Future of Mobility

Article

CFO Survey Frühjahr 2018 – Ausblick Maschinenbau

Der deutsche Maschinenbau erwartet eine Verschlechterung der aktuellen Wirtschaftslage. Erste Anzeichen sind sinkende Geschäftsaussichten und verringerte operative Margen im Zuge steigender Kosten.

Die Wirtschaft Deutschlands befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend. Doch unsere CFO-Befragung des deutschen Maschinenbaus zeigt, dieser Trend schwächt sich zunehmend ab. Die Geschäftsaussichten der Unternehmen sind seit Herbst 2017 stark gesunken und zeigen, dass nur noch jedes fünfte Unternehmen die aktuelle Lage positiver als vor drei Monaten beurteilt. Insbesondere Risiken, wie steigender Protektionismus, aber auch steigende Lohn- und Rohstoffkosten, belasten die Geschäftstätigkeit des Maschinenbaus.

 

Die Studie identifiziert fünf Trends für den Maschinenbau:

1. Wirtschaftslage hervorragend, aber es wird mit Abkühlung gerechnet
Alle befragten Finanzvorstände sehen die deutsche Wirtschaft in einer guten bis sehr guten Verfassung und bezweifeln mehrheitlich, dass die deutsche Wirtschaft weiterhin so rasant wächst.

2. Geschäftsaussichten sinken trotz steigender Umsatzerwartungen
Trotz zunehmender Umsatzerwartungen sinkenden die Geschäftsaussichten des Mittelstands. Gründe dafür sind unter anderem steigende Lohn- und Rohstoffkosten in den kommenden 12 Monaten.

3. IT-Ausstattungen und Prozessoptimierungen stehen im Fokus der Investitionspläne der Unternehmen.
Mehr als 80% der Unternehmen wollen in die Bereiche IT und/oder Prozessoptimierung investieren. Investitionsstandort Nummer 1 ist dabei Deutschland.

4. Geopolitische Entwicklungen weiterhin größtes Risiko für Maschinenbau
Internationaler Protektionismus bleibt weiterhin ein großes und reales Risiko für die exportorientierten Unternehmen des Maschinenbaus. Zugleich verschärft sich im Inland das Risiko des Fachkräftemangels.

5. Digitalisierung der Finanzfunktion nimmt zu
Drei von vier Finanzfunktionen des Maschinenbaus nutzen mittlerweile Big Data Analytics für Effizienzsteigerungen und Entscheidungsunterstützungen. Dennoch hat lediglich ein Drittel der Finanzfunktionen bereits begonnen ihre Organisationstruktur an die Anforderungen der Digitalisierung anzupassen.  

 

Über den Deloitte CFO Survey

Der Deloitte CFO Survey reflektiert die Einschätzungen und Erwartungen von CFOs deutscher Großunternehmen und des gehobenen Mittelstands zu makroökonomischen, unternehmensstrategischen und finanzwirtschaftlichen Themen. Der Survey wird in einem halbjährlichen Turnus durchgeführt und hat zum Ziel, Trends und Trendbrüche zu identifizieren.

Die vorliegende Studie ist der 13. deutsche Deloitte CFO Survey. Die Befragung wurde online im Zeitraum zwischen dem 27. Februar und 22. März 2018 durchgeführt. 150 CFOs deutscher Großunternehmen und des Mittelstands haben an der Befragung teilgenommen. 55% der teilnehmenden Unternehmen erzielen einen Umsatz von bis zu einer Milliarde Euro, 45% über eine Milliarde.  

Zum gesamten CFO-Survey Frühjahr 2018

Fanden Sie diese Information hilfreich?