Handelsblatt Jahrestagung | Energiewirtschaft | Digitalisierung

Article

Blog zur Handelsblatt Jahrestagung Digitale Energiewirtschaft 2018

Fachbeiträge zu digitalen Aspekten der Energiewirtschaft

In Bonn fand vom 4. bis 5. Juni die Handelsblatt Jahrestagung Digitale Energiewirtschaft statt. Als Hauptsponsor veröffentlich Deloitte Fachbeiträge zu Themen der digitalen Energiewirtschaft.

Deloitte auf der Handelsblatt Jahrestagung Digitale Energiewirtschaft 2018

Ihr Business braucht einen #mindshift


Getreu dem Motto des Events wagt sich die Veranstaltung in einer außergewöhnlichen Location an wegweisende Zukunftsthemen. In hochkarätigen Workshops, lebhaften Diskussionen und Praxis-Workshops werden Sie erleben, wie die Energiewirtschaft mit digitalen Megatrends mithalten kann und sogar von ihnen profitiert.

Mit unserem Blog geben wir Ihnen vorab einen Einblick in die Themen der Veranstaltung. 

Worauf sich Energieversorger vorbereiten müssen – Deloitte blickt in die Zukunft

Welche Entwicklungen sind zukünftig für die drei Hauptsegmente der Wertschöpfungskette ( Erzeugung, Netze, Endkundengeschäft) bis 2030 zu erwarten? Und welche Implikationen ergeben sich daraus für Versorgungsunternehmen?

Einen ersten Einblick liefert der Blogbeitrag von Hilmar Franke.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in der Strommarktstudie 2030.

Zum Blogbeitrag

Link

Smart Home Revival - Angebote für den Menschen hinter dem Stromzähler schaffen

Im Energiesektor wurde das Thema Smart Home von vielen schon ad acta gelegt. Zu gering war die Resonanz im Markt bei den ersten Gehversuchen der neuen Technologien. Doch trotz der vielen Skeptiker erhalten intelligente und vernetzte Techniken zunehmen Einzug in die Haushalte der Privatkunden.

Dieser Trend birgt enormes Potenzial für Energieversorger. Datenbasierte Geschäftsmodelle und Kundenangebote werden das Produktportfolio der Versorgungsunternehmen in Zukunft noch stärker prägen. 

So wird es zunehmend einfacher, den Kunden anhand einer Vielzahl generierter Daten besser zu verstehen und entsprechende Angebote zu machen. Die Kundeninteraktion kann so wesentlich enger und positiver gestaltet werden, als dies eine Jahresrechnung per Post jemals möglich wäre.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag im Digital Magazin.

PDF zum Fachbeitrag

Download als PDF
Fanden Sie diese Information hilfreich?