erneuerbare energie studie, nachhaltige energiequellen

Article

Studie zu Erneuerbaren Energiequellen

Global renewable energy trends 2018

Solar- und Windenergie wandeln sich von etablierten hin zu bevorzugten Energiequellen. Die neue Deloitte Studie hat drei Schlüsselfaktoren für diese Entwicklung identifiziert: Gleichwertigkeit, Integration und Technologie.

Inhaltsübersicht

Solar- und Windkraft können mithalten

Solar- und Windkraft können inzwischen sowohl hinsichtlich des Preises als auch in Bezug auf die Performance mit konventionellen Energiequellen mithalten. Zudem treiben technologische Entwicklungen rund um Blockchain, künstliche Intelligenz (KI) und 3D-Druck den Einsatz erneuerbarer Energien weiter voran, sodass die Preise voraussichtlich sogar noch weiter sinken werden, während Solar- und Windkraftanlagen künftig auch den Wachstumsmärkten noch besser zugänglich sein werden. 

Laden Sie sich hier die Studie Global renewable Energy Report 2018 (Englisch) herunter.

studie erneuerbare energien, weltweit, international
Laden Sie hier die Studie (Englisch) herunter

Die Studie identifiziert die drei wichtigsten Faktoren

Die Nachfrage nach erneuerbaren Energiequellen ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Regierungen, Kommunen, Schwellenländer und Unternehmen verstehen zunehmend, dass erneuerbare Energien nachhaltig und erschwinglich sind, und Sie wollen, dass Sie in aktuelle und zukünftige Beschaffungspläne einbezogen werden.

Die seit Langem bestehenden Hemmnisse für einen stärkeren Einsatz erneuerbarer Energien sind durch drei Schlüsselfaktoren zurückgegangen:

  • Das Erreichen von Preisparität: Sieht man von den länderspezifischen Subventionen ab, dann sind die Kosten für Solar-und Windenergie in weiten Teilen der Welt vergleichbar mit bzw. sogar niedriger als die von traditionellen Energiequellen. Auch dank neuer Speichermöglichkeiten trägt Strom aus Erneuerbaren Energiequellen heute maßgeblich zur Versorgungssicherheit bei – einst ein Vorteil konventioneller Energieträger. 
  • Kostengünstige und zuverlässige Netzintegration: Früher als Hindernis angesehen, werden Wind-und Solarstrom nun als Lösung für den Ausgleich der Netze angesehen. Intelligente Wechselrichter und moderne Steuerungen ermöglichen, dass Wind- und Solarenergie den konventionellen Energieträgern in Bezug auf Frequenz, Spannung und den Ausbau in nichts nachstehen. 
  • Technologie: Auch technologische Entwicklungen beschleunigen den Einsatz erneuerbarer Energien: Automatisierung und moderne Fertigungsverfahren tragen dazu bei, dass Produktionskosten und -zeit reduziert werden können; Künstliche Intelligenz kann die Wettervorhersage präzisieren und so die Nutzung erneuerbarer Ressourcen optimieren, Blockchain revolutioniert die Märkte für Ökostromzertifikate und neue Materialien verbessern die physischen Eigenschaften von Solar- und Windkraftanlagen.
Fanden Sie diese Information hilfreich?