Veranstaltungen

Virtuelles Arbeiten

Eine ganzheitliche steuerliche Betrachtung

Webcast, 10. November 2020, 10.00–11.00 Uhr

Die heutige Arbeitswelt wird zunehmend virtueller. Arbeitgeber und Arbeitnehmer lernen gleichermaßen die Vorzüge von Home Office und virtuellen Arbeitswelten kennen und schätzen. Daraus ergeben sich steuerliche, arbeitsrechtliche und sozialversicherungs- rechtliche Konsequenzen und Risiken. Aus steuerlicher Sicht sind sowohl die persönliche Einkommensteuer des Mitarbeiters sowie Lohnsteuerabzugsverpflichtungen als auch Konsequenzen aus unternehmenssteuerlicher Sicht, insbesondere im Bereich Verrechnungspreise, zu beachten.

Auch die Führungskräfte der deutschen Gesellschaft übernehmen häufig verschiedene Rollen in den verbundenen Gesellschaften im Ausland. Sie können zu Geschäftsführern, Vorstandsmitgliedern und Aufsichtsräten bestellt werden. Im Rahmen unserer Veranstaltung werden wir die Konsequenzen und Risiken anhand von interdisziplinären Praxisbeispielen erläutern.

Webcast-Registrierung

Bitte melden Sie sich hier an.

Registrierung

Themen

Im Rahmen unserer Veranstaltung werden wir die Konsequenzen
und Risiken anhand von interdisziplinären Praxisbeispielen erläutern:

Überblick über virtuelle Arbeitswelten im Rahmen von

  • „Klassischen“ Entsendungen und Dienstleistungen
  • Virtuellen Entsendungen
  • Geschäftsführer- oder Vorstandstätigkeiten
  • Home Office im Ausland

Einkommensteuer
Welche Konsequenzen ergeben sich für die Mitarbeiter im In- und Ausland?
Welche Probleme haben wir in der Praxis gesehen?

Lohnsteuer
Welche Verpflichtungen hat der Arbeitgeber?
Welche Probleme haben wir in der Praxis gesehen?

Verrechnungspreise
Welche Transaktionen mit verbundenen Unternehmen liegen vor und wie sind diese zu bepreisen?

Welche Risiken resultieren aus unternehmenssteuerlicher Sicht und wie können diese vermieden werden?

Konkrete Themen:

  • Dienstleistung versus Entsendung
  • Begründung von Betriebsstätten
  • Ort der Geschäftsleitung
  • Matrixorganisationen
  • Exit Tax Themen
  • Zuordnung von Wertschöpfungsbeiträgen (DEMPE)

Informationen

Termin
Dienstag, 10. November 2020
10.00–11.00 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hinweis zur Verwendung von Zoom:
Mit Zoom nutzen wir ein führendes Tool in der modernen Unternehmensvideokommunikation. Zoom verfügt über diverse Zertifizierungen unabhängiger Prüforganisationen. Diese bestätigen die Anforderungen von Deloitte zur Verarbeitung vertraulicher Informationen. Als bedenklich einzustufende Funktionen wie z.B. Recording, File Transfer und Attention Tracking sind bei Deloitte deaktiviert. Zusätzlich werden bei Deloitte alle Daten über verschlüsselte Kanäle mit sicheren Protokollen übertragen.

Auskünfte:
Bei weiteren Fragen steht Ihnen Cornelia Garthoff, Tel: +49 211 8772 3235, gerne zur Verfügung.