Event
29 Sep.

Regionale (Führungs-)Rolle aus Sicht des Arbeitsrechts, Steuern und Sozialversicherung

Risiken und Praxisfälle

Tuesday, 10:00 a.m.
Veranstaltungssprache: German

Unsere Schulung "Regionale (Führungs-)Rolle aus Sicht des Arbeitsrechts, Steuern und Sozialversicherung", wird dieses Jahr als Webcast durchgeführt.

Anmeldung

Über die Veranstaltung

Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder und leitende Arbeitnehmer sind per se in ihrer Rolle international tätig. Sie sind in vielen Ländern physisch tätig und vertreten oft verschiedene Konzerngesellschaften in unterschiedlichen Rollen. 

Aus unserer Erfahrung, aber auch aus den Ergebnissen von Betriebsprüfungen im In- und Ausland zeigt sich, dass viele Unternehmen die steuerlichen, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Risiken solcher grenzüberschreitenden Führungsrollen oft unterschätzen. Dies führt zu erheblichen finanziellen Aufwendungen und Reputationsschäden.

Daneben werden häufig die Konsequenzen dieser grenzüberschreitenden Führungsrollen auf die persönlichen Lebensumstände der Personen komplett übersehen, was insbesondere im Bereich der Sozialversicherung weitreichende Auswirkungen haben kann.

Im Rahmen unseres Seminars werden wir unsere Erfahrungen teilen und auf komplexe Konstellationen bei grenzüberschreitenden Führungsrollen im Detail eingehen. Anhand von Fallbeispielen besprechen wir die aktuelle Verwaltungspraxis deutscher und ausländischer Behörden.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Online-Registrierung zur Veranstaltung an. 

Themen

Im Rahmen unserer Veranstaltung erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen: 

  • Was ist bei der Wahl der passenden Vertragsstruktur aus Sicht des Arbeitsrechts zu beachten?
  • Wie wird das Arbeitsverhältnis mit internationalen Bezug ordentlich gekündigt/aufgehoben?
  • Wie wird das Besteuerungsrecht bei grenzüberschreitenden Führungstätigkeiten den einzelnen Staaten zugeteilt?
  • Welche Besonderheiten sind bei der steuerlichen Beurteilung (insbesondere bei steuerlichen Qualifikationskonflikten) zu beachten?
  • Welche Umstände haben Einfluss auf die jeweilige Zugehörigkeit zum Sozialversicherungssystem?
  • Was zeigen die Ergebnisse der ausländischen Sozialversicherungsprüfungen?
  • Ist es möglich, im deutschen Sozialversicherungssystem zu verbleiben?
  • Bestehen Besonderheiten bei den Melde- und Registrierungspflichten für Führungskräfte in Europa (Posted Workers Directive)?

Informationen

Termin:
Dienstag, 29. September 2020
10.00–11.30 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Teilnahmegebühr:
€ 50 (zzgl. gesetzl. Umsatzsteuer)

Die Gebühr enthält die Seminarunterlagen, welche wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung zusenden werden.

Stornierungsbedingungen:
Bei Absage bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25 % der Teilnahmegebühr. Bei späteren Absagen wird die vollständige Teilnahmegebühr erhoben. Die Absage muss schriftlich erfolgen.

Hinweis zur Verwendung von Zoom
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. Recording, File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Auskünfte:
Für weitere Fragen steht ihnen Cornelia Garthoff, Tel: +49 211 8772 3235, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Recommended for you

Tuesday, 29 Sep 2020 10:00 a.m.
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung