Arbeiten bei Deloitte

Azubis bei Deloitte

Erfahrungen aus erster Hand

Sie sind sich nicht sicher, welcher Weg für Sie der richtige ist? Unsere Auszubildenden geben Ihnen Einblicke in die verschiedenen Tätigkeiten und ihren Arbeitsalltag bei Deloitte.

Julia – Bürokauffrau

Über Ausbildungsstellen habe ich mich auf Internet-Jobbörsen, wie „meinestadt.de“ informiert. Auch der Besuch von Ausbildungsmessen hat mir dabei geholfen, einen Überblick über die vielen verschiedenen Ausbildungsangebote zu bekommen. Da ich gerne Kontakt mit Menschen habe und organisatorische Aufgaben übernehme, habe ich mich für eine Ausbildung zur Bürokauffrau entschieden. Einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsabläufe im Personalbereich zu bekommen, finde ich sehr interessant. Ich habe Deloitte als Arbeitgeber gewählt, da es ein großes, internationales Unternehmen ist, das seinen Auszubildenden viel Abwechslung, gute Unterstützung sowie gute Karriereperspektiven bietet. Auch schon im Bewerbungsprozess habe ich gemerkt, dass Deloitte ein sehr dynamisches und innovatives Unternehmen ist.

Marcel – Steuerfachangestellter

Bevor ich meine Ausbildung zum Steuerfachangestellten angefangen habe, wollte ich eigentlich einen komplett anderen Berufsweg einschlagen. Durch persönliche Umstände musste ich meine Pläne jedoch ändern und war auf der Suche nach einem anderen Berufsziel. Bei meiner Suche wurde ich durch einen Bekannten auf Deloitte aufmerksam gemacht und habe mich im Internet über das Unternehmen sowie die Ausbildungsprogramme informiert. Ich war von der Vielfalt, der Größe und Internationalität beeindruckt und der Beruf des Steuerfachangestellten weckte mein Interesse, sodass ich mich hierfür bewarb. Wenige Zeit später fand ich mich in einer Welt voller Paragraphen, Richtlinien und Erlassen wieder. Die Betreuung und die Gestaltung der Ausbildung bei Deloitte gefallen mir sehr gut; wie z.B. die flexible Arbeitszeiten, der angebotene Englischkurs sowie das „Rotationssystem“, bei dem man mehrmals für einige Monate in andere Abteilungen wechselt und somit einen Einblick in die verschiedenen Sachbereiche des Steuerwesens gewinnt. Meine Ausbildung neigt sich langsam dem Ende zu und ich muss sagen, bis heute habe ich meine Entscheidung von damals nicht bereut.

Agata – Kauffrau für Bürokommunikation

Die ersten Monate sind für mich als Neu-Einsteiger bereits vergangen. Dank der zahlreichen Stellenbörsen im Internet habe ich die passende Ausbildungsstelle sowie den perfekten Arbeitgeber für mich gefunden. Die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bietet mir viele berufliche Perspektiven, Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie interessante Aufgaben. Durch verschiedene Praktika habe ich die Möglichkeit gehabt einige Erfahrungen zu sammeln, die mich in meiner Entscheidung diesen Ausbildungsberuf auszuüben, bestärkten. Internationalität, diverse Bereiche sowie Markterfolg und Größe des Unternehmens waren für mich unschlagbare Argumente. Deloitte ist ein innovatives Unternehmen mit mehreren Geschäftsbereichen, in denen ich viele interessante, abwechslungsreiche Tätigkeiten ausübe und kennenlerne. Das Unternehmen fordert und fördert seine Mitarbeiter. Die wichtigsten Faktoren für die Wahl meines Arbeitgebers wurden erfüllt und meine Erwartungen wurden übertroffen. Bei Deloitte fühle ich mich sehr gut aufgehoben.

Thomas – Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Um dem Doppeljahrgang, der durch G8 entstanden ist, zu entkommen, beendete ich die Schule bereits nach der 12. Klasse. Für mich war von Anfang an klar, dass ich eine Ausbildung anfangen wollte. Da ich Spaß an Computern habe und schon in der Schule begeistert vom Informatikunterricht war, erschien mir die Richtung IT genau richtig. Im Internet habe ich mich dann schlau gemacht und regelmäßig online und in der Zeitung geguckt in welchen Betrieben eine solche Ausbildung möglich ist. Eines Tages sah ich dann die Anzeige von Deloitte. Da ich mit dem Namen erst mal nichts anzufangen wusste, informierte ich mich im Internet über das Unternehmen. Ich war beeindruckt von der Größe und dem Auftreten von Deloitte und beschloss mich dort zu bewerben. Nach Durchlauf des Auswahlverfahrens, konnte ich als „Weihnachtsgeschenk“ die Unterschrift auf meinen Ausbildungsvertrag setzen.

Anna – Steuerfachangestellte der Doppelqualifikation

Mir war schon früh klar, dass ich im Bereich der Betriebswissenschaften arbeiten möchte. Als ich dann von der Doppelqualifikation gehört hatte, informierte ich mich auf der Internetseite der Steuerberaterkammer und der Hochschule Niederrhein über den Verlauf der Ausbildung und des Studiums. Dieses ist so aufgebaut, dass ich 3 Tage in meinem Ausbildungsbetrieb, einen Tag an der Hochschule Niederrhein und einen Tag an der Berufsschule bin. Besonders gut gefällt mir hierbei die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Für Deloitte als Arbeitgeber habe ich mich dann entschieden, weil ich in einem internationalen Unternehmen die Möglichkeit habe, viele verschiedene Abteilungen kennen zu lernen. Außerdem gefiel mir die Möglichkeit, meine Englischkenntnisse zu verbessern.

Kimberly - Steuerfachangestellte der Dualen Ausbildung Plus

Das erste Mal in Kontakt getreten mit Deloitte bin ich auf der Berufe live Messe in Köln, auf der mich ein Azubi vom Unternehmen und dem dualen Studienprogramm überzeugen konnte. Das Duale Studium verläuft so, dass ich eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten mache und dafür an 1,5 Tagen an der Berufsschule und 3,5 Tagen im Unternehmen verbringe. Zusätzlich besuche ich an 2-3 Abenden die Woche Vorlesungen des Studienganges Steuerrecht an der FOM. Nachdem ich mich online beworben hatte, wurde ich sehr schnell zum Auswahlverfahren eingeladen. Nach wenigen Tagen erhielt ich einen Anruf, mit einer Einladung zum Vorstellungsgespräch, welches auch für mich der ausschlaggebende Punkt war, Deloitte als Arbeitgeber zu wählen. Das gute Gefühl, das ich während des Vorstellungsgesprächs hatte, habe ich bis heute.

Fanden Sie diese Information hilfreich?