Neues Strategieberatungsteam für Konsumgüter

Pressemitteilungen

Deloitte verstärkt Konsumgüter-Team

Kompetenz-Erweiterung im Handel durch fünf neue Strategieberater

Frankfurt/München, 25. April 2016 – Deloitte verstärkt sich im Bereich Consumer Business. Andreas W. Bauer, Philip Beil, Thorsten Zierlein, Egbert Wege (Partner) sowie Andreas Maquet (Director) wechseln zu Deloitte nach München und Hamburg.

Inhaltsübersicht

Sie bringen ihre Expertise zu Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und Fashion-, Sport- sowie Luxusgütern bei Deloitte ein und werden große Strategieprojekte für international tätige Handelsunternehmen umsetzen. Das Team hat seine Industrieerfahrung in sämtlichen Handelsbereichen von Lebensmitteln über Mode, Sport und Nonfood-Produkte bis hin zum Großhandel gesammelt – Reise, Tourismus und Hotellerie z.B. mit Airport Retailing gehören ebenfalls zum Kompetenzspektrum.

„Dieses erfahrene Beraterteam wird international tätige Unternehmen dabei unterstützen, zukunftsfähige Strategien zu entwickeln und umzusetzen, sowie dem Handel helfen, sich stationär und online optimal für die digitale Transformation aufzustellen und Kunden auf allen Kanälen zu erreichen“, so Edgar Klein, Managing Partner Consulting bei Deloitte.

In der Branche Consumer Business liegt der digitale Einflussfaktor bei 30 Prozent, wie die Deloitte-Studie „Navigating the Digital Divide“ zeigt: Die Käufer suchen zuerst digital nach Produktinformationen und treffen überdies ihre Kaufentscheidung dank Internet, Smartphones und Computer immer früher. Dieses Informations- und Kaufverhalten verlangt passende Konzepte. Solche Projekte mit Innovations-, Marken- und Omnichannel-Strategien für Handelsunternehmen vom Warenhaus über Fashionketten bis hin zum Supermarkt hat das neue Team bereits erfolgreich umgesetzt. Hierzu gehören die Lieferketten-Optimierung vom Lieferanten bis zum Endkunden und die Effizienzsteigerung in der Herstellung bis hin zum (digitalen) Marketing – das neue Consumer-Business-Team erweitert damit die Beratungsexpertise von Deloitte.

Zu den Personen
Andreas W. Bauer (52) verantwortete lange Jahre das globale Konsumgüter- und Handelsgeschäft von Roland Berger. Vor und neben seiner Beratungstätigkeit sammelte er umfangreiche Erfahrung in der Modeindustrie, als Countrymanager bei MEXX und als Aufsichtsrat bei Marc O'Polo und Tom Tailor. Er leitet jetzt das Consulting-Geschäft im Bereich Consumer Business bei Deloitte in Deutschland.

Philip Beil (41) leitete zuletzt als Senior Partner das globale Consumer Goods & Retail Competence Center bei Roland Berger. Er hat darüber hinaus Industrieerfahrung als Co-Founder einer Online Handelsplattform erworben. Er übernimmt als Lead Partner die Verantwortung für das Consumer Business Consulting für die Region Europe, Middle East & Africa (EMEA).

Egbert Wege (45) war maßgeblich am Aufbau von Roland Berger Digital beteiligt. Davor sammelte er Managementerfahrung auf Senior-Positionen in der Otto Group. Egbert Wege wird den Retail-Bereich in Deutschland leiten.

Thorsten Zierlein (38) hat zehn Jahre Beratungserfahrung bei goetzpartners und Roland Berger im Fast-Moving-Consumer-Goods- sowie im Non-Food-Bereich wie Drogerieprodukte, Haushaltsgeräte und Gebrauchsgüter. Zuvor war bei Philip Morris tätig. Zukünftig ist er für den Bereich FMCG und SMCG in Deutschland zuständig.

Andreas Maquet (51) hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Strategie- und Sanierungsberatung, u.a. bei Roland Berger und zuletzt als Geschäftsführer bei Baker Tilly Roelfs. Er wird schwerpunktmäßig die Themen Operative Exzellenz, Effizienzsteigerung sowie Operative Restrukturierung im Bereich FMCG und Retail besetzen.

„Deloitte gehört global zu den Marktführern im Consumer-Business-Consulting und berät 85 Prozent der Fortune-500-Händler sowie 70 Prozent der führenden Warenhausketten. Mit dem neuen Team bauen wir diese Vorreiterposition in Deutschland aus“, schließt Edgar Klein.
 

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 225.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie aufwww.deloitte.com/de/UeberUns.

Fanden Sie diese Information hilfreich?