Article

Improvisationsfähigkeit als Unternehmenskompetenz

Die Deloitte Garage bringt Kreativität und Erfahrung in Einklang

Dr. Christian Julmi zeigt in seinem Beitrag "Improvisationsfähigkeit als dynamische Kompetenz" in der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung (4/2016) am Beispiel der Deloitte Garage auf, dass sich Improvisationsfähigkeit gezielt als Kompetenz von Unternehmen aufbauen lässt.

Improvisation in hoch dynamischen Märkten

Hoch dynamische Märkte charakterisieren sich durch das Verwischen von Marktgrenzen, unklare Geschäftsmodelle sowie mehrdeutige und wechselhafte Marktakteure. In diesen Märkten basieren dynamische Kompetenzen weniger auf existierendem Wissen, sondern vielmehr auf schnell erzeugtem, situationsspezifischem und neuem Wissen.

Hier kann die Improvisationsfähigkeit zu einer entscheidenden Fähigkeit werden, denn Unternehmen und ihre Mitarbeiter müssen sich häufig schnell an unerwartete Bedingungen anpassen. Dabei handelt es sich bei der Improvisation um ein spontanes Handeln aus der Situation heraus, bei dem kein Raum für formale Analysen besteht.

Während in der wissenschaftlichen Literatur häufig die Meinung vertreten wird, dass Improvisation musterlos, ahistorisch oder zufallsgetrieben ist, basiert Improvisation aus Sicht des Autors wesentlich auf Erfahrungsmustern, hat wenig mit Zufall zu tun und kann als dynamische Kompetenz erlernt werden. Sie gelingt dann am besten, wenn möglichst viele Erfahrungen möglichst produktiv hinterfragt werden.

Die Deloitte Garage - Kreativität und Erfahrung im Einklang

Julmi stellt die These auf, dass Improvisationsfähigkeit eine dynamische Kompetenz darstelle, welche wesentlich auf Erfahrungen und Routine beruhe. Als ein Praxisbeispiel führt er zur Untermauerung seiner These die Deloitte Garage auf, die vor wenigen Jahren gegründet wurde, um der steigenden Marktdynamik gerecht zu werden.

Als Full-Service-Provider für Innovationen wird hier alles von der Trendanalyse über die Ideenfindung bis hin zum Aufbau und der Vermarktung neuer Geschäftsmodelle angeboten. Mit der Deloitte Garage wurde zusätzlich ein eigener Inkubationsbereich eingerichtet, innerhalb dessen neue Ideen und Geschäftsmodelle bis hin zur Marktreife entwickelt werden. Aufgrund der hohen Dynamik ihres Umfeldes stellt die Improvisationsfähigkeit eine Schlüsselkompetenz der Deloitte Garage dar.

Die Deloitte Garage zeichnet sich durch ein innovationsfreundliches Klima aus und setzt auf ein diverses Team mit hoher fachlicher und persönlicher Expertise. Improvisation äußert sich hier, indem ein produktives Spannungsfeld aus Kreativität und Erfahrung geschaffen wird. Die Deloitte Garage ist dadurch in der Lage, neue Geschäftsmodelle mit hoher Geschwindigkeit an den Markt zu bringen. Gleichzeitig baut die Garage bei der Frage nach der Machbarkeit der innovativen Ideen auf die Erfahrung, über die eine etablierte Organisation wie Deloitte verfügt. 

Den vollständigen Beitrag finden Sie nebenstehend zum Download.  

Hier gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung (ZOE)

 

Fanden Sie diese Information hilfreich?