Event
4 Jul.

Steuern und Recht im Überblick

Trends und Änderungen in 2022

Monday, 12:30 p.m.

Montag, 4. Juli 2022, 12:30–13:30 Uhr

Im Rahmen des Webcasts möchten wir Ihnen in einer Stunde einen kompakten Überblick über die wichtigsten Änderungen in den Bereichen Ertragsteuern und Umsatzsteuer der letzten drei Monate sowie weitere Praxishinweise geben.

Anmeldung

Über die Veranstaltung

Gleich drei Gesetzgebungsverfahren haben im zweiten Quartal 2022 die letzten entscheidenden Hürden genommen. Wir informieren Sie in unserem Webcast über die gesetzlichen Neuregelungen des Vierten Corona-Steuerhilfegesetzes, des Steuerentlastungsgesetzes 2022 und des Gesetzes zur Neubestimmung des Zinssatzes bei der Verzinsung von Steuernachforderungen und Steuererstattungen.  

Auch auf EU-Ebene gibt es Neuigkeiten. Der kürzlich veröffentlichte Richtlinien-Vorschlag der EU-Kommission zu „DEBRA“ („debt-equity bias reduction allowance“) hat zum Ziel, die steuerliche Ungleichbehandlung von Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierungen zu reduzieren und sieht u.a. einen steuerlich abzugsfähigen, fiktiven Zins auf Eigenkapitalzuführungen vor. Darüber hinaus halten wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Hinblick auf die Umsetzung des Zwei-Säulen-Modells („Pillar One“ und „Pillar Two“) auf dem Laufenden.

Die Finanzverwaltung hat in diesem Quartal zu praxisrelevanten Themen, u.a. zur gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen und zur Einlagenrückgewähr durch Drittstaaten-Kapitalgesellschaften Stellung genommen. Des Weiteren liegt nun das finale BMF-Schreiben zur ertragsteuerrechtlichen Behandlung von virtuellen Währungen und sonstigen Token vor. Natürlich befassen wir uns auch mit den Highlights der Rechtsprechung der letzten Monaten, wie zum Beispiel mit der Entscheidung zur beschränkten Steuerpflicht bei einer Überlassung von Know-how.

In unserem Webcast machen wir Sie auf Erleichterungen für die Praxis im Bereich der Umsatzsteuer, genauer gesagt bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, aufmerksam und geben Ihnen Auskunft zur Anwendbarkeit des Reverse-Charge Verfahrens bei Telekommunikationsdienstleistungen.

Zu diesen, sowie weiteren Themen, geben wir – wie gewohnt – im Rahmen unseres Webcasts „Steuern und Recht im Überblick“ in einer Stunde einen kompakten Überblick. Dabei liegt der Fokus auf den wichtigsten Änderungen in den Bereichen Ertragsteuern und Umsatzsteuer der letzten drei Monate.

Der Webcast ist Bestandteil einer regelmäßigen Webcast-Reihe, in der wir über aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht berichten.

Bitte registrieren Sie sich hier für den Webcast.

Themenschwerpunkte

Internationale Entwicklungen

  • EU-Kommission: Richtlinien-Vorschlag zu DEBRA („debt-equity bias reduction allowance“)
  • Update zum EU-Richtlinienentwurf zur globalen Mindestbesteuerung („Pillar 2“)

Gesetzgebung

  • Update zum Vierten Corona-Steuerhilfe-Gesetzes
  • Update zum Steuerentlastungsgesetz 2022
  • Update zum Gesetz zur Neubestimmung des Zinssatzes bei der Vollverzinsung

Rechtsprechung

  • Beschränkte Steuerpflicht und Verpflichtung zum Steuerabzug bei zeitlich unbegrenzter Überlassung von Know-how
  • Gestaltungsmissbrauch bei einem sog. Cash-Circle
  • Wegzugsbesteuerung bei unentgeltlichen Übertragungen 

Finanzverwaltung

  • Folgen der Rechtsprechung zur gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen
  • Anerkennung einer Einlagenrückgewähr aus Drittstaaten-Kapitalgesellschaften
  • Ertragsteuerrechtliche Behandlung von virtuellen Währungen und sonstigen Token
  • Anwendungsfragen zur Grunderwerbsteuer (§ 1 Abs. 2a und § 1 Abs. 2b GrEStG)

Umsatzsteuer

  • Geänderte Anforderungen bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
  • Anwendbarkeit des Reverse-Charge-Verfahrens bei Telekommunikationsdienstleistungen

Informationen

Termin
Montag, 4. Juli 2022
12:30–13:30 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Hinweis zur Verwendung von Zoom
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Anmeldung
Bitte registrieren Sie sich hier für den Webcast.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Auskünfte
Bei Fragen steht Ihnen Denise Käshammer, Tel: +49 89 29036 8711, zur Verfügung.

Recommended for you

Monday, 4 Jul 2022 12:30 p.m.
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung