Deloitte Digital

Pressemitteilungen

Deloitte goes Digital

Company Building & Acceleration-Experten bieten innovative Lösungsansätze im Zeitalter der digitalen Transformation

München, 16. Oktober 2014 – In den nächsten fünf Jahren werden Großunternehmen einen Chief Digital Officer (CDO) benötigen, um aktiv ihre digitale Transformation vorantreiben zu können, denn die zunehmende Digitalisierung wird Geschäftsmodelle maßgeblich prägen und verändern.

Inhaltsübersicht

Vor diesem Hintergrund hat Deloitte zum 1. September 2014 die Deloitte Digital GmbH gegründet. Unter Leitung der erfahrenen Gründerspezialisten Andy Goldstein, Andreas Harting und Nikolay Kolev wird Deloitte Digital künftig große deutsche und internationale Unternehmen sowie die öffentliche Hand bei ihrer Digitalisierungsstrategie beraten und digitale Geschäftsmodelle zusammen mit den Kunden entwickeln und ausrollen. Deloitte Digital bringt hierzu das globale Deloitte-Netzwerk und die Start-up-Welt zusammen und beschreitet auch bei Service-Delivery- und Abrechnungsmodellen neue Wege.

„Marktakteure ohne eine klare Strategie zur Digitalisierung und die Fähigkeit, diese zu implementieren, werden es künftig schwer haben, den Wandel mitzugestalten. Unternehmen müssen entsprechende Maßnahmen einleiten, um langfristig innovativ und erfolgreich zu sein“, sagt Prof. Dr. Martin Plendl, CEO Deloitte Deutschland.

Vision: Digital Business Building

Deloitte Digital führt ein Build-Operate-Transfer (B-O-T) Model ein, um Unternehmen eine schnelle und effiziente digitale Transformation zu ermöglichen. Zusammen mit einem weltweiten Netzwerk interner und externer Experten werden digitale Geschäftsmodelle entwickelt und aufgebaut, die später in ein Unternehmen integriert werden können. Der Ansatz: In der Konzeptphase wird das bestehende digitale Geschäft eines Unternehmens analysiert und neue Geschäftsmodelle werden identifiziert. Je nach Bedarf werden Strategien zum Aufbau einer selbstständigen digitalen Einheit definiert und umgesetzt. Steht das Konzept, wird es entlang aller notwendigen Funktionsbereiche implementiert – eine neue, verbesserte und schnellere Wertschöpfungskette entsteht in dieser operativen Phase (B&O). Schließlich folgt die Transferphase (T): Hier wird das neu entstandene digitale Geschäft in das Unternehmen überführt und agiert letztlich als eigenständige oder integrierte Einheit.

Neue Geschäftsmodelle und wertbasierte Vergütung

Mithilfe des Netzwerks und der Start-up-Expertise bietet Deloitte Digital ein Ecosystem mit neuem Service-Delivery-Modellen und neuen Formen der Zusammenarbeit. Die klassischen Beratungshonorare sind nur ein Teil des Vergütungsmodells. Darüber hinaus gibt es jeweils individuelle Modelle, gesteuert über vordefinierte KPIs. Nach Übergabe der digitalen Einheit (Transferphase) erfolgt die Vergütung ausschließlich über den Erfolg und Deloitte Digital GmbH agiert als unternehmerischer Partner.

Erfolgsfaktor Chief Digital Officer

Wirtschaftliche Veränderungen und steigende Kundenansprüche erfordern maßgeschneiderte Lösungen – speziell bei der Implementierung digitaler Geschäftsmodelle und Strategien. Um diese zu realisieren, bedarf es eines Verständnisses für digitale Veränderungen. Innovative Firmen setzen sich daher bereits heute mit dieser Thematik auseinander, um Wettbewerbsvorteile zu generieren. CEOs wissen, der digitale Wandel erfordert neue Ressourcen und innovative Konzepte – die Aufgabe des Chief Digital Officer ist es, diese nachhaltig zu bündeln, zu entwickeln und zu implementieren. Deloitte Digital begleitet CEOs auf diesem Weg.

„Mit der Expertise von Deloitte Digital, verbunden mit der Breite unseres Serviceportfolios, können unsere Kunden einer sich rasch wandelnden digitalen Welt im internationalen Wettbewerb pro-aktiv gerecht werden“, betont Martin Plendl. „Wir freuen uns, mit Andy Goldstein, Andreas Harting und Nikolay Kolev drei Digital-Experten gewonnen zu haben, die mit innovativen Beratungsansätzen und cross-funktionalen Lösungen zusammen mit unseren Kunden neue Wege gehen.“

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern und Gebieten verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und steht Kunden so bei der Bewältigung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen zur Seite. „To be the Standard of Excellence“ – für mehr als 200.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Die Mitarbeiter von Deloitte haben sich einer Unternehmenskultur verpflichtet, die auf vier Grundwerten basiert: absolute Integrität, erstklassige Leistung, gegenseitige Unterstützung und kulturelle Vielfalt. Sie arbeiten in einem Umfeld, das herausfordernde Aufgaben und umfassende Entwicklungsmöglichkeiten bietet und in dem jeder Mitarbeiter aktiv und verantwortungsvoll dazu beiträgt, dem Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit gerecht zu werden.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie aufwww.deloitte.com/de/UeberUns.

© 2014 Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Fanden Sie diese Information hilfreich?