Veranstaltungen

Geregelter Brexit – Erleichterung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer?

Grenzüberschreitende Mitarbeitertätigkeit

Webcast, 23. Februar 2021, 10.00–11.30 Uhr

Über den Webcast

Das Vereinigte Königreich ist nach mehr als 45 Jahren Mitgliedschaft am 31.12.2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Kurz vor Jahresende wurde ein „Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien“ abgeschlossen.

Die neue Regelung der europäisch-britischen Beziehungen wurde im allerletzten Moment verabschiedet. Mitarbeiterentsendungen, Dienstreisen oder Tätigkeiten im Home Office stellen Arbeitgeber sowie Mitarbeiter nun vor eine neue „Brexit-Wirklichkeit“.

Im Rahmen unseres Webcasts werden wir auf das Thema „Brexit“ aus Sicht der Sozialversicherung, Immigration, Einkommensteuer und Arbeitsrecht näher eingehen und auf wichtige Themen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufmerksam machen.

Webcast-Registrierung

Bitte melden Sie sich hier an.

Registrierung

Themen

Folgende und weitere Punkte stehen hierbei im Fokus:

Sozialversicherung

  • Bestimmung des anwendbaren Rechts
  • Arbeitnehmer- und Arbeitgeberpflichten
  • Bescheinigung über das anwendbare Recht
  • Auswirkungen auf die Leistungen aus dem Sozialversicherungssystem
  • Praktische Erfahrungen mit der Umsetzung

Einkommensteuer

  • Steuerliche Konsequenzen für die Arbeitnehmer

Immigration

  • „Best practice“ und Erfahrungswerte hinsichtlich der seit dem 01.01.2021 geltenden Immigrations-Regelungen für Deutschland und Großbritannien

Arbeitsrecht

  • Auswirkungen auf bestehende grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse aus arbeitsrechtlicher Sicht mit Fokus auf Arbeitnehmerüberlassung
  • Datenaustausch: Arbeitnehmerdatenschutz im Brexit-Kontext

Informationen

Termin:
Dienstag, 23. Februar 2021
10.00–11.30 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hinweis zur Verwendung von Zoom:
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. Recording, File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Auskünfte
Bei weiten Fragen steht ihnen Cornelia Garthoff, Tel: +49 211 8772 3235, gerne zur Verfügung.

Deloitte Insights — nur einen Klick entfernt
Die Deloitte Insights App bringt hochwertige Deloitte Artikel, Videos und Podcasts sowie aktuelle Dow Jones News direkt auf Ihr Smartphone. Jetzt App downloaden im App Store oder bei Google Play.