Tech Trends 2016

Article

Tech Trends 2016

Innovating in the digital era

Von Blockchain und Autonomic Platforms über Internet of Things hin zu Industrialized Analytics, die identifizierten Trends verkörpern die übergeordneten Treiber von Innovation: Digital, Analytics, Cloud sowie die sich verändernde Rolle von IT innerhalb der Unternehmen.

Die Tech Trends 2016 tragen den Titel „Innovating in the digital era“. Zum 7. Mal in Folge wurden in dem jährlich erscheinenden Report acht Trends identifiziert, die das Potential haben Unternehmen in den nächsten 18-24 Monaten maßgeblich zu revolutionieren.

Neben einer detaillierten Beschreibung der einzelnen Trends beinhaltet der Report auch Point of Views unserer Kunden, Industriepartner, führender Akademiker und natürlich unserer weltweiten Deloitte Professionals.

 

Den vollständigen Report finden Sie nebenstehend zum Download – nachfolgend die Trends im Einzelnen. 

Innovating in the digital era - Tech Trends 2016

Trend 1: Right-speed IT

Der Megatrend Digitalisierung erfordert radikales Umdenken in der Unternehmens-IT. Der Weg zur Right-Speed-IT führt für viele Unternehmen über die bimodale IT-Organisation. Die bimodale IT-Organisation fußt auf einer effizienz-getriebenen Factory IT und einer innovationsgetriebenen Fast IT.

Ansprechpartner:
Frank Ruetten, Director, fruetten@deloitte.de

Trend 2: Augmented reality and virtual reality go to work

Durch den Einsatz von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) im Unternehmen, geht die Zukunft von Mobilität zunehmends in Richtung Wearables. Während man im Bereich Consumer Technology nun darauf wartet, dass sich führende Anbieter herausbilden, können Unternehmen bereits heute damit beginnen das Arbeitsmodell der Zukunft zu gestalten.

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Wagner, Director, guwagner@deloitte.de

Trend 3: Internet of Things: From sensing to doing

Der wahre Mehrwert von Internet of Things (IoT) liegt nicht etwa in der Anzahl der Sensoren oder der Vielfalt der miteinander verbundenen Geräte. Vielmehr lässt sich durch die gezielte Weiterentwicklung und Orchestrierung der gesammelten Daten ein deutlicher Mehrwert feststellen.

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Wagner, Director, guwagner@deloitte.de
Frank Ruetten, Director, fruetten@deloitte.de
Christian Schoemer, Senior Manager, cschoemer@deloitte.de

Trend 4: Reimagining core systems

Wir befinden uns inmitten einer Renaissance, in welcher Unternehmen Legacy-Technologien neues Leben einhauchen und damit unangetastete Kräfte freisetzen. Dabei wird diese Neuerfindung von Kernsystemen maßgeblich vom stetig steigenden Tempo der Digitalisierung, welche eine tiefe Verankerung mit den Front-, Middle- und Backendsystemen voraussetzt, angetrieben.

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Wagner, Director, guwagner@deloitte.de
Michael Huff, Director, mihuff@deloitte.de
Christian Schoemer, Senior Manager, cschoemer@deloitte.de

Trend 5: Autonomic platforms

Bereits in naher Zukunft könnte IT ein sich selbstlenkender Serviceanbieter ohne jegliche technische Limitierungen von Kapazität, Performance und Skalierung werden. Um diese Vision Realität werden zulassen, bedarf es einer Ausweitung von Virtualisierung und Automatisierung. Unternehmen sollten eine "build once, deploy anywhere"-Strategie evaluieren, in der neue Architekturen auf bereits bestehende Strukturen aufbauen können.

Ansprechpartner:
Michael Huff, Director, mihuff@deloitte.de
Dr. Peter Blome, Senior Manager, pblome@deloitte.de

Trend 6: Blockchain: Democratized trust

Vertrauen ist das fundamentale Element im Geschäftsalltag. Nichtsdestrotz ist gerade dessen Aufrechterhaltung oft teuer, zeitraubend und ineffizient. Eine Reihe von Unternehmen evaluieren nun Blockchain, als eine brauchbare Alternative zur derzeit bestehenden prozessualen, organisatorischen und technologischen Infrastruktur die notwendig ist, um institutionelles Vertrauen aufzubauen.

Ansprechpartner:
Dr. Dirk Siegel, Partner, disiegel@deloitte.de

Trend 7: Industrialized analytics

Daten - das neue Gold; die Währung, welche die digitale Transformation maßgeblich vorantreibt. Um das volle Potential, welches in den Daten steckt, ausschöpfen zu können, bedarf es neuer Ansätze von Governance, mehrstufiger Datenverarbeitung, Managementmodelle sowie innovativer Liefermethoden.

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Wagner, Director, guwagner@deloitte.de
Anja Wittig, Manager, awittig@deloitte.de

Trend 8: Social impact of exponential technologies

"Mit großer Macht, komm große Verantwortung" - diese prominente Redewendung gewinnt besonders in einer sich schnell verändernden und wandelnden Welt wieder an Bedeutung. Die Rolle von Unternehmen wird sich zunehmend verändern hin zu einem Verantwortungsträger im Umgang mit disruptiven Technologien.

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Wagner, Director, guwagner@deloitte.de
Falk Sonnenschmidt, Manager, fsonnenschmidt@deloitte.de

Fanden Sie diese Information hilfreich?