Article

InSight - Die Financial Advisory Recruiting Days auf Sylt

Erfahrungsberichte 

Das berichten Teilnehmer über InSight

Rafael Schwieters, Consultant Financial Advisory - Valuation & Modelling 

Er selbst war bei den InSight Recruiting Days auf Sylt dabei. Jetzt berichtet Ihnen von seinen Erfahrungen und von seinem Einstieg bei Deloitte.

Welche Tipps kannst du zukünftigen Bewerbern geben?

Ich kann jedem, der sich eine Karriere im Bereich des Financial Advisory vorstellen kann, das InSight-Event nur wärmstens empfehlen. Eine bessere Gelegenheit Deloitte, das Financial Advisory und seine Mitarbeiter in allen Facetten kennenzulernen gibt es nicht. Die Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit und man bekommt einen sehr guten Eindruck über das Unternehmen. Man sollte diese Chance nutzen, sich nicht verstellen und unverkrampft überprüfen, ob Deloitte als Arbeitgeber zu einem passt. Natürlich entspannt es das Event zusätzlich, wenn man sich auf die Fachbereiche, die einen besonders interessieren, vorbereitet. Ein buntes Rahmenprogramm und eine wunderbare Location runden InSight ab. Ich kann wirklich nur jedem raten, sich dieses Event nicht entgehen zu lassen.

Wie bist du zu Deloitte gekommen und was beinhaltet deine Tätigkeit?

Ich bin über das InSight-Event zu Deloitte gekommen. Das Event bietet eine tolle Möglichkeit die verschieden Service Lines des Financial Advisory in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen und sich einen umfassenden Eindruck der verschiedenen Bereiche und der dort arbeitenden Menschen zu verschaffen. Ich hatte mich auf die Service Line Valuation & Modelling beworben und konnte mir im Zuge des Events einen intensiven Eindruck des Bereichs verschaffen. Das InSight-Event war ein durchweg positives Erlebnis und ganz klar ein Grund, weshalb ich mich für Deloitte entschieden habe.

Deloittes Valuationbereich bietet Bewertungen für Unternehmen, Unternehmensteile und Vermögensgegenstände im Zusammenhang mit Transaktionen und Umstrukturierungen auch für bilanzielle oder steuerliche Zwecke. Das bedeutet im konkreten Arbeitsalltag z.B. das Plausibilisieren von Planungen durch Marktanalysen, Erstellen von integrierten Bewertungsmodellen, Ermittlung von bewertungsrelevanten Parametern, sowie eine adressatengerechte Aufbereitung der Ergebnisse.

Kannst du uns einen typischen Arbeitsalltag skizzieren?

Mein typischer Arbeitstag startet im Büro in Düsseldorf, da die Valuation-Abteilung nur gelegentlich beim Mandanten vor Ort ist. Je nach Projektstatus und Anzahl der Projekte fallen unterschiedliche Tätigkeiten an, die von der Ermittlung von Bewertungsparametern über Gespräche mit dem Mandanten bis zur Erstellung eines Bewertungsmodels oder Berichts reichen. Alles in allem gibt es nicht „den“ typischen Arbeitsalltag, sondern jeder Tag ist anders und bietet neue Herausforderungen. Gerade das macht für mich den Reiz der Arbeit aus.

Welchen Aspekt deines Jobs findest du am spannendsten?

Am spannendsten ist für mich, dass kein Projekt dem anderen gleicht. Man muss für jedes Projekt die spezifischen Charakteristika des Kunden analysieren und ein Verständnis für das Umfeld und Geschäftsmodell des Mandanten entwickeln, um eine faire Bewertung vornehmen zu können. 

Was ist für dich das Besondere an Deloitte? Warum arbeitest du gerne bei Deloitte?

Aus meiner persönlichen Erfahrung bietet Deloitte ein positives, junges, dynamisches und internationales Umfeld. Die Tätigkeiten sind fordernd, abwechslungsreich und man lernt und sieht viel. In der Abteilung herrscht eine gute und offene Atmosphäre. Darüber hinaus bietet und Deloitte seinen Mitarbeitern eine Vielzahl an berufliche Entwicklungsmöglichkeiten (CFA, WP etc.) und fördert dies. 

Christopher Werzner ist Consultant im Bereich Financial Advisory -Forensic. Er war selbst bei InSight auf Sylt dabei. Jetzt berichtet er Ihnen von seinen Erfahrungen.

Wie bist du auf die InSight Recruiting Days gestoßen? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Auf die Financial Advisory Recruiting Days auf Sylt bin ich durch einen Newsletter von e-fellows.net gestoßen. Die Möglichkeit, sich für zwei verschiedene Service Lines bewerben zu können, hat mich besonders angesprochen, da man sich durch die Bewerbung noch nicht auf einen Bereich festlegen muss. Im Vorfeld mussten ein Online Test und ein Telefoninterview absolviert werden, auf die im Dezember eine Einladung zu InSight folgte. Auf Sylt gab es sowohl eher formelle Agendapunkte wie Case Studies und Interviews, wie auch informelle Gelegenheiten mit Mitarbeitern von Deloitte in Kontakt zu treten, wie beispielsweise durch gemeinsame Ausflüge. Als besonders angenehm habe ich außerdem die Vorstellung der verschiedenen Service Lines am ersten Tag empfunden, da dies ein sehr guter Icebreaker war und man einen umfassenden Überblick über Financial Advisory bekommen hat.

Die Anwesenheit zahlreicher Direktoren und Partner hat mich besonders beeindruckt. Hierdurch wird dem Bewerber eine extrem hohe Wertschätzung entgegengebracht und bietet darüber hinaus die Gelegenheit, sich direkt zum Berufsstart ein Netzwerk innerhalb von Deloitte aufbauen zu können.

Welche Tipps kannst du zukünftigen Bewerbern geben?

Wer sich seinen beruflichen Start im Business Financial Advisory vorstellen kann, dem kann ich nur wärmstens empfehlen, sich für InSight zu bewerben. Es gibt vermutlich keine bessere Möglichkeit ein Unternehmen vor dem Berufseinstieg so detailliert kennenzulernen sowie erste Kontakte knüpfen zu können. Nach vier Tagen auf Sylt kann man mit Sicherheit eine fundierte Entscheidung für seinen Berufseinstieg treffen.

Was ist für dich das Besondere an Deloitte? Warum arbeitest du gerne bei Deloitte?

Die Unternehmenskultur von Deloitte sagt mir besonders zu. Die lockere Atmosphäre von den Recruiting Days zeigt sich auch in der täglichen Arbeit im Team. Man verfolgt Ziele gemeinsam und wird auch kontinuierlich durch Weiterbildungsmaßnahmen wie Schulungen gefördert. Die direkte Aufnahme als vollwertiges Teammitglied sowie die Mitarbeit an multidisziplinären und internationalen Projekten bieten jedem Mitarbeiter eine steile Lernkurve und großen Abwechslungsreichtum.