Perspectives

Nachhaltigkeits­bericht­erstattung im Mittelstand

Immer mehr Organisationen veröffentlichen freiwillig einen Nachhaltigkeits­bericht

Während die Veröffentlichung eines jährlichen Nachhaltigkeitsberichts bei DAX-Unternehmen „state-of-the art“ geworden ist, erwarten Stakeholder inzwischen auch von mittelständischen Unternehmen zunehmend mehr Transparenz in Nachhaltigkeitsfragen.

Immer mehr Organisationen veröffentlichen freiwillig einen Nachhaltigkeitsbericht, auch im Mittelstand
In den vergangenen Jahren befanden sich Nachhaltigkeitsberichte weiter auf dem Vormarsch. So wurde sowohl international, wie auch in Deutschland die bisher höchste Anzahl an Berichten veröffentlicht. Die Anzahl aller Organisationen, die jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen, beläuft sich damit auf fast 6.000 Berichterstatter.

Eine Entwicklung, die auch im Mittelstand immer mehr ankommt. Laut der Global Reporting Initiative (GRI) beträgt der Anteil von mittelständischen Nachhaltigkeitsberichten im Vergleich zu allen Berichten deutscher Unternehmen inzwischen über 17 Prozent. Insgesamt veröffentlichen in Deutschland rund 130 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht.

Einzigartigkeit des Mittelstandes
Der Mittelstand verantwortet über ein Drittel aller erwirtschafteten Umsätze und unterhält fast zwei Drittel aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Deutschland. Mittelständische Unternehmen sind damit die wahren Champions der deutschen Wirtschaft. Sie unterscheiden sich von Großunternehmen durch eigenständige Geschäftsmodelle, schlankere Strukturen und eine besondere Kultur. Viele strategische Fragestellungen müssen anders beantwortet werden als bei den ökonomischen Riesen. Mittelständler besetzen häufig Nischen und sind dabei nicht selten Weltmarkführer oder befinden sich in der internationalen Spitzengruppe. Mittelständische Unternehmer kennen ihre Kunden persönlich und sind außergewöhnlich flexibel.

 

Mittelstand als Hebel für eine nachhaltige Entwicklung

Die große Bedeutung des deutschen Mittelstands sowie seine einzigartige Verwurzelung im Land und in den Regionen ermöglichen somit eine immense Hebelwirkung für eine nachhaltige Entwicklung. Erst durch den Mittelstand wird die Erreichung gesetzter Klimaschutzziele ermöglicht, indem globale Probleme regional gelöst werden.

Motivation des Mittelstands
So werden Nachhaltigkeitsinitiativen auch staatlich gefördert, wenn z. B. Umwelt- oder Energiemanagementsysteme eingeführt werden. Vielmehr lohnt sich Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell jedoch aus Gründen der Reputation, des Absatzes nachhaltiger Produkte oder der Motivation und Gewinnung von Mitarbeitern.

Ressourcen und Energieeffizienz erhöhen die Profitabilität. Die Auseinandersetzung mit Stakeholder wie Kunden, Mitarbeitern und Zulieferern setzt Lern- und Innovationsprozesse in Kraft.

Nachhaltigkeitsberichterstattung im Mittelstand
Um ihren Anspruchsgruppen Rechnung zu tragen und sich mittels Transparenz über die eigene Nachhaltigkeitsleistung zu differenzieren, gewinnt die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts für den Mittelstand zunehmend an Relevanz. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass viele Mittelständler bereits vielfältige Nachhaltigkeitsaktivitäten leben. 

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen