Arbeiten bei Deloitte

Büromanagement

Jede Menge Potenzial. Für alle, die clever koordinieren und organisieren können.

Ausgebildete Kaufleute für Büromanagement sorgen dafür, dass alles vor Ort reibungslos läuft: Sie bearbeiten, assistieren und unterstützen. Die Fachbereiche sind bei der Abwicklung des Tagesgeschäfts auf Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten angewiesen.

Kauffrau/-mann für Büromanagement

Dank vorher festgelegter Wahlqualifikationen können wir Sie besonders fit machen für Bereiche, die in unserem Geschäft von entscheidender Bedeutung sind. Dazu gehören zum Beispiel Erfahrungen im Personalwesen, in der Assistenz und im Sekretariat, im Rahmen der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle sowie hinsichtlich der Abläufe in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Sie können sich nicht genau vorstellen, was dahintersteckt? Unsere Erfahrungsberichte von ausgesuchten Azubis helfen Ihnen bestimmt dabei, sich ein besseres Bild von den jeweiligen Aufgaben und Abläufen zu machen.

Ausbildungsbeginn: Ab Anfang August eines jeden Jahres



Ausbildungsdauer: Die Ausbildungszeit beträgt zwischen zweieinhalb und drei Jahren.



Ausbildungsorte: Diverse Standorte.

Ihr Profil:

Sie sind engagiert, kommunikativ, offen für Neues und kommen mit anderen Menschen schnell ins Gespräch. Sie besitzen mindestens die Fachoberschulreife (mittlere Reife), haben Erfahrungen mit gängigen MS-Office-Programmen und sind an modernen Kommunikationsmedien interessiert.
Die Tätigkeiten: Sie begleiten die Unternehmensprozesse im kaufmännischen Bereich und koordinieren maßgeblich bürowirtschaftliche Abläufe. Darüber hinaus unterstützen Sie die Fachbereiche bei der Abwicklung des Tagesgeschäfts.

Ihre Bewerbung: Bewerben Sie sich jetzt für den Ausbildungsstart im August 2017.

Hier finden Sie unsere aktuelle Stellenausschreibung für eine Ausbildung im Bereich Büromanagement:

Auszubildende (m/w) zum Kaufmann für Büromanagement ab August 2017

Hinter den Kulissen - Mitarbeiter im Interview

Sebastian Evers berichtet über seinen beruflichen Werdegang und seine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement.

Erfahrungsbericht

Vanessa Ramon Simon absolviert seit September 2014 die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Deloitte. Hierbei ist sie in der Funktion Tax & Legal, Service Line Tax Management Consulting tätig.
Ihr persönliches Motto: Akzeptiere oder verändere.
 

Aus welchen Gründen haben Sie den Ausbildungsberuf sowie Deloitte als Arbeitgeber gewählt?

Auf Deloitte bin ich durch eine Freundin gekommen, die ebenfalls hier arbeitet. Sie hat mir Deloitte als Arbeitgeber empfohlen, da Deloitte viel für die Auszubildenden macht. So habe ich mich dann auf der Homepage unter Kariere über die Ausbildungsberufe informiert. Zudem hat mir meine Freundin einen Prospekt mitgebracht, in dem geschildert wurde, welche Qualifikationen man für die Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement mit sich bringen muss und welche Aufgaben einen erwarten. Das Gesamtpaket hat mich dann letztendlich angesprochen, woraufhin ich mich beworben habe.

Wie ist Ihr persönlicher Werdegang?

Ich habe letztes Jahr erfolgreich Abitur gemacht.

Wie läuft Ihre Ausbildung grob ab? Welche Inhalte werden bei der Ausbildung abgedeckt?

Meine Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre und in der Zeit werde ich in den Wahlqualifikationen Assistenz- und Personalwesen ausgebildet. Zwei mal wöchentlich besuche ich die Berufsschule. In meiner Ausbildung lerne ich die Koordinierung bürowirtschaftlicher Abläufe, zum Beispiel Korrespondenzbearbeitung, Organisation von Reisen und Sekretariatsführung.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Deloitte aus?

Mein typischer Arbeitstag beginnt mit dem Schriftverkehr. Ich leite Dokumente an den Mandanten weiter. Diese Aufgabe begleitet mich jeden Tag. Der Rest des Tages gestaltet sich immer unterschiedlich. Ich plane und buche Reisen für meine Kollegen, beziehe Mandanteninformationen aus dem Internet, verwalte die Büromaterialien und bestelle bei Bedarf nach. Zudem erstelle ich Präsentationen und pflege Mandanteninformationen in unser System ein.

Was bietet Ihnen Deloitte außerhalb der regulären beruflichen Ausbildung?

Deloitte bietet die Möglichkeit, nach der Arbeitszeit Bekanntschaften innerhalb von Deloitte zu schließen und auch zu pflegen. Zum Beispiel werden Auszubildende zu Beginn der Ausbildung zu einem Kicker-Turnier eingeladen.

Welchen Aspekt Ihrer Ausbildung finden Sie am spannendsten?

Den Aspekt Verantwortung zu übernehmen. Zu wissen, dass ich durch gute Arbeit die ganze Abteilung entlasten kann und so viel Zeit eingespart werden kann.

Was sollte man für die Ausbildung bei Deloitte mitbringen?

Auf jeden Fall sollte man Verantwortungsbewusstsein mitbringen, Spaß an der Arbeit, Organisationsfähigkeit und man sollte vor allem kommunikativ sein.

Wie sehen Ihre Entwicklungsmöglichkeiten bei Deloitte aus bzw. wie soll es nach der Ausbildung weitergehen?

Deloitte bietet nach der Ausbildung individuelle Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, die mir vielfältige Möglichkeiten bieten. Dies geschieht dann in Absprache mit meinem Vorgesetzten und nach meinen Präferenzen hinsichtlich meiner weiteren Entwicklung.

Welchen Beitrag leisten Sie mit Ihrer Arbeit für die Kunden, Ihre Kollegen oder sogar für die Gesellschaft, kurz gesagt: Was ist Ihr persönlicher Impact?

Durch meine Arbeit entlaste ich meine Kollegen. Ich plane einiges für sie, sodass sie sich besonders bei organisatorischen Fragen jederzeit an mich wenden können. Ich erleichtere Ihnen durch meine Arbeit den Arbeitsalltag.

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen

onclick="goog_report_conversion('https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/global/Documents/Risk/gx-ra-safeguarding%20the%20IoT.pdf');_gaq.push(['_trackPageview', '/content/dam/Deloitte/global/Documents/Risk/gx-ra-safeguarding%20the%20IoT.pdf']; ga('send', 'event', 'Download', ‘gx-ra-safeguarding%20the%20IoT.pdf');">