Deloitte managt europäische Finanzpraxis künftig aus Frankfurt

Pressemitteilungen

Deloitte managt europäische Finanzpraxis künftig aus Frankfurt

Hans-Jürgen Walter übernimmt Leitung der europäischen Financial Services Practice von Deloitte

München, 14. März 2018 – Mit der Ernennung Hans-Jürgen Walters zum EMEA-Leiter der Financial Services Practice, setzt Deloitte ein wichtiges Zeichen.

Inhaltsübersicht

Die europäischen Kompetenzen der Financial Services Practice von Deloitte in Europa, Middle East und Afrika werden nun erstmalig von Frankfurt aus geführt. Deloitte folgt damit den Entwicklungen der Europäischen Bankenunion und den damit verbundenen regulatorischen und legislativen Herausforderungen, denen Banken und Versicherungen aktuell gegenüberstehen. Als eines seiner wesentlichen Ziele hierbei betrachtet Walter die strategische Neuausrichtung von Geschäftsmodellen in Zeiten von Niedrigzinspolitik und Digitalisierung. Zeitgerechte Antworten auf die momentanen Abläufe erfordern mehr denn die umfassende Berücksichtigung strategischer, regulatorischer und technologischer Aspekte. Ein Beispiel ist das „Deloitte Frankfurt Brexit Forum“, das Banken die Möglichkeit gibt, sich regelmäßig zu den wesentlichen Fragestellungen rund um den Brexit auszutauschen und Lösungsansätze zu diskutieren.

„Hans-Jürgen Walter ist ein hervorragender und in der Branche exzellent vernetzter Berater für strategische Business- und IT-Entwicklungen. Als Experte für regulatorische Anforderungen in Europa berät er Kunden umfassend zu den Herausforderungen der digitalen Transformation – dies in Zukunft von einem zentralen Finanzstandort wie Frankfurt für die Region Europa, Middle East und Afrika zu steuern, ist sowohl für Kunden als auch für Deloitte eine strategisch wichtige Weiterentwicklung“, sagt Prof. Dr. Martin Plendl, CEO von Deloitte Deutschland.

Hans-Jürgen Walter startete seine Karriere 1994 bei IBM und spezialisierte sich im weiteren Verlauf seines Berufslebens auf komplexe Transformationsprojekte bei Banken. Aufgrund seines Know-hows über neue Technologien fokussierte er sich in den vergangenen Jahren auf die umfassenden Fragestellungen der Digitalisierung im Finanzdienstleistungssektor. Seit 2011 leitet er den Bereich Financial Services bei Deloitte Deutschland und betreut namhafte Kunden aus der Finanzbranche.

„Insbesondere durch den Einsatz neuer Technologien und die sich dadurch verändernde Markt- und Wettbewerbssituation ist die Nachfrage nach multidisziplinären Beratungsleistungen in den vergangenen Jahren immens gestiegen. Hier setzen wir mit der Bündelung unserer Kompetenzen am Finanzstandort Frankfurt ein wichtiges Signal für die Zukunft“, sagt Hans-Jürgen Walter, Partner und Leiter FSI EMEA bei Deloitte.
 

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für rund 263.900 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns.

Inhaltsübersicht

Fanden Sie diese Information hilfreich?