Article

Navigate the future with confidence

Join our dynamic team and help to make an impact that matters

Du interessierst dich für die Strategie weltweit führender Unternehmen und durch maßgeschneiderte Programme messbar Wachstum und Wertsteigerung zu erzielen? Du möchtest für unsere Kundinnen und Kunden ihre strategische Ausrichtung definieren, Entscheidungen auf der Ebene des gesamten Unternehmens oder für bestimmte Organisationsbereiche/ Regionen mitgestalten und hast dabei stets das große Ganze im Blick? Wir auch.

Lerne uns vom 27. - 28. Mai 2021 in einem virtuellen Event kennen. Arbeite mit uns an einem praxisnahen Fallbeispiel, und bringe deine Kompetenz und Persönlichkeit ein und sichere dir deinen Direkteinstieg.

Was dich erwartet

  • Lerne das weltweit führende Beratungsunternehmen kennen und finde heraus, ob Deloitte zu dir passt
  • Erweitere zwei Tage lang deinen Horizont durch spannende Austauschformate und exklusive Insights 
  • Arbeite an einer praxisnahen Case Study und bringe deine Persönlichkeit und Kompetenz ein
  • Stelle unseren Beraterinnen und Beratern deine Fragen bei einem virtuellen Abendevent und lerne die Atmosphäre innerhalb des Teams besser kennen
  • Das beste kommt zum Schluss: Wenn du uns während dem Event von dir überzeugst, wartet am Ende ein Angebot zum Festeinstieg bei uns

Bewirb dich bis zum 16.05.2021

Jetzt bewerben

Wen wir suchen

  • Du befindest dich am Ende deines Bachelor- oder Masterstudiums mit sehr guten Leistungen
  • Relevante Praxiserfahrung (z.B. durch Praktika)
  • Interesse nach deinem Studium als Beratender wichtige strategische und operative Fragestellungen der größten Player verschiedenster Industrien auf nationaler und internationaler Ebene zu lösen
  • Sehr gutes Verständnis betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge, ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und eine strukturierte Vorgehensweise
  • Starkes Interesse an Geschäftsstrategien und Geschäftsmodellen, zukunftsweisenden Technologien und Digitalstrategie sowie an Kosten- und Restrukturierungsfragestellungen
  • Ausgeprägter Teamgeist, hohe Motivation und Lernbereitschaft sowie eine offene und positive Haltung
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil)

Event Insights

Das sagen unsere Teilnehmer:innen über vergangene Events:

Das sagen unsere Kolleg:innen über vergangene Events:

Der erste Tag des Events begann mit einer Unternehmensvorstellung die sich, anders als ich es von bisherigen Unternehmensvorstellung kannte, mehr aus persönlichen Erfahrungsberichten und unter dem Leitfaden „warum ich mich immer wieder neu für Deloitte entscheiden würde“ zusammensetzte. Auf mich wirkte diese Vorstellung sehr authentisch und schuf für mich daher direkt eine persönliche und angenehme Atmosphäre.

 

- Matthias, Consultant im Bereich Strategy & Business Design

Da ich frisch aus dem Studium kam und bisher keine Berührungspunkte zur Beratungsbranche hatte, war ich zu Beginn etwas nervös und aufgeregt. Allerdings, wurde mir die Nervosität schnell genommen, da gleich zu Anfang alle Teilnehmende  und Deloitte-Mitarbeitende sehr offen und freundlich waren. 

 

- Clara, Consultant im Bereich Strategy & Business Design

Professional Insights

Transformation Champions: Sieben Erfolgsfaktoren für die Transformation

Gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Laamanen vom Institut für Management der Universität St. Gallen haben wir die Erfolgsfaktoren für Transformationen untersucht. Ziel der aktuellen Studie ist es, die Managementpraktiken zu identifizieren, die die Chance für Erfolg erhöhen und Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil sichern.

10 Fragen an Egbert Wege von Monitor Deloitte

Egbert Wege leitet seit 2016 als verantwortlicher Partner die Strategieberatung Monitor Deloitte und den Bereich Retail. In der Chefschule auf e-fellows.net erklärt er, wie du erkennst, ob du das Zeug zur Führungskraft hast und gibt dir einen wertvollen Rat für deine Karrierelaufbahn.

COVID-19 und die Kosten – Wege aus der Krise

Um die kurz- und langfristigen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Unternehmen in Deutschland – sowohl aus der Perspektive der Transformation als auch der Performance-Steigerung – besser zu verstehen, hat Deloitte eine Studie mit Top-Führungskräften unterschiedlicher Branchen durchgeführt. Dabei stammen 79 der insgesamt 1.089 Teilnehmende aus Deutschland und sind direkt an den Bemühungen ihrer Unternehmen um Kostenmaßnahmen und Unternehmenstransformation beteiligt.

Employee Insights

Unsere Kolleginnen und Kollegen geben Einblicke in ihren Karriereweg bei Monitor Deloitte und erzählen von spannenden Projekten.

"Hallo! Mein Name ist Vanessa Gerhardy und ich bin seit 2004 in der Beratung. Damals habe ich bei Monitor in München angefangen und wollte 1-2 Jahre Erfahrung sammeln bevor ich zu einem anderen Job wechseln würde. Fast 10 Jahre später, 2013, bin ich mit der Akquisition zu Monitor Deloitte gekommen.

Mein erstes Projekt bei Monitor war im Medizintechnikbereich – und bevor ich mich umsah war ich zwei Jahre beim Auftraggebenden und fest im Life Sciences & Healthcare (LSHC) Team verankert. Der Weg in „meine“ Industrie war also zufällig, dafür ist mir schnell bewusst geworden wie gerne ich für Unternehmen arbeite, die tägliche neue und bessere Medikamente und Instrumente auf den Markt bringen, um unsere Gesundheit zu verbessern. Meine Passion für die Industrie hat sich über die Jahre nur verfestigt und ich könnte mir heute nicht mehr vorstellen, in einem anderen Bereich zu arbeiten.  

Prägend waren für mich auch die zwei Jahre, die ich bei Monitor in New York verbracht habe. Dort habe ich sowohl meine Kundinnen und Kunden als auch unsere Firma noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen können. Ich kann jedem Beratenden nur empfehlen, eine Zeit in der Nähe des Headquarters zu sein! Die Größe und Tiefe unserer Capabiliities ist mir dort erst wirklich bewusst geworden und auch den US Pharma Markt, bei uns in der Branche der größte, habe ich erst dort verstanden. Zudem sind die Netzwerke, die ich damals baute, heute noch sehr wertvoll.

Mittlerweile wohne ich mit meinem Mann und unseren vier Kindern in meiner alten Heimatstadt Hamburg. Die Nähe zur Familie sowie unser tolles Au Pair und Kinderfrau helfen sehr dabei, Beruf, Reisen und Kinder in Einklang zu bringen. Auch unsere Kundinnen und Kunden haben sich gewandelt und erwarten Präsenz vor Ort nur noch für große Meetings. So schaffe ich es, meist nur zwei Tage pro Woche auf Reisen zu sein. Diesen Rhythmus kennen die Kinder inzwischen gut und nehmen ihn – meist – nicht als Belastung wahr. Da sie zu viert sind fühlen sie sich auch nie wirklich alleine :-) Und wenn ich in Hamburg bin, schaffe ich es fast immer mit den Kindern Abendbrot zu essen und sie dann ins Bett zu bringen. Diese Zeit ist mir sehr wichtig und wird entsprechend priorisiert. Die Beratung bietet in der Hinsicht tolle Freiräume und Flexibilität, die man auf jeden Fall nutzen sollte!  

Herausfordernd sind Wochen, an denen ich dann doch mal vier oder sogar fünf Tage unterwegs bin. Dies sind oft Phasen, in denen viel Projektaktivität herrscht und zeitgleich viele interne Meetings stattfinden. Da Deutschland ein sehr dezentrales Land ist, muss man für diese meist auch reisen. Schwierig sind auch stressige Projektphasen, bei denen ich abends, nach dem zu Bett bringen der Kinder, noch lange arbeiten muss. Dass mein Mann auch Beratender ist, macht das Ganze natürlich nicht besser! Hier hilft nur vorausschauendes Planen und die liebe Bitte an Großeltern, mal eine oder zwei Wochen bei uns einzuhüten. Glücklicherweise sind diese Phasen nie sehr lang, so dass meist alles wieder recht schnell ins Lot kommt."

- Vanessa, Director

„Mein Ambassador Exchange mit der Türkei startete mit einer simplen E-Mail von unserer Führungskraft, in dessen Betreff nur stand:“ Möchtest du drei Monate in die Türkei gehen für ein Exchange?“. Da ich mein Erasmus Auslandsjahr bereits in Istanbul verbracht hatte und die Sprache auch einigermaßen beherrsch(t)e, war mir sofort klar, dass ich gerne einmal die Arbeitswelt in der Türkei erleben wollte. Zirka 4-5 Monate später, nachdem ich mich eigenständig um ein Arbeitsvisum und einen Arbeitsvertrag gekümmert hatte, flog ich nach Istanbul und bezog die mir von der türkischen Member Firm gestellte, möblierte Wohnung. Im 13. Stock eines neuen Wohnkomplexes mit Blick über den gesamten Bosporus. Mashallah!

In meinem drei Monaten, war ich nun volles Teammitglied von Deloitte Turkey und bearbeitete insgesamt zwei Projekte im Bereich Consumer Goods. Die Arbeit war hoch professionell und intensiv, Meetings von Kundinnen und Kunden dagegen oft gefühlt hoch emotional. Saßen am Anfang noch alle und sprachen Englisch, standen am Ende alle und redeten wild auf Türkisch durcheinander. Herrlich. Dennoch habe ich in dieser Zeit gelernt, was richtiger Teamgeist ist, was die Untiefen der osmanischen Küche wirklich bedeuten, und dass die Türkei einfach eines der gastfreundschaftlichsten Länder überhaupt ist. Ich kann einen solchen Austausch jeder und jedem nur empfehlen!”

- Anna, Manager

"Ich bin 2013 mit einem Bachelorabschluss bei Monitor Deloitte eingestiegen. Für einen MBA habe mich aufgrund des praktischen Fokus entschieden. Ausschlaggebend bei der Wahl der Schule waren für mich drei Faktoren: (1) die geographische Verteilung des Netzwerks, (2) das Ranking, und (3) der persönliche Fit. Da ich ein globales Netzwerk einem US-fokussierten vorziehen würde, war es schnell klar, dass ich in Europa bleiben würde. Durch intensive Recherche über die verschiedenen Rankings (Financial Times, Economist) stand meine Grundauswahl schnell klar: IESE in Barcelona, LBS in London, oder ESADE in Sant Cugat. Am Ende überzeugte mich die IESE am meisten. Das dortige MBA-Programm ist unglaublich international aufgestellt, die Schule vertritt Werte die mir persönlich wichtig sind, und hatte das überzeugendste Angebot was die kontinuierliche Integration von Partnerschaften in die gesamte MBA-Community angeht. Und einmal ernsthaft: Wer würde nicht zwei Jahre in Barcelona leben wollen?

 

Ich bewarb mich im Dezember 2015 mit mehreren Anschreiben, Aufsätzen, meinem GMAT- und TOEFL Score, welche ich parallel zum Projektalltag zusammenstellte. Teil der Bewerbung waren auch Empfehlungsschreiben von Führungskräfte, wobei ich auf Unterstützung von Monitor Deloitte Partner und Direktoren zählen konnte. Nach einem persönlichen Gespräch sowie der Zusage kurz danach, konnte ich einen Sponsorship-Vertrag mit Monitor Deloitte unterschreiben, welcher mir eine Erstattung der vollen Studiengebühren bei meiner Rückkehr zusicherte. Der MBA ist unglaublich hilfreich, sich auf persönlicher Ebene weiterzuentwickeln. Ich lernte viel über mich selbst und welche Prioritäten ich für mich setzen sollte, um meine persönliche Work-Life-Balance tatsächlich zu erreichen."

- Tobias, Manager

 

Partnerschaften

Unsere Campus Champions

Max, London School of Economics and Political Science

Max hat an der London School of Economics and Political Science studiert und ist heute Teil des Teams Monitor Deloitte.

Wann und was hast du an deiner Uni studiert?

Von 2011 bis 2014 habe ich an der LSE meinen Bachelor in Economic History gemacht. Danach habe ich noch den Master in International Political Economy (IPE) angehängt, den ich im September 2015 abgeschlossen habe. Im Beratungsumfeld bin ich also eher „Exot“.

Warum hast du dich für Monitor entschieden?

Einerseits hat mich die akademische Tradition von Monitor fasziniert – die sich bis heute durch unsere analytisch geprägten Methoden in den Projekten bemerkbar macht. Andererseits habe ich am Bewerbertag viele offene, engagierte und sympathische Mitarbeitende kennengelernt. Und dieser Eindruck hat sich in den Projektteams bestätigt!

Was war dein bisher spannendstes Projekt?

In meinem spannendsten Projekt haben wir einen Trading-Desk für einen internationalen Energieversorgenden aufgebaut. Dabei hat ein Monitor Deloitte-Team den Auftraggebenden von der strategischen Richtungsfindung über die Definition der zukünftigen Organisationsstruktur bis hin zur Vorbereitung der Systemauswahl begleitet. Mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen von Deloitte zusammenzuarbeiten war eine spannende Erfahrung und hat es uns ermöglicht, dem Auftraggebenden die Bandbreite unserer Expertise zur Seite zu stellen. 

Paulina, WHU – Otto Beisheim School of Management

Paulina ist nach ihrem Studium an der WHU fest bei Monitor Deloitte eingestiegen.

Wann und was hast du an deiner Uni studiert?

Ich habe ab 2013 im 30. Jahrgang im Bachelor studiert und auch anschließend meinen Master in Management an der WHU absolviert. Nach 5 Jahren in Vallendar hat es mich dann endlich in die Großstadt München gezogen ;)

Warum hast du dich für Monitor entschieden?

Monitor steht für mich für einen tollen Team Spirit und eine familiäre Atmosphäre. Seit Beginn meines Praktikums im Sommer 2018 habe ich mich direkt wohl gefühlt und mich somit für den Festeinstieg entschieden. Das Gemeinschaftsgefühl, das wir an der WHU so schätzen, spielt auch bei Monitor eine große Rolle.      

Was war dein bisher spannendstes Projekt?

Mein spannendstes Projekt war die Markteintrittsstrategie für ein asiatisches
Geflügelproduktionsteam, welches sein Geschäft im deutschen Markt ausbauen möchte. In einem kleinen Team, haben wir den gesamten deutschen Lebensmittel-Einzelhandel und Großhandel analysiert und diverse Eintrittsszenarien entwickelt. 

 

 

Sandra, University of Oxford

Sandra hat sich bereits vor vier Jahren aufgrund der spannenden Projekte und der kollegialen Atmosphäre für Monitor Deloitte entschieden.

Wann und was hast du an deiner Uni studiert?

Ich habe von September 2017 bis September 2018 an der University of Oxford im „Master of Business Administration“ (MBA) studiert.

Warum hast du dich für Monitor entschieden?

Für Monitor Deloitte habe ich mich bereits vor über 4 Jahren entschieden, da mich im Bewerbungsgespräch die kollegiale Atmosphäre direkt angesprochen hat – auf deutsch gesagt, ich fand das war eine „coole Truppe“ :-).  Weiterhin fand ich die Projekte im Bereich „Digital“ sehr spannend.

Was war dein bisher spannendstes Projekt?

Mein bisher coolstes Projekt war die Entwicklung einer 5-Jahres-Strategie für eine internationale Entwicklungshilfeorganisation mit ca. 120mio jährlichen Spendeneinnahmen. Mit Kundinnen und Kunden zusammenzuarbeiten, die um jedes Menschenleben kämpfen, erfordert eine andere Arbeitsweise als bei einem DAX-30 Unternehmen.

Über Strategy & Business Design

Mutige strategische Entscheidungen und eine präzise Umsetzung sind heute wichtiger denn je. Egal ob es darum geht, unbekannte Wachstumsfelder zu erschließen, die neuesten Innovationen auf den Markt zu bringen, die Organisation durch Transformationen zukunftssicher zu machen oder Risiken effektiver zu managen: Unternehmen müssen jede dieser Herausforderungen als einen Meilenstein begreifen, an dem sich der künftige Erfolg oder Misserfolg und vielleicht sogar das wirtschaftliche Überleben entscheiden.

Strategic Transformation @Deloitte – Creating Impact that Matters

Strategy & Business Design | Melena Weise, geb. Wupper | Mitarbeitervideo

Fanden Sie diese Information hilfreich?