Global Blockchain Survey

Article

Deloitte 2019 Global Blockchain Survey

Blockchain wird in Unternehmen zunehmend zur Realität

In der Geschichte der Blockchain beginnt ein neues Kapitel. Der Deloitte 2019 Global Blockchain Survey zeigt: Führungskräfte bewerten die Technologie heute fundierter und pragmatischer als je zuvor. Die Frage für Führungskräfte ist nicht mehr "Funktioniert Blockchain?", sondern: "Wie können wir Blockchain in unserem Unternehmen einsetzen?"

Seit Aufkommen der Blockchain-Technologie waren sich führende Unternehmen aus allen Branchen oft unsicher, welche Chancen und Anknüpfungspunkte die Technologie tatsächlich bietet. Das scheint sich nun zu ändern – die Ergebnisse der aktuellen Deloitte Studie zeigen, dass das Verständnis für die Technologie stetig wächst und dass die Blockchain zunehmend als reale und pragmatische Lösung für die Herausforderungen verschiedenster Anwendungen und Industrien gesehen wird.

Für den Global Blockchain Survey 2019 wurden mehr als 1.300 Führungskräfte aus 12 Ländern zu ihren Einschätzungen hinsichtlich der Blockchain-Technologie befragt, vor allem Führungskräfte großer Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Medien, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen und Manufacturing.

 

 

Kernergebnisse der Blockchain Studie 2019

Die zurückliegende Umfrage aus dem Jahr 2018 ergab, dass die Einführung von Blockchain einen Wendepunkt erreicht hatte: weg vom „Blockchain-Tourismus" und der Erforschung, hin zum Aufbau praktischer Geschäftsanwendungen. Finanzdienstleistungen und insbesondere der Finanztechnologiesektor (FinTech) waren führend bei der Entwicklung von Blockchain-Anwendungen, während andere Branchen zurückhaltender bei der Suche nach Anwendungsmöglichkeiten waren. Heute sind FinTechs nach wie vor führend im Blockchain-Bereich, aber immer mehr Unternehmen in verschiedenen anderen Sektoren (z.B. Technologie, Medien, Telekommunikation, Biowissenschaften, Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltung) erweitern und diversifizieren ihre Blockchain-Initiativen.

Die diesjährige Umfrage zeigt, dass die Investitionen weiterhin auf hohem Niveau liegen, wobei die Bereitschaft, in den kommenden 12 Monaten 5 Millionen US-Dollar oder mehr in neue Blockchain-Initiativen zu investieren, mit 40% weitgehend konstant geblieben ist (Anstieg um einen Prozentpunkt im Vergleich zu 2018). Gleichzeitig gaben 53% der Befragten an, dass die Blockchain-Technologie im Jahr 2019 zu einer der wichtigsten Prioritäten für ihre Unternehmen geworden ist – das entspricht einem Anstieg um 10 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr (siehe Abbildung 1). Darüber hinaus sehen aktuell 83% der Befragten überzeugende Anwendungsfälle für die Blockchain, 2018 waren es noch 74% (Abbildung 2). Die allgemeine Einstellung der Befragten zur Blockchain hat sich deutlich verbessert.

Views of blockchains' relevance within organizations (2019 vs. 2018)

Survey respondents' attitudes on blockchain and its adoption (2018 vs. 2019)

Die Umfrageergebnisse deuten darauf hin, dass die Blockchain einen höheren Reifegrad erreicht hat. So gaben im Global Blockchain Survey 2019 beispielsweise mehr Befragte als im Vorjahr an, dass die Blockchain vielfältige Vorteile bietet. Auch die zunehmende Diversifizierung potenzieller Anwendungsfälle und die größere Bandbreite der identifizierten Hindernisse für die Einführung der Blockchain (Abbildung 3) sind hierfür weitere Anzeichen.

Organizational barriers to greater investment to blockchain technology (2019 vs. 2018)

Insgesamt lassen sich die Umfrageergebnisse als Indikator dafür werten, dass die Blockchain nach Ansicht vieler Führungskräfte und Entscheidungsträger eine Weiterentwicklung durchlaufen hat und dass sie zunehmend das wahre Potenzial dieser Technologie erkennen. Diese Meinung teilen jedoch nicht alle Befragten uneingeschränkt: Obwohl die Mehrheit von ihnen Blockchain-Initiativen als eine der wichtigsten Prioritäten bezeichnet, haben nur 23% bereits eine Blockchain-Implementierung eingeleitet – 2018 waren es noch 34%. Und auch wenn sich die Einstellung zur Blockchain ingesamt verbessert hat (siehe Abbildung 2), halten 43% die Blockchain immer noch für überbewertet (gegenüber 39% im Vorjahr).

Doch sind diese Einschätzungen so unlogisch und widersprüchlich, wie sie scheinen? Die Diskrepanz könnte auch als ein Anzeichen für eine zunehmend pragmatischere Sicht der Führungskräfte auf die Technologie gewertet werden. Da zu erwarten ist, dass sich die Blockchain in einem traditionellen Prozess der Reifung und Selbstfindung weiterentwickeln wird – hin zu einer fundierteren Geschäftslösung –, können Anzeichen von Dissonanz und Vorsicht als Gradmesser für den aktuellen Reifegrad der Technologie gewertet werden.

 

Ausblick

Führungskräfte hinterfragen die Blockchain-Technologie zunehmend kritischer, granularer, fundierter und pragmatischer. Sie stellen Fragen, die ein wachsendes Bewusstsein für die Technologie widerspiegeln. Blockchain funktioniert – nun müssen Führungskräfte herausfinden, wie sie die Technologie für ihre Unternehmen bestmöglich nutzen können, wie sie Innovationen schaffen und wie sie sich innerhalb ihres Ökosystems anpassen können.

Unsere Umfrage verdeutlicht diese Entwicklung zu mehr Pragmatismus und Reife – mit vielfältigeren Blockchain Anwendungsfällen als im vergangenen Jahr, und das in einer größeren Vielfalt von Sektoren. Die Befragten zeigen eine ausgewogenere Sicht auf Erwartungen und Bedenken als im Vorjahr und weisen auf eine zunehmend praktische Einschätzung der Blockchain hin. Und tatsächlich scheint das, was jeden Tag in der realen Welt um uns herum geschieht, auch unsere Umfrage-Ergebnisse zu bestätigen: Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht über neue Anwendungsfälle der Blockchain oder neue Wege zur Tokenisierung von Assets lesen.

Natürlich kann niemand genau die Zukunft vorhersagen, und auch wir können keine exakte Timeline für die wachsende Akzeptanz der Blockchain vorhersagen. Doch die Entwicklung der Blockchain im Jahr 2019 und in Zukunft scheint deutlich zu zeigen: Bahnbrechende Technologien wie diese versprechen Wachstum und haben das Potenzial, Anwendern greifbare strategische Vorteile zu bieten, die nur wenige zuvor für denkbar gehalten hätten.

                                                Global Blockchain Survey 2019 als PDF herunterladen

Global Blockchain Survey 2018 - Ergebnisse im Überblick

In der globalen Studie hat Deloitte mehr als 1.000 Führungskräfte aus sieben verschiedenen Ländern und neun Industrien befragt, die nach eigenen Angaben über Blockchain-Expertenwissen verfügen. Die befragten Experten sehen großes Potenzial in der Technologie, Prozesse und Geschäftsabläufe neu zu gestalten. Die Ergebnisse des Global Blockchain Survey 2018 zeigen außerdem, dass für eine Vielzahl von Anwendungsfällen sowohl großes Interesse als auch der Wille zum Investment vorhanden sind:

  • 74% der Befragten sagen, dass ihre Organisationen einen „überzeugenden Business Case“ für die Blockchain-Technologie sehen
  • 34% der befragten Führungskräfte geben an, dass in ihren Unternehmen bereits aktiv Blockchain-Anwendungen entwickelt werden
  • 41% der Befragten erwarten, dass ihre Organisationen in den nächsten 12 Monaten eine Blockchain-Anwendung implementieren werden
  • Fast 40% der für den Global Blockchain Survey Befragten geben an, dass ihre Unternehmen im nächsten Jahr einen Betrag von 5 Mio. US Dollar oder mehr in die Technologie investieren wollen

 

Blockchain Institute

Das Deloitte Blockchain Institute bringt unsere Kunden mit Experten zum Thema Blockchain zusammen und unterstützt sie bei der Bearbeitung von aktuellen Fragestellungen rund um die Blockchain-Technologie. Unsere Blockchain-Experten kombinieren technologisches Know-how, Branchenkenntnisse und strategisches Wissen mit unserem Blockchain-Ökosystem.