1 StaRUG, § 91 Abs. 2 AktG), IDW PS 340 n.F., Pflichten der Geschäftsleitung und Haftungsrisiken, Mindestanforderungen an Krisenfrüherkennung, Beurteilung des Grads der Bestandsgefährdung, Vorbereitung unternehmerischer Entscheidungsvorbereitung, Berichts- und Dokumentationspflichten

Krisenfrüherkennnung und Frühwarnsysteme
Idealtypische Krisenphasen als Ausgangspunkt, Aufbau intern und extern ausgerichteter Krisenfrüherkennungssysteme, operative Früherkennung, strategische Früherkennung, organisationale Verankerung der Krisenfrüherkennung (Berichtswesen, Reporting, Kultur und Führung), Bedeutung von Krisenfrüherkennung und Unternehmensplanung im Rahmen des Ratings, Praxisbeispiele

Maßnahmen zur Krisenabwehr
Strategische, operative und finanzwirtschaftliche Maßnahmen zur Krisenabwehr, rechtliche Rahmenbedingungen zur Krisenbewältigung: außergerichtliche Sanierung, StaRUG, Insolvenzverfahren

Referenten

Die Themen präsentieren Ihnen:

  • Harald Kam
    Diplom-Kaufmann, Director im Bereich Financial Advisory - Restructuring Services bei Deloitte
  • Harald H. Meyer
    Diplom-Kaufmann, Executive Interim Manager mit dem Schwerpunkt nachhaltige Restrukturierung und Insolvenzanmeldung

Mehr Informationen zum Seminar finden Sie auch in
diesem Flyer. 

Informationen

Termine
25. und 26. November 2022

Freitags, jeweils 10:00–17:30 Uhr
Samstags, jeweils 09:00–16:30 Uhr

Ort
SRH Hochschule Heidelberg
Ludwig-Guttmann-Straße-6
69123, Heidelberg

Anmeldung
Jetzt hier zum Lehrgang anmelden!

Alles Wichtige rund um das IfUS-Seminar (z. B. Inhalte, Referenten, Termine, Organisation, Leistung und Kosten) finden Sie auch auf der Eventwebsite des Veranstalters. 

Ansprechpartner

Harald Kam

Harald Kam

Turnaround & Restructuring

Harald Kam ist Director im Bereich Turnaround & Restructuring. Seit mehr als 20 Jahren berät er Kunden unterschiedlicher Größe und Branchen in Restrukturierungs- und Transformationssituationen sowohl konzeptionell als auch in der Umsetzungsbegleitung.   Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in der Optimierung von Finanzfunktionen sowie der Geschäftsmodell-Innovation in der Krise.    

25 - 26 Nov. 2022
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung