axia-bmc2019-interview

Article

Bewerbungsstart des „Axia Best Managed Companies Award“ 2020 für exzellent geführte Mittelständler

Markus Seiz, Programmleiter Axia Best Managed Companies (BMC) Award, Deloitte, im Interview

Auch in diesem Jahr suchen Deloitte und WirtschaftsWoche gemeinsam mit dem BDI und dem neuen Sponsor Credit Suisse hervorragend geführte Mittelständler in Deutschland. Nach einem erfolgreichen Start im ersten Jahr mit herausragenden Preisträgern beginnt nun die Bewerbungsphase für den nächsten BMC. Im Interview spricht Deloitte-Director Markus Seiz über die Highlights und Preisträger des BMC 2019, den Zeitplan für 2020, und warum erfolgreiche Unternehmen unbedingt daran teilnehmen sollten.

Herr Seiz, im Mai haben Sie erstmals den neuen „Axia Best Managed Companies Award“ (BMC) verliehen. Wie ist das neue Konzept bei den Unternehmen angekommen? Welches Fazit ziehen Sie?

Seiz: Das neue Konzept ist hervorragend am Markt angekommen, was sich an der großen Resonanz und den exzellenten Preisträgern gezeigt hat. Besonders positiv gestimmt hat uns, dass wir bereits im ersten Jahr Unternehmen von einer sehr hohen Qualität für den BMC gewinnen konnten. Die Teilnehmer verfügten im Durchschnitt über einen Jahresumsatz in einer Größenordnung von knapp unter 500 Mio. Euro und jährliche Zuwachsraten im niedrigen zweistelligen Bereich. Ein wirklich gelungener Auftakt, der uns sehr zuversichtlich in das zweite Jahr blicken lässt.

 

Was waren die Highlights des BMC 2019? Was zeichnet die Siegerunternehmen besonders aus? 

Seiz: Die Verleihungszeremonie am 9. Mai im Capitol Theater in Düsseldorf war ein großer Erfolg – ein Fest des Mittelstandes mit positiver und ausgelassener Stimmung. Dort konnten wir über 200 Gäste begrüßen, der Großteil davon CEOs, Vorstandsvorsitzende sowie Sprecher der Geschäftsführung hochkarätiger mittelständischer Unternehmen. Die 16 Preisträger, die mit ihren Teams und Familienmitgliedern vor Ort vertreten waren, repräsentierten ein breites Spektrum des deutschen Mittelstandes: bekannte Markenartikelhersteller und Hidden Champions mit einer Umsatzgröße zwischen 150 Mio. bis hin zu mehreren Milliarden Euro aus den unterschiedlichsten Branchen.

Darunter befanden sich herausragende Unternehmen wie etwa der Handelsriese Rossmann, der Flugzeugzulieferer Recaro Aircraft Seating, der Spezial-Chemie-Anbieter Zschimmer & Schwarz, Industrie- und Medizingas-Spezialist Messer Group sowie CHEPLAPHARM Arzneimittel aus dem Bereich Medtech und Kögel Trailer aus der Automobilzulieferindustrie. Für alle Preisträger gilt neben ihrer unternehmerischen Exzellenz, dass sie sehr international aufgestellt sind und den globalen Markt als wichtigen Treiber ihres Geschäfts sehen. Zu den Highlights der Verleihungszeremonie zählten auch Auftritte hochkarätiger Keynote-Speaker wie Investor Frank Thelen, Founder & CEO von Freigeist Capital, und Rolf A. Königs, Chairman und CEO der AUNDE Group sowie Präsident von Borussia Mönchengladbach.

 

Best Managed Companies Gala im Metro Toronto Convention Centre in 2017

 

Nach dem Award ist vor dem Award: Wie sieht der Zeitplan für den BMC 2020 aus? Welche Teilnahmebedingungen müssen Unternehmen erfüllen?

Seiz: Die offizielle Bewerbungsphase startet im September. Die Unternehmen haben bis zum 1. November Zeit, sich über unsere Website www.axia-best-managed.de zu bewerben. Dieser erste Schritt erfordert einen kleinen Zeitaufwand von maximal 20 Minuten, sodass eine sehr geringe Einstiegshürde für die Bewerber gegeben ist. Die Preisverleihung wird am 14. Mai 2020 im Düsseldorfer Capitol Theater stattfinden.

Am BMC teilnehmen können alle mittelständischen Familienunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland und einem Jahresumsatz von mindestens 150 Mio. Euro, die in den vergangenen Jahren eine nachhaltig positive wirtschaftliche Entwicklung vorweisen konnten.

 

Nach welchen Kriterien werden die besten Mittelstands-Champions ermittelt?

Seiz: Wer diese Grundvoraussetzungen erfüllt, durchläuft einen intensiven Coaching-Prozess, der unseren Wettbewerb auch auszeichnet. Dabei werden die Unternehmen intensiv auf ihre Exzellenz in den folgenden vier Kernbereichen des BMC-Evaluierungsframeworks gescreent: Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Finanzen und Governance. Ein Unternehmen kann nur dann als Best Managed Company ausgezeichnet werden, wenn es eine hohe Performance in allen vier Bereichen nachweisen kann.

 

Welche Vorteile bietet die Teilnahme? Warum sollten erfolgreiche Mittelständler unbedingt am BMC Award teilnehmen?

Seiz: Aus den Rückmeldungen unserer Teilnehmer wissen wir, dass sie insbesondere aus dem Coaching-Prozess in der Bewerbungsphase einen positiven Nutzwert für die Weiterentwicklung ihres Unternehmens ziehen. Dabei profitieren sie von unseren Erfahrungen aus Gesprächen, die wir im Laufe der letzten Jahre mit rund 1.000 bestgeführten Unternehmen weltweit geführt haben. Die Teilnehmer des BMC sehen das Coaching als hilfreiches Sparring, um ihre eigenen Positionen kritisch zu hinterfragen und um aus den Best Practices anderer Firmen Schlussfolgerungen zur weiteren Verbesserung ihres eigenen Geschäfts zu ziehen. Einen weiteren großen Mehrwert sehen die Mittelständler in dem renommierten und international anerkannten „Axia Best Managed Company“-Gütesiegel, das sie ein Jahr lang nützen können, um die Exzellenz ihres Unternehmens nach innen und außen zu dokumentieren. Zudem erhalten die Preisträger Zugang zu einem nationalen und internationalen Netzwerk von hervorragend geführten Unternehmen.

Die Internationalität spielt beim BMC eine wichtige Rolle. Welche Fortschritte haben Sie inzwischen beim globalen Ausbau erzielt?
Seiz: In den vergangenen zwölf Monaten haben wir bei der weiteren Globalisierung unseres Programmes einen enormen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind mit dem BMC aktuell in 15 Ländern erfolgreich vertreten, darunter führende Wirtschaftsnationen wie die USA, Kanada, China, Deutschland oder Australien. Zudem werden wir unser selbst gestecktes Ziel von weltweit 20 BMC-Programmen 2020 wahrscheinlich bereits Ende dieses Jahres erreichen. Dadurch ergeben sich auch für unsere deutschen Preisträger ganz neue Möglichkeiten zur Erweiterung ihres Netzwerks innerhalb des globalen BMC-Ökosystems.

 

Was zeichnet eine Best Managed Company aus?

Seiz: Alle Preisträger haben gemeinsam, dass der Erfolg ihres Unternehmens weit über das eigene Produkt und ihre Dienstleistung hinausgeht. Zuallererst verfügen sie über einen stringenten Strategie-Entwicklungsprozess und sind dazu in der Lage, ihre Mission und Vision klar an alle Stakeholder innerhalb und außerhalb der Organisation zu kommunizieren. Im Bereich Produktivität und Innovation legen sie großen Wert auf ein integriertes Ressourcenmanagement und die ständige Verbesserung ihrer Produktivität, ohne dabei ihre Innovationskraft zu vernachlässigen. Dabei setzen sie auch verstärkt auf Kooperationen, etwa mit innovativen Start-ups.

Zudem zeichnen sich die BMCs durch eine einzigartige Kultur aus, die häufig von der Unternehmerfamilie und mittelständischen Tugenden geprägt ist. Die meisten verfolgen eine langfristig ausgerichtete Geschäftsstrategie sowie eine frühzeitige Nachfolgeplanung. Im Bereich Finanzen und Governance fühlt sich der Großteil der Firmen nicht nur den gesetzlichen Regularien verpflichtet, sondern bringt auch eine moralische Komponente in die Führung mit ein, die im Tagesgeschäft wirklich gelebt wird. Last but not least können sie eine starke Bilanz vorweisen mit einer langfristig positiven Entwicklung der Kerngeschäftszahlen.
 

Markus Seiz, Programmleiter Axia Best Managed Companies Award, Deloitte

Erfahren Sie unter www.axia-best-managed.de mehr zum Award und den Teilnahmebedingungen. Wir freuen uns aus auf Ihre Bewerbung bis zum 01. November 2019. 

Verwandte Themen