Article

Systemlandschaft entrümpelt

Schlank in die Zukunft

IT-Komplexität ist ein wesentlicher Treiber für Kosten und Risiken. Für Banken und Versicherungen ist eine Systemlandschaft von über 1000 Anwendungen als eine Maßzahl für IT Komplexität eher die Regel als die Ausnahme.

Als „strategische“ Lösung für die optimierte Anwendungslandschaft definieren Banken und Versicherungen typischerweise strukturierte Bebauungspläne. Doch der Weg dorthin ist meist langwierig und komplex. Deloitte entwickelte einen wiederholt erfolgreich durchgeführten komplementären Ansatz, der die Umsetzung des Bebauungsplans ergänzt und wesentlich beschleunigt. Die „Application Portfolio Rationalization“ (APR) beruht auf einer datengestützten Analyse der Systemlandschaft. Sie setzt top-down bei den Geschäftsanforderungen und -prozessen an und untersucht den Mehrwert der unterstützenden IT-Anwendungen. Diesem werden einerseits die Kosten, aber auch der jeweilige Stand der Technik gegenübergestellt.

Das komplette Dokument finden Sie nebenstehend als Download.

Application Portfolio Rationalization

Kernpunkte

  • Standortbestimmung und Bewertung
  • Lösungsentwicklung
  • Umsetzungsplanung

Ausblick


Eine Analyse mit dem „Application Portfolio Rationalization“ Ansatz löst natürlich nicht alle Probleme, die in komplexen Systemlandschaften auftreten. Schnell und faktenbasiert ist der Ansatz jedoch ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einem schlanken, zukunftsfähigen Anwendungsportfolio.

Fanden Sie diese Information hilfreich?