Article

SAP EWM Case Study Event – Experience Logistics 2018

Erfahrungsbericht

Welche Herausforderungen gilt es auf einem SAP Projekt zu bewältigen und wie sieht der typische Alltag eines SAP Beraters aus?

Im Rahmen der ersten SAP Case Study zum Thema Extended Warehouse Management (EWM) bekamen 20 Studierende der Hochschule Heilbronn die Möglichkeit diese und viele weitere Fragestellungen gemeinsam mit SAP Beratern von Deloitte zu diskutieren.

Ziel des zweitägigen Events war es, den Teilnehmern einen Einblick in die SAP Logistik Beratung bei Deloitte zu ermöglichen und ein Bewusstsein für die Vielfältigkeit des Bereichs Extended Warehouse Management zu schaffen. Die Komplexität von logistischen Prozessen wurde anhand aktueller Projektbeispiele veranschaulicht. Der Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und SAP Beratern vermittelte ein realistisches Bild des Berateralltags. 

Case Study Tag 1: 22. November 2018

Im ersten Teil der Case Study wurden die Studierenden dazu ermutigt die Rolle eines SAP Beraters einzunehmen, um in Gruppen einen Angebotspitch zu entwickeln, der im Anschluss vor einem fiktiven Produktionsunternehmen vorgestellt werden musste.  Ziel des ersten Teils war es, einzelne Projektphasen eines IT-Projektes aufzuzeigen und die typischen Methoden und Tools zur Projektumsetzung aufzuführen. Hinzu kam die Auseinandersetzung mit wichtigen Fragestellungen rund um das Thema S/4 HANA sowie verschiedener Rollout Strategien. Hierbei kam es nicht nur auf das fachliche Wissen der Studierenden an, sondern auch auf ihre Spontanität, denn die vortragenden Gruppen mussten sich immer wieder den kritischen Fragen des fiktiven Kunden stellen. 

Nach wertvollen Erkenntnissen aus den einzelnen Gruppenarbeiten und vielen neu gewonnenen Impulsen wurde der Abend bei einem Abendessen in der Düsseldorfer Altstadt verbracht. Eine tolle Möglichkeit für die Studierenden die Berater von ihrer privaten Seite kennenzulernen und Fragen zu Themen wie Karrieremöglichkeiten, Work-Life Balance, oder dem Einstieg bei Deloitte zu stellen.

Case Study Tag 2: 23. November 2018

Der zweite Tag begann mit einer Führung durch die Deloitte Factory, bei der Use-Cases der Mitarbeiter aus den verschiedenen Service Lines präsentiert wurden. Hierbei standen vor allem die Logistik bezogenen Cases im Vordergrund, die mit viel Aufmerksamkeit verfolgt wurden. Speziell das automatisierte Hochregallager aus Fischer-Technik sorgte für reges Interesse, da es vollständig von einem SAP EWM System gesteuert wird und die Studenten und Studentinnen einen direkten praktischen Bezug zu den am Vortag erlernten theoretischen Kenntnissen knüpfen konnten.

Im zweiten Teil der Case Study konnten die Studierenden noch einmal tiefer ins Projektgeschehen und in die Welt des EWM eintauchen und zeigten anhand eines selbst erstellten Lagerlayouts die verschiedenen logistischen Prozesse auf welche mit der Software abgebildet werden können. Ebenso wurde die Einbindung von aktuellen Themen wie Digitalisierung, IoT oder Drohnen mit in die Fragestellung aufgenommen, bei denen die einzelnen Gruppen sehr viel Kreativität und Einfallsreichtum zeigen konnten. Im Anschluss erhielten die Studierenden der Studiengängen „Supply Chain Management“ und „Intralogistiksysteme“ ein kurzes Feedback zu ihrer Ausarbeitung.   

Die Ausrichtung der SAP EWM Case Study war eine erfolgreiche Fortführung der Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn und soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden.  

Haben Sie Interesse daran in die Welt der Logistik einzutauchen und zu erfahren wie die neuesten technischen Trends mit SAP EWM umgesetzt werden können? Dann bewerben Sie sich jetzt!

(Senior) Consultant (m/w/d) - SAP EWM - MFS (Materialflusssteuerung)      

(Senior) Consultant (m/w/d) - SAP Extended Warehouse Management

(Senior) Manager (m/w/d) - SAP Extended Warehouse Management

Business Analyst (m/w/d) Consulting - SAP Extended Warehouse Management

 
Fanden Sie diese Information hilfreich?