Insights

Deloitte Forensic: Studie

Risikominimierung bei der Personalauswahl

In der vorliegende Studie „Risikominimierung bei der Personalauswahl – Momentaufnahme zur Lage von Unternehmen in Deutschland“ werden neben den Ergebnissen einer Befragung auch eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung und rechtliche Aspekte des Pre-Employment Check präsentiert.

Inhaltsübersicht

Wichtigste Ressource: Mensch

Die wichtigste Ressource erfolgreicher Unternehmen ist der Mensch. Umso wichtiger ist es, sich von zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein umfassendes Bild zu machen. Denn nicht immer entsprechen die vorgelegten Bewerbungsunterlagen der Realität, so dass sich einige Risiken bereits vor der Einstellung andeuten.

Recherchen über Bewerber im Internet und Pre-Employment Screenings sind umstritten, die datenschutzrechtliche Zulässigkeit spielt eine wichtige Rolle. Dies zeigt sich auch an dem noch immer als unzureichend kritisierten rechtlichen Rahmenbedingungen zum Arbeitnehmerdatenschutz.

Doch auch den Unternehmen muss die Möglichkeit offenstehen, sich vor allen Schäden zu bewahren. Folglich werden bereits jetzt präventive bzw. proaktive Methoden und Praktiken von potentiell betroffenen Unternehmensbereichen, wie z.B. Personal, Sicherheit, Compliance, Datenschutz u.v.m. erarbeitet, um Risiken, die durch die Ressource „Mensch“ entstehen könnten, frühzeitig zu erkennen bzw. auch zu vermeiden.

Zur Studie

Um einen Überblick über die Methoden zur Risikominimierung bzw. -vermeidung zu erhalten, wurden DAX- und MDAX-Konzerne befragt, welche Maßnahmen sie derzeit während eines  Personalauswahlprozesses gezielt ergreifen.

In der vorliegende Studie „Risikominimierung bei der Personalauswahl – Momentaufnahme zur Lage von Unternehmen in Deutschland“ werden neben den Ergebnissen der Befragung auch eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung und rechtliche Aspekte des Pre-Employment Check präsentiert.

Download Studie
Fanden Sie diese Information hilfreich?