Solutions

Wie funktioniert Szenariodesign

Unser Vorgehen

Unser Vorgehen im Szenariodesign Prozess ist gekennzeichnet durch eine einzigartige Kombination aus bewährter Szenario Technik und effizienzsteigernden Innovationen.

“Scenarios deal with two worlds: the world of facts and the world of perceptions. They explore for facts but they aim at perceptions inside the heads of decision-makers. Their purpose is to gather information of strategic significance and transform it into fresh perceptions." 

 

 

Pierre Wack, “Scenarios: The Gentle Art of Reperceiving”

"Outside-In" Ansatz

Kontextuelles Umfeld

  • Sozialer Wandel
  • Technologischer Fortschritt
  • Ökonomische Verschiebungen
  • Umwelttrends
  • Politische Entwicklungen

Transaktionelles Umfeld

  • Industriedynamik
  • Kundenerwartungen
  • Wettbewerberaktionen
  • Stakeholderbedürfnisse

Organisationelles Umfeld

  • Produkte und Services
  • Operatives Geschäft
  • Vermögenswerte
  • Kosten
  • Marke

Effektives Szenario Design ist ga

Schritt für Schritt

Orientieren
In dieser Phase wird festgelegt, was die zentrale Fragestellung ist, die mit Hilfe des Szenario Designs beantwortet werden soll. Außerdem werden alle übergeordneten Fragestellungen identifiziert, die zuerst beantwortet werden müssen, um eine umfassende Informationsbasis zu schaffen.

Entdecken
Nachdem die Informationsbasis geschaffen wurde, können all Zukunftstreiber erfasst und strukturiert werden. Dank einer bewährten Szenario Technik werden typischerweise auch solche Zukunftstreiber identifiziert, an die zuvor niemand gedacht hat. Hierbei ist es wichtig, dass mit bekannten Denkmustern gebrochen wird und kreativen Ideen nichts im Weg steht – frei nach dem Motto „man kann nur das lernen, was man bisher noch nicht konnte“.

Erkennen
Da die Zukunft ungewiss und unübersichtlich ist, konzentriert man sich in dieser Phase anhand eines Frameworks auf die Bildung von klaren und strukturierten Zukunftsszenarien. Die Zukunftsszenarien erlauben das Verständnis von potentiellen Entwicklungen in Bezug auf die Welt, den Industriesektor bis hin zur zentralen Fragestellung des Unternehmens. 

Handeln
Die Aufgabe im nächsten Schritt ist, die Szenarien mit Leben zu füllen und Handlungsoptionen zu entwickeln. Man versetzt sich hierzu in jedes Szenario und stellt sich die Frage, was es konkret für das Unternehmen bedeuten würde, in diesem Szenario zu operieren. Typische Leitfragen sind: Wie sieht die Industrielandschaft aus, welche Erwartungen werden von den Stakeholdern an das Unternehmen gerichtet und welche neuen Fähigkeiten werden notwendig? Schließlich werden erfolgsversprechende Handlungsoptionen für jedes Szenario entwickelt. Optimalerweise auch solche Handlungsoptionen, die unabhängig vom Eintreten der jeweiligen Szenarien erfolgsversprechend sind. 

Überwachen
Es ist nicht nur wichtig mögliche Zukunftsszenarien zu entwickeln, sondern auch die entsprechenden Handlungsoptionen in der Schublade zu haben. Ebenso zentral ist die ständige Beobachtung des Unternehmensumfeldes, um auch rechtzeitig zu erkennen, wann welches Szenario eintritt. Hierzu werden eine Vielzahl an Indikatoren entwickelt, die möglichst frühzeitig die tatsächliche Entwicklung hin zu einem Szenario erkennen lassen, um schließlich mit der richtigen Strategie reagieren zu können.

Erfolgsfaktoren

  1. Starten Sie mit einem Sprint
  2. Nehmen Sie das Top-Management mit ins Boot
  3. Planen Sie voraus - Die Logistik eines Szenarioworkshops ist komplex
  4. Verwechseln Sie Szenario Design nicht mit Vorhersagen
  5. Verstehen Sie Szenario Design als Kunst – ein gutes Ergebnis braucht gute Methoden und Techniken, aber auch Intuition und den Willen, Neues zu entdecken

Ihr Ansprechpartner

Dr. Florian Klein

Dr. Florian Klein

Director, Head of the Center for the Long View

Dr. Florian Klein hilft weltweit Entscheidern in Unternehmen, öffentlichen Organisation und NGOs zukunftssichere Strategien vor dem Hintergrund einer sich immer schneller wandelnden Welt zu finden. Er... Mehr