CFO Survey Frühjahr 2017 - Ausblick Mittelstand

Article

CFO Survey Herbst 2017

Ausblick Mittelstand

Deutsche Mittelständler sehen die Wirtschaft in hervorragender Verfassung und wollen ihre Investitionen in den kommenden 12 Monaten spürbar erhöhen.

CFO Survey Herbst 2017 – Ausblick Mittelstand

Die Konjunktur in Deutschland folgt einem kräftigen Aufwärtstrend – und mit ihr steigt die Investitionsbereitschaft des Mittelstands. Die geplanten Investitionen erreichen ein Fünf-Jahres-Hoch und den somit höchsten Wert seit Beginn des CFO Survey im Frühjahr 2012.    Ein möglicher Zinswandel der EZB lässt die Mehrheit der CFOs dabei kalt. Die meisten CFOs rechnen zwar mit einem leichten Zinsanstieg, sehen die Unternehmensstrategie aber unbeeinflusst. Dies ergab die aktuelle Ausgabe des Deloitte CFO Survey, der in einem halbjährlichen Turnus die Einschätzungen und Erwartungen deutscher CFOs zu strategischen, finanzwirtschaftlichen und makroökonomischen Themen widerspiegelt.

Die Studie identifiziert vier Trends für den Mittelstand:

1. Wirtschaftslage und -aussichten – mit Ausnahme der USA – hervorragend

Die Mittelstands-CFOs bewerten die aktuelle Lage in Deutschland, Eurozone und China als gut oder sehr gut. Pessimistischer sehen Mittelstandsunternehmen allerdings die aktuelle Entwicklung in den USA.

2. Investitionsbereitschaft erreicht 5-Jahres-Hoch

Die Investitionsbereitschaft des Mittelstands steigt spürbar an und erreicht den höchsten Wert seit Beginn des CFO Survey 2012. Zusätzlich soll die Zahl der Neueinstellungen in den kommenden 12 Monaten erhöht werden - auch wenn der Mittelstand den Fachkräftemangel als hohes Risiko für das kommende Jahr sieht.

3. Möglicher Zinswandel lässt den Mittelstand kalt

Die Mehrheit des Mittelstands rechnet innerhalb der kommenden 12 Monaten mit einem leichten Anstieg des Leitzinses, sieht die eigene Unternehmensstrategie jedoch unbeeinflusst. Als unmittelbare Folgen eines Zinswandels erwarten die CFOs ein Abflauen des Immobilienbooms, aber auch Finanzierungsschwierigkeiten hochverschuldeter Eurostaaten.

4. Mittelstands-CFOs planen hohen Automatisierungsgrad

Mehr als 70% der CFOs des Mittelstands planen einen hohen Automatisierungsgrad transaktionaler Prozesse und wollen frei werdende Ressourcen in wissensintensive Prozesse fließen lassen. Im Zuge der Digitalisierung rechnet über die Hälfte der CFOs mit einem großen Effekt auf die Aufbauorganisation ihrer Finanzfunktion.

Über den Deloitte CFO Survey

Der Deloitte CFO Survey reflektiert die Einschätzungen und Erwartungen von CFOs deutscher Großunternehmen und des gehobenen Mittelstands zu makroökonomischen, unternehmensstrategischen und finanzwirtschaftlichen Themen. Der Survey wird in einem halbjährlichen Turnus durchgeführt und hat zum Ziel, Trends und Trendbrüche zu identifizieren.

Die vorliegende Studie ist der 12. deutsche Deloitte CFO Survey. Die Befragung wurde online im Zeitraum zwischen dem 05. und 26. September 2017 durchgeführt. 142 CFOs deutscher Großunternehmen und des Mittelstands haben an der Befragung teilgenommen. 54% der teilnehmenden Unternehmen erzielen einen Umsatz von bis zu einer Milliarde Euro, 46% über eine Milliarde.  

Zur gesamten CFO Survey - Herbst 2017 

 

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen