Article

Megatrends in der Sachversicherung 

Der Wandel vom produktzentrischen Verkäufer zum multidimensionalen Partner

Die Versicherungswirtschaft befindet sich aktuell in einem dynamischen Wandlungsprozess. Die Ansprüche der Kunden gegenüber Versicherungen steigen. Gleichzeitig ermöglichen technologische Innovationen neuartige Anwendungen und erzeugen somit Trends und Potentiale für innovative Geschäftsmodelle. Diese Entwicklungen lassen sich zu fünf Megatrends in der Sachversicherung zusammenfassen.

Serienteil 1: Megatrends in der Sachversicherung – Herleitung und Überblick

Im ersten Teil der Serie identifizieren wir mit Hilfe einer innovationsbasierten Treiberanalyse fünf Megatrends, die insbesondere mittelfristig bis ins Jahr 2025, den Sachversicherungsmarkt maßgeblich beeinflussen.

Unsere Treiberanalyse basiert auf der Grundannahme, dass Megatrends in der Regel an der Schnittstelle zweier Dimensionen entstehen: dem, was der Kunde will, und dem, was technisch möglich ist. Klassische Anforderungen vonseiten des Verbrauchers sind zum Beispiel der Wunsch nach mehr Flexibilität, größerem Komfort oder erhöhter Transparenz. Zur technischen Komponente gehören Themen wie die Analyse von Massendaten (Big Data) zur Gewinnung von Kundenerkenntnissen, aber auch die dezentrale Verfügbarkeit von Daten aus der Cloud. Immer dann, wenn diese Kundenwünsche auf technologische Innovationen treffen, bilden sich Trends und Potenziale für neue Geschäftsmodelle.

Fünf Megatrend in der Sachversicherung haben wir identifiziert:

  • Hybrider Kunde – Digitalisierte Kundeninteraktion über verschiedene Kanäle
  • On-demand & modular – Entstehung flexibler Versicherungsmodelle
  • Individuelle & risikogerechte Tarife – Aufbruch des Versicherungskollektivs
  • Ökosystem – Entstehung bedürfnisorientierter Ökosysteme
  • Intelligente Prozesse – Automatisierung der Versicherungskernprozesse
Lesen Sie hier unsere erste Ausgabe zu "Megatrends in der Sachversicherung"

Serienteil 2: Hybrider Kunde – Omnikanale und digitalisierte Kundeninteraktion

Die digitalisierte Kundeninteraktion über verschiedene Kanäle wird aufgrund des hybrider werdenden Kundenverhaltens zunehmend zum Erfolgstreiber. So findet die Informationsbeschaffung des Kunden im Sachversicherungsmarkt zunehmend online statt und der Erstkontakt mit dem Vermittler wird ersetzt. Gleichzeitig ist auch beim Schadenforderungs-management ein zunehmend digital-hybrider Austausch zwischen Versicherer und Kunde zu erkennen.

So findet zunehmend eine Polarisierung entlang der vom Kunden empfundenen Produktkomplexität statt. Wenig komplexe Produkte werden online abgeschlossen und differenzieren sich über den Preis, komplexe Produkte werden offline abgeschlossen und differenzieren sich über Qualität der Betreuung und den Markennamen. Das veränderte Kundenverhalten sowie eine sich verändernde Vermittlerlandschaft machen eine Anpassung der Vertriebssteuerung und -vergütung notwendig. Daher wird eine zukunftsfähige Vertriebsvergütung Voraussetzung für die erfolgreiche Digitalisierung im Versicherungsvertrieb.

Zur Etablierung eines zukunftsfähigen Omnikanal-Managements haben wir beispielhaft erste Handlungsinitiativen identifiziert, welche in einem gemeinsamen Projektvorgehen detailliert werden können. Diese reichen von neuen Konzepten zur Attraktivitätssteigerung des stationären Vertriebs bis zur steuerungstechnisch notwendigen Anpassung der Vertriebsvergütung.

Lesen Sie hier unsere zweite Ausgabe zum Megatrend Hybrider Kunde

Folgende Serienteile zu den einzelnen Megatrends werden zeitnah veröffentlich:

  • On-demand & modular
  • Individuelle & risikogerechte Tarife
  • Ökosystem
  • Intelligente Prozesse

Unsere Methodik zur Herleitung der Megatrends

Megatrends, die Märkte signifikant und nachhaltig verändern, müssen zwei Grundvoraussetzungen erfüllen:

1) sie bedienen ein aktuelles Bedürfnis der Kunden und

2) sie sind mit aktuellen technologischen Möglichkeiten nachhaltig umsetzbar.

Megatrends entstehen also immer dann, wenn das „Wollen“ der Kunden auf das technologische „Können“ der Unternehmen stößt. In einem ersten Schritt wurden mithilfe von Experten- und Kundeninterviews grundlegende und branchenübergreifende Kunden- und Technologietrends identifiziert, welche erfolgreiche Geschäftsmodelle in den nächsten 5 Jahren signifikant prägen. 

Kundentrends - Das „Wollen“

Kundenwünsche bestimmen über den Erfolg von Produkten und Dienstleistungen und bewirken eine Entwicklung auf dem Markt hin zu mehr

  • Transparenz – Kunden erwarten verständliche und nachvollziehbare Produkt- und Serviceangebote 
  • Convenience – Kunden erwarten einfache und intuitive Information, Kommunikation und Interaktion
  • Flexibilität – Kunden erwarten flexible Produkt- und Serviceangebote, die sich ihren Lebens- und Arbeitsgewohnheiten anpassen 
  • Soziale Verantwortung – Kunden erwarten eine nachhaltige und verantwortungsbewusste Nutzung von Ressourcen 
  • Connectivity – Kunden erwarten die Möglichkeit, jederzeit mit Anbietern zu kommunizieren und interagieren
  • Innovation – Kunden erwarten fortlaufende Innovationen und kontinuierliche Verbesserungen von Produkten und Serviceangeboten

Technologietrends - Das „Können“

Technologische Innovationen bestimmen mit welchen Mitteln Unternehmen auf sich ändernde Kundenwünsche reagieren können, durch Nutzung von

  • Cloud Computing – Zugriff auf Dokumente und Inhalte unabhängig vom Standort
  • Big Data Analytics – Auswertung und Deutung großer Datenmengen mit modernsten Analysetechniken 
  • Internet of Things – Vernetzung von Alltagsgegenständen zur Steuerung
  • Process Automation & Robotics – Automatisierte Verarbeitung von Daten zur Beschleunigung von Abläufen
  • Artificial Intelligence – Intelligente, selbstlernende Computersysteme, die auf neuronalen Netzwerken basieren
  • Blockchain & Distributed Ledger – Dezentrales System zur Prüfung und automatisierten Abwicklung von bspw. Versicherungsverträgen

An den Schnittpunkten von Kundenwünschen und technologischen Entwicklungen ergeben sich Potentiale für innovative Geschäftsmodelle, die teilweise bereits am Markt erprobt werden. Diese innovationsbasierte Treiberanalyse bildet somit die Basis für die Identifikation der Megatrends in der Sachversicherung.

Verortung innovativer und im Markt erprobter Geschäftsmodelle in der Kundenwünsche-Technologie-Matrix

Analyse von Kunden- und Technologietrends bilden fünf übergreifende Megatrends für die Sachversicherung ab

Quo vadis: Wandel der Versicherungswirtschaft

Die Megatrends führen zu einer ganzheitlichen Transformation der Wertschöpfungskette in der Versicherungswirtschaft. Dies bietet die Basis für neue, kundenzentrische Geschäftsmodelle und führt somit zur Verschiebung von Profit Pools. Hieraus ergeben sich ganz praktische Fragen für die Versicherungswirtschaft: Wie sollte der Vertrieb aufgestellt sein? Wie wird sichergestellt, dass die Kundenschnittstelle nicht verloren geht? Welche Art von Produkten werden morgen nachgefragt?

Wie können neue Profit Pools erschlossen werden? Auf welche Technologien sollte gesetzt werden? Wir beschäftigen uns intensiv mit diesen und weiteren Fragen und gehen in unserer Artikelserie genauer auf die Kernthemen der Versicherungswirtschaft ein. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns doch einfach an. Der Wandel hat bereits begonnen!

 

Ihr inhaltlicher Ansprechpartner:

Corin Targan

Senior Manager | Customer Strategy & Applied Design

+49 (89) 29036 7866