Veranstaltungen

Whistleblowing aktuell

Die neuen Anforderungen und Herausforderungen

Zoom Webcast | 23. und 26. Februar 2021

Über die Veranstaltung

Am 16. Oktober 2019 ist die EU-Richtlinie 2019/1937 zum Schutz von Hinweisgebern – also von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden – in Kraft getreten. Die Richtlinie legt Mindeststandards fest, aus denen sich die Pflicht zur Implementierung von Hinweisgebersystemen für juristische Personen des privaten und öffentlichen Sektors mit mehr als 50 Mitarbeitern ergibt. Den Mitgliedstaaten bleibt bis Dezember 2021 Zeit, die Vorschrift in nationales Recht umzusetzen. 

Hier finden Sie die Präsentation zum Webcast.

Adressaten der Richtlinie sollten sich bereits jetzt mit den Rahmenbedingungen vertraut machen und geeignete Hinweisgebersysteme konzipieren und implementieren bzw. bestehende Systeme überprüfen. Aus diesem Grund möchten wir Sie über die wesentlichen Inhalte der EU-Richtlinie, der sich daraus ergebenden Anforderungen und Pflichten informieren, sowie praktische und rechtliche Tipps für die Umsetzung geben. 

Hier finden Sie das Q&A zum Webcast.

Inhalte und Speaker

  • Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden (Whistleblower Richtlinie)
    Darstellung der Anforderungen der EU-Richtlinie, anhand eines aktuellen Falles aus der Praxis sowie der Implementierung eines Whistleblower Systems in der Organisation
  • Auf die richtige Implementierung kommt es an
    Ausführungen zur Implementierung der Systeme im CMS und der Notwendigkeit, jeden einzelnen Mitarbeiter zu erreichen - unter Berücksichtigung des Harmonisierungsbedarfs mit dem bestehenden CMS und der Erreichung größtmöglicher Akzeptanz in der Belegschaft
  • Case Management mit Deloitte Halo
    Einsatz von Deloitte Halo als webbasiertes Tool: Darstellung der Nutzung des Case-Management-Systems und der Features, unabhängiges Reporting sowie managementfähige Reports und Statistiken
  • Schutz der Hinweisgeber und der Betroffenen
    Die Herausforderungen bei der Bearbeitung der unterschiedlichen Fälle wie Einhaltung der Fristen, Rückmeldung an den Whistleblower, Wahrung der Anonymität sowie die Einhaltung des arbeits- und antidiskriminierungsrechtlichen Schutzes des Whistleblowers und der Betroffenen
  • Aufarbeitung von gemeldeten Missständen im Unternehmen 
    Hinweise zur rechtskonformen Aufbereitung und Weiterverarbeitung von Verdachtsfällen, sachgerechten Einbindung der relevanten Stellen und Mitarbeiter und Folgemaßnahmen, auch unter Berücksichtigung des arbeitsrechtlichen Umfeldes
  • Whistleblower Systeme in der Praxis: Tipps und Tricks

Deloitte Halo

Ein umfassendes Hinweisgebersystem 

Zur Halo–Website

Frank Marzluf
Partner und Rechtsanwalt und führt die Service Line Forensic in Deutschland. Er berät seit über 20 Jahren Mandanten aus diversen Branchen rund um die Themen Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität sowie die Einführung und Erweiterung einer Ethik- und Wertemanagementstruktur. Darüber hinaus verfügt Herr Marzluf über umfangreiche Expertise im Umgang mit Whistleblower Meldungen und Hinweisgebersystemen. Er wird über die neue EU-Whistleblower Richtlinie sowie die Herausforderungen bei der Implementierung eines Hinweisgebersystems berichten. Zudem wird er anhand von Fällen aus der Praxis auf Ermittlungstaktiken eingehen, die die Anonymität des Hinweisgebers und den Schutz der Betroffenen soweit wie möglich gewährleisten.

Dr. Marc Hendrik Spielberger
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner von Deloitte Legal. Er leitet das Arbeitsrechtsteam am Münchner Standort. Ein Themenschwerpunkt seiner Arbeit ist die rechtliche Begleitung von Internal Investigations, der Implementierung von Whistleblowingsystemen und Compliancestukturen inklusive der Verhandlungen mit den Betriebsratsgremien. Hierzu zählt auch der rechtlich gebotene Umgang mit Hinweisen und Informationen aus Untersuchungen oder von Hinweisgebern. Herr Dr. Spielberger wird insbesondere über die Notwendigkeit und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Implementierung von Whistleblowingsystemen unter Beachtung von Mitbestimmungsrechten und dem Umgang mit Hinweisen sprechen.

Sina Fiedler
Sina Fiedler ist Volljuristin und Partner bei Deloitte Forensic in Düsseldorf. Sie ist seit 15 Jahren im Bereich Compliance und interne Untersuchungen tätig, Dozentin bei polizeilichen Fortbildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen und Hessen und veröffentlicht regelmäßig in ihrem Fachgebiet. Sie verfügt über eine umfangreiche Expertise bei der Aufklärung von wirtschaftskriminellen Handlungen und Ethikverstößen und ist besonders spezialisiert auf interne Untersuchungen bei parallel verlaufenden behördlichen Ermittlungsverfahren. 

Whistleblowing aktuell 23.02.2021 Q&A Session zum Webcast

Webcast Whistleblowing aktuell vom 26.02.2021

Whistleblowing aktuell 26.02.2021 Q&A Session zum Webcast

Deloitte Insights — nur einen Klick entfernt
Die Deloitte Insights App bringt hochwertige Deloitte Artikel, Videos und Podcasts sowie aktuelle Dow Jones News direkt auf Ihr Smartphone. Jetzt App downloaden im App Store oder bei Google Play.