Events

IFRS für M&A

Erfahren Sie, wie die Analyse von Unternehmen bei M&A-Transaktionen durch die IFRS-Regelungen geprägt und beeinflusst wird.

Veranstaltung an drei Standorten im Herbst 2019

Mehr und mehr Unternehmen bilanzieren nach den International Financial Reporting Standards (IFRS). Folgerichtig wird die Analyse von Unternehmen bei „M&A-Transaktionen“ als auch deren nachfolgende Bewertung durch die IFRS-Regelungen geprägt bzw. beeinflusst. Die Kenntnis von bilanziellen Besonderheiten in diesem Zusammenhang ist daher von Bedeutung und hilft, „M&A“-Transaktionen erfolgreicher zu gestalten.

Bitte registrieren Sie sich hier für Ihren Standort.

Anmeldung

Themen

Unsere IFRS Advisory-, M&A Transaction Services- und Steuer-Experten gehen u.a. auf Besonderheiten bei folgenden Themen:

• Unternehmenszusammenschlüsse/Kaufpreisallokation

• Immaterielle Vermögensgegenstände

• Leasing

• Sachanlagen

• Umsatzrealisierung

• Latente Steuern

• Pensionsverpflichtungen

• Day 1 Readiness Finance

sowie auf die Implikation für die Gestaltung des Unternehmenskaufvertrags ein.

Gastvortrag

Prof. Dr. Andreas Barckow, Präsident des Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC)

Zum Thema:
Wege aus dem Dickicht der Informationen – was tut der IASB für die M&A-Community

Termine und Orte

Frankfurt
Freitag, 27. September 2019
Mövenpick Hotel Frankfurt City
Den Haager Str. 5, 60327 Frankfurt am Main

München
Mittwoch, 30. Oktober 2019
Deloitte, Rosenheimer Platz 4, 81669 München

Düsseldorf
Freitag, 15. November 2019
Hilton Düsseldorf
Georg-Glock-Strasse 20, 40474 Düsseldorf

Jeweils von 9.00 bis 9.30 Uhr Registrierung, Vorträge ab 9.30 bis 17.30 Uhr. Während des Mittagessens, in den Pausen und während des Imbisses am Abend werden Sie zusätzlich die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch haben.

Ansprechpartnerin
Irina Steinfeld
Tel: +49 211 8772 5365

Informationen

Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Anmeldung
Bitte registrieren Sie sich online für Ihren Standort. Wir bitten um Ihre Rückmeldung bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.