Veranstaltungen

ACFE Virtual Roundtable

Möglichkeiten und Grenzen von Open Source Intelligence (OSINT) zur Unterstützung von Ermittlungen

ZOOM Webcast | 23. September 2020

Über die Veranstaltung

Gerne möchten wir Sie zum ACFE Virtual Roundtable in Kooperation mit dem German Chapter of the ACFE (Association of Certified Fraud Examiners) e.V. zu dem Thema „Möglichkeiten und Grenzen von Open Source Intelligence (OSINT) zur Unterstützung von Ermittlungen” am 23. September 2020 einladen. 

Das German Chapter of the ACFE e.V. ist der branchenübergreifende Spezialverband für die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität in Deutschland.

Bitte registrieren Sie sich hier.

Anmeldung

Schwerpunkte

  • Wirtschafts-/Finanzkriminalität
  • Forensic Investigation
  • Gewinn und Auswertung von informationen aus offenen Quellen / Open Source Intelligence (OSINT) sowie SOCMINT, Corporate Reconnaissance, GEOINT und SISINT.

Referenten

Matthias Wilson verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Intelligence, also der Beschaffung und Auswertung von Informationen. Der Großteil davon fand im militärischen Nachrichtenwesen der Bundeswehr und einem deutschen Nachrichtendienst statt. Seine Tätigkeit führte ihn in regelmäßig in Krisengebiete, u.a. zur Unterstützung der Bundeswehr in Auslandseinsätzen. Seit seinem Wechsel in die Wirtschaft Anfang 2018 unterstützte er Unternehmen bei der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität. Derzeit arbeitet er in der Versicherungsbranche und bringt hier seine langjährige OSINT- und Intelligence-Erfahrung ein, um Versicherungsbetrug aufzudecken. Matthias unterrichtet und berät zudem zu den Themen OSINT und Ermittlungen. Er ist regelmäßig Sprecher auf Konferenzen und in unzähligen Podcasts als Gast zu hören, weiterhin ist er Autor eines erfolgreichen Blogs (keyfindings.blog). Seit Anfang 2020 sitzt Matthias im Beirat des OSINT Curious Projects, einem weltweiten Verbund international anerkannter OSINT-Experten.

Samuel Lolagar ist Cyber Security Experte und ermittelte als studierter Kriminalbeamter u.a. in Sammelverfahren in Fällen von Fake Webshops, Internetbetrug und Produktpiraterie. Weitere Stationen waren beim Hessischen Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) und im Hessen Cyber Competence Center (Hessen3C). Im Hessen3C war er neben der Projektmitarbeit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und am Aufbau der Meldestelle Hasskommentare beteiligt. Die Ermittlungsmöglichkeiten in sozialen Netzwerken, zu Domains und Servern sowohl im behördlichen als auch wirtschaftlichen Kontext sowie der Kommunikation in den sozialen Medien besonders in der Krisenkommunikation kennt Samuel Lolagar durch seine Tätigkeiten bestens. Er ist als Dozent zu den Themen OSINT, Privatsphäre und IT-Sicherheit aktiv.

Informationen

Termin
Mittwoch, 23. September 2020
16.00–18.00 Uhr
ZOOM Webcast-Vortrag mit anschließender Möglichkeit zu Frage und Antwort
Zum Kalender hinzufügen

Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. Recording, File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Anmeldung
Bitte registrieren Sie sich hier

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Auskünfte
Bei Fragen steht Ihnen Doreen Peter, Tel: +49 69 756956435, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Deloitte Insights — nur einen Klick entfernt
Die Deloitte Insights App bringt hochwertige Deloitte Artikel, Videos und Podcasts sowie aktuelle Dow Jones News direkt auf Ihr Smartphone. Jetzt App downloaden im App Store oder bei Google Play.