Services

SAP Supply Chain 

Nutzung von SAP S/4HANA, SAP IBP, SAP Ariba und einer Vielzahl von weiteren Tools zur Optimierung der Logistikprozesse und zur Vermeidung von kostspieligen logistische Unterbrechungen.

Inhaltsübersicht

Unternehmen stehen durch kürzere Produktlebenszyklen bei gleichzeitig wachsender Komplexität verminderten Reaktionszeiten gegenüber, um Absatzmengen und Kundenwünsche entlang ihrer Wertschöpfungskette zu bedienen. Die Transformation der Lieferkette von transaktionalen, linearen Abläufen zu bedarfsorientierten auf Kooperation beruhenden Geschäftsnetzwerken ist somit unabdingbar. Dabei entscheidet die Qualität der Absatz-, Bestands-, Produktions- & Distributionsplanung über den Erfolg des angestrebten Servicelevels. Die Transparenz der übergreifenden Produktdaten ist ebenso relevant, um Entwicklungsprozesse und Änderungsvorgänge in Produktlebenszyklen zu ermöglichen. Durch die gezielte Nutzung von Informationssystemen wie SAP S/4HANA, SAP IBP, SAP PLM, SAP Ariba, SAP EWM und einer Vielzahl weiterer Tools befähigt Deloitte Liefernetzwerke zur Kollaboration, um kostspielige Unterbrechungen zu vermeiden und die Entwicklung neuer Produkte als Unternehmenskapital zu sichern.

Die Teilfunktionen beinhalten Planung | Produktion | Logistik/Lagerverwaltung | Einkauf | Qualität Management | Produktentwicklung | Instandhaltung.
 

Ihr Ansprechpartner

Stephan Hutter

Stephan Hutter

Leiter Enterprise Applications / SAP

Stephan Hutter ist seit 1999 bei Deloitte und Partner sowie Leiter der deutschen EA/SAP Service Line. In den letzten 19 Jahren hat Herr Hutter erfolgreich große internationale SAP Transformations- und... Mehr

Verwandte Themen