Studie Roaming

Article

Roaming: New Rules. New Game.

Chancen und Risiken der neuen EU-Regulierung

Der Deloitte-Report "New Rules. New Game" zeigt Handlungsmöglichkeiten für Netzbetreiber auf, um auf den aktuellen EU-Beschluss zu Roaming-Gebühren zu reagieren. Neue Tarifmodelle wie "Roam like Home" bringen Chancen für bestehende Marktteilnehmer, außerdem eröffnen sich Möglichkeiten für Alternative Roaming Provider.

Roaming-Gebühren: Wenn die Quelle versiegt...

„Roaming galt lange als eine wesentliche Umsatzquelle für Mobilfunkanbieter. Die anstehenden Neuerungen im Bereich der EU-Regulierung werden diese aber langsam versiegen lassen. Schätzungsweise fünf bis sechs Prozent der bisherigen Gesamterlöse der Netzbetreiber dürften stark gefährdet sein“, erklärt Dr. Andreas Gentner, Partner und TMT Leader EMEA bei Deloitte.

Der EU-Beschluss, die Roaming-Gebühren noch einmal drastisch zu begrenzen – und bis Ende 2015 völlig abzuschaffen, bedeutet für Anbieter zunächst einen weiteren Einbruch des Roaming-Markts. Die etablierten Mobilfunkunternehmen brauchen eine Strategie, wie sie Roaming-Angebote kurzfristig vermarkten wollen. Hierzu sollten sie die Preiselastizität ihrer Märkte analysieren. Anbieter müssen vor allem den richtigen Marketing- und Kommunikationsmix finden, um Kundeninteresse und -loyalität zu sichern. 

Handlungsmöglichkeiten aus dem neuen EU-Beschluss zu Roaming-Gebühren

Unternehmen müssen schnell reagieren. Drei Möglichkeiten bieten sich an:
 

  • abwarten und im Rahmen der neuen Regeln bisherige Roaming-Umsätze so lange wie möglich erhalten
  • als First Mover „Roam like Home“-Angebote als Upselling-Option monetarisieren
  • „Roam like Home“ ohne Zusatzkosten für Nutzer als Kundenbindungsinstrument in bestehende Tarife integrieren

 

Neue Regeln, neue Chancen

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Reisende mehr als 12 Milliarden Euro pro Jahr für Alternativen zum Daten-Roaming ausgeben - 6 Milliarden Euro allein für Wifi im Hotel. Die Roaming-Neuregelung erlaubt den Markteintritt von Alternative Roaming Providers, also Anbietern von besonders attraktiven Roaming-Tarifen. Für sie gilt: Sie müssen auf Marge verzichten und versuchen, von der vermehrten Nachfrage zu profitieren. Zudem ist ein Markteintritt stark risikobehaftet. Voraussichtlich werden die Auswirkungen von ARPs auf den Wettbewerb daher begrenzt sein.

Mobilfunkverhalten im Ausland
Fanden Sie diese Information hilfreich?