Article

Deutsche Fitnessbranche mit hoher Dynamik

Studie analysiert Mitgliederrekord von 9,1 Millionen

Die Branche setzte 2014 mit ihrer Steigerung von rund 530.000 Mitgliedern (+6,1%) ihren kontinuierlichen Wachstumstrend der letzten Jahre fort.

„Wir beobachten einen spannenden Wandel, der insbesondere von Fitnessketten vorangetrieben wird: Sie gewinnen zunehmend an Marktanteilen und neue Fitnessformate wie „High5“ von McFIT oder „re-level“ von Fitness First dürften für weitere Bewegung sorgen“

Karsten Hollasch, Partner Corporate Finance und Leiter der Deloitte Sport Business Gruppe in Deutschland

Deutschland europaweit an der Spitze des Fitnessmarktes

Deutschland verzeichnet mit rund 9,1 Millionen Mitgliedern 18,2 Prozent der insgesamt 50,1 Millionen Mitglieder in Fitnessstudios in Europa und bot damit den größten Fitnessmarkt 2014. Nicht zuletzt wegen der fortschreitenden Digitalisierung besitzt er trotz dieses weiteres Wachstumspotenzial.

Dabei rufen die veränderten Konsumentenwünsche zwei Marktdynamiken hervor: Einerseits eine anhaltende Polarisierung der Preissegmente – sichtbar durch die steigende Anzahl von Discount- und Premiumanbietern. Andererseits die zunehmende Angebotsdiversifikation, sodass sich neben den klassischen Full-Service-Anbietern auch Special-Interest-Angebote erfolgreich etablieren konnten.

 

Die beiden Studien „Der deutsche Fitnessmarkt“ und „European Health & Fitness Market“ erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen