Article

MaRisk

Rundschreiben der BaFin vom 14. Dezember 2012 und Entwurf der fünften Novelle vom 16. Februar 2016 (NEW!)

Die MaRisk regeln umfassend das Risikomanagement und damit das Herzstück von Instituten. Mit dem Deloitte Poster zu MaRisk haben Sie einen Wegweiser durch die Module an der Hand – für die geltende Fassung sowie den aktuellen Entwurf der fünften Novelle.

Die aktuell noch gültige vierte MaRisk-Novelle ist mit dem 1. Januar 2013 in Kraft getreten.

Im Rahmen einer Konsultation der Verbände hat die BaFin aktuell den Entwurf  der nunmehr fünften MaRisk-Novelle mit Stand 16. Februar 2016 veröffentlicht.

Neben Anpassungen an die geltende Rechtslage und Aufsichtspraxis wurden insbesondere europäische bzw. internationale Regelungen in die MaRisk übernommen. Wesentliche Änderungen betreffen die Anforderungen an Datenmanagement, Datenqualität und Aggregation von Risikodaten (vgl. BCBS 239), die jedoch nur für große und komplexe Institute gelten. Ferner sind die Anforderungen aus AT 7.2 auch beim Einsatz von individueller Datenverarbeitung (IDV) entsprechend zu beachten.

Darüber hinaus hat AT 9 (Auslagerungen) umfassende Ergänzungen erfahren, die insbesondere die Einstufung bezogener Software mit individueller Anpassung als Auslagerung, gruppenweite Vorgaben für die Risikoanalyse sowie ein zentrales Auslagerungsmanagement umfassen. Zudem sieht BT 3.5 einen mindestens jährlichen Bericht zu wesentlichen Auslagerungen vor. Die Konsultationsfrist für den Entwurf läuft noch bis 7. April 2016.

Einen Wegweiser durch die immer umfangreicheren MaRisk bietet unser Poster, welches das Zusammenwirken der einzelnen Module darstellt.

Das Poster steht in deutscher und englischer Fassung sowie in der Entwurfsfassung aus Februar 2016 für Sie zum Download bereit.

Fanden Sie diese Information hilfreich?