Article

Let's play

Der deutsche eSports-Markt in der Analyse

eSports rollt derzeit im Expresstempo in den Mainstream. Noch vor Monaten als Nische für wenige Hardcore-Gamer unterschätzt, wird eSports auch in Deutschland immer stärker von der Öffentlichkeit wahrgenommen.

Von der Community in den Mainstream

Die Zahl der Zuschauer steigt rasant, große Events finden mittlerweile in Stadien statt, Preisgelder erreichen stattliche Höhen und prominente Investoren entdecken eSports für sich. Auch für Medienunternehmen wird eSports zunehmend interessant: Sky und Sport1 widmen dem Thema eigene Sendungen samt Liveübertragungen und schaffen damit ein zusätzliches, großes Publikum.

Für besonders große Schlagzeilen sorgte hierzulande der Einstieg der Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 und VfL Wolfsburg: Beide Clubs erschließen mit eSports ein zusätzliches Geschäftsfeld und perspektivisch zusätzliche Einnahmen durch Sponsoring, Vermarktung und Merchandising.

Öffentliches Interesse haben auch die eSports-Investments bekannter Persönlichkeiten hervorgerufen: Der ehemalige Basketballspieler Shaquille O'Neal und Baseballstar Alex Rodriguez beteiligten sich am US-Team NRG eSports, Schauspieler Ashton Kutcher investierte in Unikrn, einen eSports-Wettanbieter.

eSports bezeichnet das wettbewerbsmäßige Spielen von Computer- und Videospielen im Mehrspielermodus. Dieses erfordert sowohl motorische Fertigkeiten als auch taktisches Verständnis. eSports versteht sich als eigene Sportdisziplin, wird aber in Deutschland noch nicht offiziell als eigene Sportart anerkannt.

Ausblick

eSports steht vor einem kleinen Boom: In den nächsten Monaten erschließt die Präsenz im TV neue Zuschauergruppen. Zudem sind immer mehr Fans bereit, für die Übertragung exklusiver eSports- Inhalte zu zahlen. Turniere und Ligastrukturen etablieren sich weiter, und Investoren bringen zusätzliches Kapial und frische Ideen. Schließlich erlaubt VR bald eine neue, immersive eSports-Erfahrung, was zudem auch neue Erlöspotenziale bietet. Die steigende Dynamik wird sich in den kommenden Jahren umsatzseitig widerspiegeln: Bis zum Jahr 2020 werden die eSports-Umsätze in Deutschland auf geschätzte 130 Mio. Euro steigen.

Die vollständige Studie „Let's play“ erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Kontaktieren Sie uns unter sportbusiness@deloitte.de