Veranstaltungen

TP Excellence

Veränderungen als Chance: Brennpunkt Planung und Verteidigung von Verrechnungspreisen

Veranstaltungsreihe an neun Standorten im September und Oktober 2019

Über die Veranstaltung

Das Klima in verrechnungspreisbezogenen Betriebsprüfung ist durch eine Ungleichbehandlung von Inbound und Outbound Sachverhalten sowie Rechtsunsicherheiten geprägt. Steuerpflichtige sind mit einer Vielzahl von heterogenen nationalen und internationalen Rechtsentwicklungen konfrontiert, deren steuerliche Würdigung aufgrund der geltende Rechtslage in Deutschland mangels Aufzeigens eindeutiger Richtlinien durch das BMF oftmals ausschließlich auf Ebene der lokalen Betriebsprüfungen erfolgt.

Registrierung

Bitte registrieren Sie sich online für Ihren Standort.

Link

Themen

Wesentliche Entwicklungen, die zu dieser Gemengelage beitragen:

  • Die OECD hat am 13.02.2019 den aktuellen Stand der internen Diskussion zum Thema Besteuerung der digitalen Wirtschaft veröffentlicht.
  • Einzelne EU-Mitgliedsstaaten, darunter Italien, Frankreich, UK und Österreich haben Schritte unternommen, um im Alleingang eine nationale Regelung für eine Digitalsteuerung einzuführen. 
  • Die OECD hat eine Vielzahl von Empfehlungen, insbesondere zu Finanztransaktionen, Hard to Value Intangibles, und der Anwendung des Profit Splits veröffentlicht.
  • Die Anwendung von Profit Splits gewinnt zunehmend an Bedeutung, nicht zuletzt durch das APMA (Advance Pricing and Mutual Agreement) Programm des IRS.
  • Weltweit kann festgestellt werden, dass die Ausrichtung der lokalen Verrechnungspreisregelungen zunehmend auseinanderklafft und völkerrechtliche Vereinbarungen zunehmend ausgehebelt werden, sei es durch spezielle Steuervergünstigungen oder Regelungen zur Mindestbesteuerung.  
  • Der Fokus in Betriebsprüfung liegt immer stärker auf der (systemischen) Implementierung von Verrechnungspreisen, d.h. dem Operational Transfer Pricing sowie auf dem Vorhandensein eines effektiven Transfer Pricing Compliance Management Systems.
  • Das EU Joint Transfer Pricing Forum hat einen koordinierten Ansatz der EU-Staaten für Verrechnungspreiskontrollen (= Betriebsprüfungen) innerhalb der EU veröffentlicht.
  • Verschiedene internationale als auch nationale Gerichtsurteile haben für erheblichen Gesprächsbedarf gesorgt. Zu nennen sind u.a. das EUGH-Urteil in der Sache „Hornbach“, die laufende BFH-Rechtsprechungen zur Sperrwirkung von Artikel 9 des OECD-MA oder auch das FG-Urteil Münster zu Finanztransaktionen.

Die konzeptionelle Vorbereitung und das effiziente Management von Verrechnungspreissystemen und den hiermit verbundenen Betriebsprüfungen sind für steuerpflichtige Unternehmen unerlässlich geworden. Mit unserer Veranstaltungsreihe bieten wir Ihnen eine Plattform, sich über die Neuerungen zu informieren sowie Erfahrungen und Ideen in einer Gruppe von Unternehmensvertretern und Deloitte Kollegen zu diskutieren. Wie in der Vergangenheit besteht die Möglichkeit, ausgewählte fachliche Themen in verschiedenen Workshops zu vertiefen.

Veranstaltungsorte und -termine

Die Veranstaltungsreihe findet an neun unterschiedlichen Standorten statt.

Bitte beachten Sie die geänderten Termine für Dresden und Hamburg.

Frankfurt am Main
Dienstag, 10. September 2019, 9.00–17.30 Uhr
Radisson Blu Hotel, Franklinstraße 65, 60486 Frankfurt am Main
Zum Kalender hinzufügen

Nürnberg
Dienstag, 17. September 2019, 9.00–17.00 Uhr
Bayern Innovativ, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg
Zum Kalender hinzufügen

Düsseldorf
Donnerstag, 19. September 2019, 9.00–17.00 Uhr
INNSIDE Düsseldorf Derendorf, Derendorfer Allee 8, 40476 Düsseldorf
Zum Kalender hinzufügen

München
Montag, 23. September 2019, 9.00–17.00 Uhr
The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München
Zum Kalender hinzufügen

Berlin
Mittwoch, 25. September 2019, 9.00–17.00 Uhr
Deloitte, Kurfürstendamm 23, 10719 Berlin
Zum Kalender hinzufügen

Dresden
Montag, 30. September 2019, 9.00–14.00 Uhr (neuer Termin)
The Westin Bellevue Dresden, Große Meißner Straße 15, 01097 Dresden
Zum Kalender hinzufügen

Stuttgart
Dienstag, 01. Oktober 2019, 9.00–17.00 Uhr
Deloitte, Löffelstraße 42, 70597 Stuttgart
Zum Kalender hinzufügen

Hannover
Dienstag, 22. Oktober 2019, 9.15–17.00 Uhr
Deloitte, Aegidientorplatz 2a, 30159 Hannover
Zum Kalender hinzufügen

Hamburg 
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 9.15–17.00 Uhr (neuer Termin)
Deloitte, Dammtorstraße 12, 20354 Hamburg
Zum Kalender hinzufügen

 
 
 

Kontakt

Lina Chaabi
Tel. +49 211 8772 4595

Sonja Engels
Tel. +49 211 8772 2158

Informationen

Anmeldung
Bitte registrieren Sie sich online für Ihren Standort.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Steuern, 
Recht und Finanzen/Controlling/Rechnungswesen

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt einschließlich Seminarunterlagen, Imbiss und Erfrischungen EUR 100,- (zzgl. USt.).

Auskünfte
Gerne stehen Ihnen Lina Chaabi, Tel. +49 211 8772 4595, oder Sonja Engels, Tel. +49 211 8772 2158, bei Rückfragen zur Verfügung.

Aus Umweltschutzgründen verzichten wir in diesem Jahr auf Print-outs. Wir werden Ihnen die Dokumente rechtzeitig vor der jeweiligen Veranstaltung als Download zur Verfügung stellen und Sie hierzu noch einmal separat informieren. 

 

Interesse an Studien, Einladungen und mehr von Deloitte?
Registrieren Sie sich hier und geben Sie uns Ihre Einwilligung, Sie zu kontaktieren.