Article

Call for Innovation        

Erfahrungsberichte

Kommen Sie im Dezember zu uns nach Berlin ins Greenhouse und lernen Sie Deloitte als eine der weltweit größten Unternehmensberatungen kennen. In einer Real Estate Case Study erarbeiten Sie in kleinen Teams die zukünftige Innovationsstrategie eines Immobilienunternehmens. Hier finden Sie Erfahrungsberichte von ehemaligen Teilnehmern.

Stefanie Hobel war bei dem Recruiting Event "Call for Innovation" 2016 dabei und arbeitet nun als Consultant im Real Estate Consulting. Sie berichtet uns davon, wie sie das Event wahrgenommen hat und warum sie jetzt bei Deloitte ist.

Für mich war der „Call for Innovation“ von Deloitte ein sehr aufschlussreiches, lustiges aber zugleich herausforderndes und am Ende auch sehr erfolgreiches Event, da mir dies den Weg zu Deloitte geebnet hat.

Ich habe mich bei dem Event beworben, da meine Universität darauf aufmerksam gemacht hat und ich mich gerne mit jungen Leuten aus der Immobilienbranche austauschen und das Unternehmen Deloitte sowie den Job als Berater kennenlernen wollte. Am Ende hat mich das Team von Deloitte, der abwechslungsreiche Arbeitsalltag eines Beraters sowie die Arbeitsweise und Interaktion untereinander so überzeugt, dass ich mir einen Jobeinstieg nach meinem Studium bei Deloitte im Bereich Real Estate Consulting sehr gut vorstellen konnte.

Das Event hat am Freitagnachmittag in Berlin mit einer entspannten Vorstellungsrunde begonnen, bei dem das gesamte Deloitte Team sowie der Bereich Real Estate Consulting vorgestellt wurden. Des Weiteren hat man die Möglichkeit bekommen, bereits die anderen Teilnehmer des Calls kennenzulernen. Generell fand ich es sehr schön, dass nur eine sehr geringe Teilnehmerzahl zu dem Event eingeladen wurde, da man somit die Möglichkeit hatte, sich mit allen Teilnehmern sowie Deloitte Teammitgliedern eng auszutauschen und zu vernetzen.

Zudem wurde uns die Möglichkeit geboten, schon einmal unsere spannende Location für das Wochenende zu erkunden: Das „Deloitte Greenhouse“. Das Greenhouse ist ein innovativ designter Arbeitsbereich von Deloitte, der durch die speziell kreierte Atmosphäre die Arbeitenden zu neuen, innovativen Ideen anregen und sie aus Ihrem Arbeitsalltag herausholen soll.

Am Samstagmorgen ging es dann mit dem Hauptevent los, bei dem wir zuerst einmal in Teams aufgeteilt wurden und unsere Projektaufgabe vorgestellt bekommen haben. Wir hatten zur Aufgabe bekommen uns eine neue, innovative Idee in der Immobilienbranche zu überlegen und diese am Ende vor einer Jury, wie bei dem Modell „Die Höhle der Löwen“ vorzustellen. Dies war wirklich sehr herausfordernd in der limitierten Zeit zu meistern, aber am Ende waren wir alle überrascht und begeistert, was wir innerhalb dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt bekommen haben. Zwischendurch gab es während des Events immer wieder Gelegenheiten zu Einzelgesprächen mit Deloitte Mitgliedern, um gezielt Fragen zum Arbeitsalltag im Bereich Real Estate Consulting stellen zu können. Des Weiteren konnten wir während des gesamten Events das „Deloitte Greenhouse“ weiter erkunden sowie innovative Items, die im Greenhouse zur Verfügung stehen, austesten.

Mit einem Abendessen bei einem guten Italiener in der Nachbarschaft wurde das Event sehr schön beendet. Am nächsten Morgen sind dann alle Teilnehmer wieder in ihre Heimatstandorte abgereist.

Markus Amrhein war bei dem Recruiting Event "Call for Innovation" im Jahr 2016 dabei und ist nun als Consultant im Real Estate Consulting. Er berichtet uns davon, wie er das Event wahrgenommen hat und warum er jetzt bei Deloitte ist.

Der Call for Innovation bei Deloitte im Greenhouse in Berlin war für mich rückblickend eine intensive, herausfordernde und unterhaltsame, aber auch erfolgreiche Veranstaltung. Durch den Call konnte ich den Beruf des Consultants, die anderen Teilnehmer und Deloitte als möglichen Arbeitgeber näher kennenlernen. Die Veranstaltung zeigte uns die Möglichkeiten und Perspektiven bei Deloitte auf. Aufmerksam auf das Event wurde ich über meine Universität. 

Innovationen und Immobilienbranche sind meist eher Gegensätze, umso spannender war es in diesem Zusammenhang an so einem Event teilzunehmen. Was wir uns darunter vorstellen konnten, welche Rolle eine Unternehmensberatung hier spielt, war mir zunächst unklar.

Nach der Einladung zu dem Call for Innovation ging alles ganz schnell. Die Anreise und Unterkunft wurde durch Deloitte organisiert und zwei Wochen später ging es nach Berlin ins Greenhouse. Dort angekommen, war ich beeindruckt von der Umgebung im Greenhouse und dem, was dort alles geboten wird. Nach einem ersten Kennenlernen, haben wir am Donnerstag eine kurze Präsentation über das Unternehmen bekommen und erfahren, wie Deloitte Innovationen vorantreibt und fördert. Ein erstes kleines Highlight waren die vielen Gadgets im Greenhouse, welche uns durch die Betreuer erklärt wurden und an denen wir uns versucht haben. Am nächsten Tag haben wir in Gruppen einen Case zum Thema: "Entwicklungen von Innovationen in der Immobilienwirtschaft" erarbeitet und anschließend vor einer Jury präsentiert. Nach dem Feedback von den nun neuen Kollegen haben wir den Abend gemeinsam bei einem leckeren Dinner und bei einem Glas Wein und Bier ausklingen lassen.

Volker Wörmann war beim Recruiting Event "Call for Innovation" im Jahre 2014 dabei und arbeitet nun als Senior Consultant im Bereich Real Estate Consulting. Er berichtet uns, wie ihm das Event in Erinnerung geblieben ist.

Der Call for Innovation bei Deloitte – rückblickend eine eindrucksvolle, anstrengende, lehrreiche und genauso erfolgreiche Veranstaltung. Für mich ist der „Call“ eine super Möglichkeit den Beruf des Consultants, nette Mitstreiter und gleichzeitig einen interessanten Arbeitgeber kennenzulernen.

Doch fangen wir vorne an. Über das Schwarze Brett meiner Fakultät bin ich auf das Recruiting Event aufmerksam geworden. Schon längere Zeit ist mir aufgefallen, dass Unternehmensberatungen für beispielsweise den Finanzbereich unterschiedlichste Recruiting Events anbieten. Für Studenten und Absolventen von Immobilienstudiengängen fehlten vergleichbare Veranstaltungen allerdings vollständig. Da ich kurz vor meinem Masterabschluss stand, war das für mich eine super Gelegenheit erste Schritte auf dem Bewerbermarkt zu machen und so schickte ich meinen Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben nach Düsseldorf. Es folgte die Einladung und dann ging alles echt schnell.

Ich weiß noch wie beeindruckt ich morgens in dem großen Atrium des Düsseldorfer Standorts war, der Rest des Tages verschwimmt in einer Mischung von Aufregung, Freude, iPads, Stress, Tischkicker, Case Study, Vorträgen, Essen, eigenen Präsentationen, Party. Ohne den konkreten Ablauf auflisten zu wollen, ich war am Ende genauso platt wie beeindruckt. Doch was genau hat mich so beeindruckt? In erster Linie war es die perfekte Organisation. Und das, obwohl es der erste Call for Innovation überhaupt war! Ein weiterer Punkt war der positive Umgang der Kandidaten und die Stimmung untereinander, wie auch mit den „Kollegen“ von Deloitte. Ich war erstaunt, wie viele Betreuer beteiligt waren und dieses Event begleitet haben. So war es einfach Kontakte zu knüpfen und die brennenden Fragen in den Pausen und auch während der Programmpunkte zu platzieren. Was mir wirklich gut gefallen hat, war der Case. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen in der Beratungsbranche geht es nicht vorwiegend darum stur seine Methodenkompetenz darzustellen. Wie der Name schon sagt, geht es um Innovationen, ein Thema wo sich jeder einbringen kann, egal ob Architekt, Bauingenieur oder BWLer. Dieser Ansatz findet sich bei Deloitte im gesamten Unternehmen wieder - in der Kultur sowie in der täglichen Arbeit.

Ich habe mich umso mehr gefreut, als mein Betreuer mich nach dem Event angerufen und gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte bei Deloitte „einzusteigen“ – Aus heutiger Sicht (viele Projekte und Erfahrungen später) stelle ich erstaunt fest, wie sehr das Event der Arbeit im Bereich Real Estate Consulting ähnelt. Die größte Gemeinsamkeit ist wohl, sich kontinuierlich neuen Herausforderungen zu stellen und diese mit seinem Team zusammen erfolgreich zu meistern.

Yannick Miller war 2014 Teilnehmer des Recruiting Events "Call for Innovation" und begann nach Anschluss des Studiums seine Tätigkeit im Real Estate Consulting Team. Im Folgenden berichtet Yannick, wie er das Event damals wahrgenommen hat und warum er jetzt bei Deloitte ist.

Herausfordernd, spannend und informativ – mit diesen drei Adjektiven lässt sich wohl ganz gut beschrieben, wie ich den Call for Innovation (CfI) wahrgenommen habe. CfI steht dabei als Akronym für den nunmehr zum dritten Mal stattfindenden Call for Innovation. Ebenso passend wäre Consulting für Immobilienspezialisten, denn diese interessante Kombination erwartet die Teilnehmer, die sich im Vorfeld bereits erfolgreich für das Event qualifizieren konnten.

Während ausgefallene Recruiting Veranstaltungen in den klassischen Feldern der Beratungsbranche eher die Regel statt die Ausnahme sind, hält sich das Angebot im Bereich Real Estate Consulting doch sehr in Grenzen. Umso größer war die Begeisterung, als ich über die Fakultät vom Call for Innovation erfuhr.

Mit Innovationen in der Immobilienbranche konnte ich zunächst nicht viel anfangen und welche konkrete Rolle dabei eine Unternehmensberatung spielt war mir auch nicht so richtig klar. Da half nur eins: Hinfahren und rausfinden! 

Allein die Location im Headquarter Düsseldorf war schon sehr beeindruckend. Noch besser war allerdings die Betreuung vor Ort durch das Real Estate Team, die sich bei einem morgendlichen Get-Together zwischen Kaffee und Croissants bereits den ersten Fragen stellten. Auf die obligatorische Unternehmenspräsentation folgte dann direkt im Anschluss die Case Study. In 4-er Gruppen wurde den Vormittag über diskutiert, Konzepte an Flipcharts skizziert, Excel-Tabellen befüllt und Powerpoint Folien gebastelt. Danach wurden Konzepte wieder überworfen, Excel-Tabellen auf Eis gelegt und Powerpoint hat sich hoffnungslos aufgehängt – Wow, und in einer knappen Stunde sollte daraus eine überzeugende Präsentation für die Jury werden? Also nochmal voller Einsatz, schließlich galt es ja spektakuläre Preise zu gewinnen. Am Ende waren wir wohl teilweise selbst überrascht, wie gut unsere Arbeit im Team funktionierte und welches Ergebnis wir der Jury schlussendlich präsentieren konnten. Die Eindrücke des Tages konnten mit den anderen Teilnehmern und dem Real Estate Team bei einem gemeinsamen Dinner im Düsseldorfer Medienhafen ausgetauscht werden, wobei sich in unkomplizierter Atmosphäre die Möglichkeit bot, Fragen zum Tagesgeschäft sowie den Einstiegsmöglichkeiten bei Deloitte zu platzieren.

Am Ende des Tages hatte ich dann auch eine bessere Vorstellung davon, wie die Themen Immobilien, Innovation und Beratung zusammenpassen. Diese interessante Kombination hat mich dazu bewegt, mich für einen Festeinstieg zu bewerben und aus der Jury von damals sind die Kollegen von heute geworden. Das Thema Immobilien einfach mal von einer völlig anderen Seite betrachten, über den Tellerrand hinaus blicken und denken und Utopie mit analytischer Vorgehensweise kombinieren, das ist der Call for Innovation. Will you answer it?

Sie möchten teilnehmen? Dann bewerben Sie sich direkt auf unserer Karriereseite für unser Call for Innovation Event.

Bewerbungsschluss: 18. November 2018

Wir freuen uns darauf Sie persönlich kennenzulernen!

Ihre Ansprechpartnerin

Hannah Lahrssen

hlahrssen@deloitte.de

Fanden Sie diese Information hilfreich?