Veranstaltungen

„TP Insight“ – TP Jahresendplanung 2020

COVID-19, Konjunkturmaßnahmen und die Analyse von Verrechnungspreisen

Webcast, 03. Dezember 2020, 14.00–15.00 Uhr

Über den Webcast

Die Auswirkungen der COVID-19 Krise stellen auch Steuerabteilungen vor große Herausforderungen. Im Rahmen der anstehenden TP Jahresendplanung ist insbesondere die Frage von Anpassungen der Verrechnungspreise von Relevanz, um den Entwicklungen der letzten Monate Rechnung zu tragen. Im Rahmen unseres Webcasts möchten wir uns daher mit den Auswirkungen der globalen Konjunkturmaßnahmen auf die Verrechnungspreise beschäftigen. Darüber hinaus werden wir die Möglichkeiten zur Anpassung der Verrechnungspreisanalysen in der Krise beleuchten.

Die Wirtschaftskrise in Folge der COVID-19 Pandemie und die Reaktion der Staaten darauf konfrontiert Unternehmen aus Verrechnungspreissicht mit zahlreichen Problemstellungen. So machen schwierige wirtschaftliche Situationen von Konzerngesellschaften aufgrund von Werksschließungen oder erheblichem Nachfragerückgang z.B. signifikante (Jahresend-)Anpassungen von Verrechnungspreisen vielfach notwendig. Gleichzeitig ist auf Konzernebene eine deutlich verschlechterte Gewinn- ggf. sogar Verlustsituation zu verzeichnen, die die Frage aufwirft, inwiefern auch Tochtergesellschaften daran zu beteiligen sind. Zahlreiche Staaten haben durch eine Vielzahl von Konjunkturmaßnahmen auf die wirtschaftliche Krise reagiert. Wie mit diesen Maßnahmen aus Verrechnungspreissicht umzugehen ist, bleibt jedoch bislang weitgehend unklar. 


Im Hinblick auf die anstehende Jahresendplanung  möchten wir uns in unserem Webcast daher mit zwei Fragestellungen beschäftigen, die durch die COVID-19 Krise hervorgerufen wurden:

  • Umgang mit COVID-19 Konjunkturmaßnahmen:
    Zusammenhang von staatlichen Förder- und Konjunkturmaßnahmen sowie Verrechnungspreisen, bisherige Verlautbarungen von Finanzverwaltungen dazu sowie Arten von Förder- und Konjunkturmaßnahmen aus TP-Sicht 
  • Verrechnungspreisanalyse in der Krise:
    Welche Möglichkeiten bieten sich um die ökonomische Krise im Rahmen von Verrechnungspreisanalysen zu berücksichtigen?

Webcast-Registrierung

Bitte melden Sie sich hier an.

Registrierung

Referenten

Die Themen präsentieren Ihnen

  • Tobias Schanz, Director, Tax & Legal, Deloitte
  • Oliver Liche, Director, Tax & Legal, Deloitte
  • Dr. Nael Al-Anaswah, Senior Manager, Tax & Legal, Deloitte

Informationen

Termin
Donnerstag, 03. Dezember 2020
14.00–15.00 Uhr
Zum Kalendereintrag

Anmeldung
Bitte melden Sie sich hier zum Webcast an.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Wichtige Informationen zum Ablauf
Bei der Registrierung definieren Sie sich Ihr eigenes Passwort. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail. Über diese E-Mail können Sie Ihre Registrierung bestätigen. Wenn Sie diese E-Mail nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Es kann einige Stunden dauern, bis die E-Mail durch das zentrale Virenprogram geprüft wurde. Registrieren Sie sich daher frühzeitig, um den Erhalt der E-Mail sicherzustellen. Eine Registrierungsbestätigung ist zwingend notwendig, um am Webcast teilnehmen zu können. Bis zum Start der Veranstaltung sehen Sie eine Begrüßungsfolie. Die Übertragung startet automatisch. Sie müssen keine weiteren Einstellungen vornehmen. Der Ton wird über den Rechner übertragen. Bitte prüfen Sie Ihre Lautsprecher.

Auskünfte
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Lina Chaabi, Tel. +49 211 8772 4595.

Referenten

Tobias Schanz

Tobias Schanz

Director | Transfer Pricing

Tobias Schanz arbeitet als Director im Verrechnungspreisteam von Deloitte am Standort Düsseldorf. Neben der Entwicklung und Implementierung von Verrechnungspreissystemen liegen seine Schwerpunkte dabe... Mehr

Oliver Liche

Oliver Liche

Director | Transfer Pricing

Oliver Liche ist Steuerberater und US Wirtschaftsprüfer und im Bereich Transfer Pricing tätig. Darüber hinaus besitzt er Expertise im internationalen Steuerrecht. Seit über 15 Jahren betreut er multin... Mehr