Article

Deloitte Buddies

Robert & Rika, euer Ansprechpartner am Campus Berlin!

Wie es ist als Student bei Deloitte zu arbeiten? Das beantworten euch unsere Deloitte Buddies! Die Buddies sind Werkstudenten oder ehemalige Praktikanten aus verschiedenen Unternehmensbereichen, die euch Insights aus erster Hand geben. Kontaktiert unsere Buddies einfach per E-Mail, trefft sie auf dem Campus eurer Hochschule oder besucht sie bei unseren Campus-Stammtischen.

Deloitte Buddy Berlin: Robert

Robert studiert Wirtschaftingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Berlin. Seit Mai 2016 ist der 26-Jährige als Werkstudent im Breich Risk Advisory – Cyber Risk Services bei Deloitte tätig. Sein Motto: Zwischen Reden und Tun liegt das Meer.

Ihr habt Fragen an Robert? Dann kontaktiert ihn über LinkedInXing oder per E-Mail unter buddy.berlintu@deloitte.de

Wie bist du zu Deloitte gekommen und was beinhaltet deine Tätigkeit?

Ich hatte schon immer eine große Affinität zur Unternehmensberatung und durch meine frühere Tätigkeit in einer Studentischen Unternehmensberatung bereits verschiedene Schnittpunkte mit Deloitte. Zudem gewinnt das Thema Cyber Risk Security rasant an Bedeutung und wird in absehbarer Zeit die wichtigsten Veränderungen in der globalen und  Deutschen Industrielandschaft (Stichworte Connected Car und Industrie 4.0) absichern. Ich wollte Teil dieser zukunftsweisenden Entwicklung sein, wertvolle Einblicke erlangen und habe mich daher bei Deloitte (Risk Advisory) beworben.

Was findest du in deiner Zeit bei Deloitte am spannendsten?

Am spannendsten ist es, den aktuellen Organisations- und Entwicklungsstand verschiedener Unternehmen zu begreifen, Einblicke zu bekommen und zu sehen, welchen Impact die Projekte von Deloitte erzeugen.

Was ist für dich das Besondere an Deloitte? Warum arbeitest du gerne bei Deloitte?
Die Teamkultur ist hervorragend. Anerkennung und Wertschätzung prägen die Zusammenarbeit und motivieren täglich zu hoher Leistungsbereitschaft. Hier möchte ich ausdrücklich Deloitte und das Cyber Risk Services Team loben. Des Weiteren ermöglicht die flexible Arbeitszeit eine optimale Anpassung an die universitären Verpflichtungen, was als Werkstudent von sehr hohem Wert ist.

Setze fort: Bei Deloitte…

… wird man mit spannenden Herausforderungen gefordert, von Kollegen und Vorgesetzten gefördert und profitiert von einer steilen Lernkurve in zukunftsweisenden Branchen und Thematiken.

Das mag ich an meiner Hochschule und am Studentenleben in Berlin besonders:

Die Vielzahl an Vereinen und Initiativen, wie die studentische Unternehmensberatung CCT, bei denen Studenten wertvolle Erfahrungen sammeln können, die sie persönlich und fachlich weiter bringen als jedes Semester voll mit Uni-Kursen.

Deloitte Buddy Berlin: Rika

Rika studiert Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität zu Berlin. Seit September 2016 ist  die 20-Jährige als Werkstudent im Bereich Business Process Solutions im Tax bei Deloitte tätig. Ihr Motto:  “Scientia potentia est - Francis Bacon (1561-1626)”.

Ihr habt Fragen an Rika? Dann kontaktiert Sie über LinkedInXing oder per E-Mail unter buddy.berlintu@deloitte.de

Wie bist du zu Deloitte gekommen und was beinhaltet deine Tätigkeit?

Deloitte kannte ich bereits durch selbst organisierte Karrieremessen an meiner Universität und durch eine Bekannte, die dort arbeitet. Durch meine Bekannte, die in der Abteilung BPS arbeitet, habe ich erfahren, dass dort langfristige Praktika mit einer Vergütung angeboten werden. Ich habe mich sofort dort beworben, da ich gern praktische Erfahrungen in einem multinationalen Unternehmen sammeln wollte. Als Bachelorstudentin wollte ich früh Kontakte zur Berufswelt knüpfen und die Praxis und ihre Herausforderung im Vergleich zum theoretischen Studium erleben.

Was findest du in deiner Zeit bei Deloitte am spannendsten?

Die internationale und vielseitige Ausrichtung der Tätigkeiten meiner Abteilung sorgen immer noch für ein spannendes Arbeitsumfeld. Die Aufgaben variieren zwischen wiederkehrenden, allmonatlichen Tätigkeiten und individuellen, komplexen Sachverhalten, die eigene Literaturrecherche erfordern. Während meiner Zeit habe ich viel über Kommunikation, Zeitmanagement und das Fach gelernt. Gerade statistische Meldungen verschiedenster Art kenne ich jetzt und verstehe die Theorie meiner Lehre an der Universität besser.

Was ist für dich das Besondere an Deloitte? Warum arbeitest du gerne bei Deloitte?

Auch als Praktikantin/Werkstudentin wird man als vollwertiger und wichtiger Teil des Teams angesehen. Die Ansprache mit Du ist sehr angenehm und fördert die persönliche Zusammenarbeit. Trotzdem wird ein gesundes Maß an Arbeitsmotivation vorausgesetzt. In Kombination ergibt sich ein sehr professionelles und wünschenswertes Arbeitsumfeld. Ich lerne immer noch viel Fachliches und werde von meinen Vorgesetzten weitergebildet und gefördert. Es gibt keine Diskriminierung am Arbeitsplatz und als Frau habe ich die gleichen Aufstiegschancen wie meine Kollegen, was für mich persönlich ein ausschlaggebender Grund ist, hier zu bleiben. Besonders gefällt mir, dass man mit guter Arbeit und Hingabe die Chance hat, direkt beim Mandanten oder auf Projektebene zu arbeiten.

Das mag ich an meiner Hochschule / am Studentenleben in Berlin besonders:

Die Freie Universität gründete sich als Gegenpol zur Humboldt-Universität und hat daher einen offenen, leicht rebellischen Charakter. Das spiegelt sich in unser stark forschenden Professorenschaft wieder und auch in Berlin als Haupt- und Großstadt. Berlin ist meine Heimatstadt und bietet Multikulturalität, viele Studenten und auch eine enorm vielseitige Start-Up-Szene. Berlin kommt nie zur Ruhe. Berlin ist jedoch auch ein Ort der Gegensätze. Daher mag ich die Ruhe und die Natur in der Umgebung meiner Uni ebenso gern.

Fanden Sie diese Information hilfreich?