Pressemitteilungen

Deloitte ernennt neuen Chief Information Officer

Neuer CIO Sascha Krause 

Inhaltsübersicht

München/Düsseldorf, 3. Juni 2016 - Sascha Krause ist seit dem 1. Juni 2016 Chief Information Officer (CIO) bei Deloitte. Die Schwerpunkte des 42-Jährigen sind IT-Transformation und digitale Strategien auf Basis des Smart Data Centers und Cloud-Lösungen.

Sascha Krause startete seine Karriere 1994 mit der Gründung eines eigenen Unterneh-mens. 2000 wechselte er in die IT-Abteilung von Deloitte, seit November 2011 war er dort Chief Technology Officer und Deputy Chief Information Officer. Sascha Krause ver-antwortete zuletzt den Aufbau der Deloitte Private Cloud - Smart Data Center und reali-sierte den Ausbau der IT-Management- und Planungsdisziplinen sowie Unified-Communication-Projekte, wie z.B. die Einführung von Skype for Business und SharePoint.

„Wir freuen uns, mit Sascha Krause einen CIO gefunden zu haben, der mit seiner digitalen Expertise entscheidend die zukunftsfähige Weiterentwicklung unserer technischen Infrastruktur unterstützt“, so Prof. Dr. Martin Plendl, CEO Deloitte GmbH. „Er trägt mit strategischem Weitblick dazu bei, die digitale Transformation bei Deloitte voranzutreiben und den Wandel hin zum voll digitalisierten Unternehmen mitzugestalten.“

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 225.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

 

Fanden Sie diese Information hilfreich?

Verwandte Themen