Webcast
8 Nov.

IFRS-Praxisgespräche 2023

Wednesday, 10:30 a.m.

Webcast | 8. November 2023, 10:30–12:00 Uhr

 

Anmeldung

Über den Webcast

In der vergangenen ESEF-Saison mussten Inlandsemittenten i. S. d. § 2 Abs. 14 WpHG erstmals ihren IFRS-Konzernanhang mit den obligatorischen 252 Basistaxonomie-Elementen auszeichnen (sog. Block-Tagging). Eines der Hauptprobleme war dabei, die mit der digitalen Berichterstattung verbundenen technischen, inhaltlichen und zeitlichen Herausforderungen nachhaltig in den Griff zu bekommen.

Vor dem Hintergrund der am 5. Januar 2023 in Kraft getretenen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) sollten Optimierungspotenziale jedoch zeitnah identifiziert und ausgeschöpft werden. Denn durch die CSRD weitet sich das ESEF-Format ab 2024 auch auf die Nachhaltigkeitsinformationen aus. Dadurch steigt sowohl die Relevanz der digitalen Berichterstattung als auch der Druck auf die betroffenen Unternehmen.

In unseren diesjährigen IFRS-Praxisgesprächen skizzieren wir auf Basis unserer Erfahrungen und Lessons Learned aus der vergangenen ESEF-Saison, wie die digitale Nachhaltigkeitsberichterstattung aussehen könnte. Zusammen mit unserem Co-Speaker, Richard Bössen, Mitglied der Sustainability Reporting Technical Expert Group (EFRAG) und einer der Hauptarchitekten der künftigen ESRS-Taxonomie, geben wir erste Einblicke in das ESG- bzw. ESRS-Tagging und diskutieren mögliche Herausforderungen.

Anmeldung

Bitte registrieren Sie sich hier für die Veranstaltung.

Themen

ESEF: Block-Tagging Lessons Learned sowie Ausblick & Insights zum ESG- bzw. ESRS-Tagging

  • ESEF Block-Tagging Lessons Learned
  • Anforderungen an die digitale ESRS-Nachhaltigkeitsberichterstattung nach ESEF
  • ESG-Tagging | Ausblick & Insights

Referenten: Silvia Geberth (Deloitte), Okan Zengi (Deloitte), Richard Bössen (EFRAG)

Informationen

Termin
Mittwoch, 8. November 2023
10:30–12:00 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Anmeldung
Sie können sich hier für den Webcast registrieren.

Hinweis zu Zoom
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z. B. File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Ansprechpartner
Bei Fragen steht Ihnen gerne Bianka Wegner, Tel: +49 89 29036 6166, zur Verfügung.

Wednesday, 8 Nov 2023 10:30 a.m.
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung