Renaissance der Innovation

Article

Datenland Deutschland

Renaissance der Innovation - der Deloitte Innovation Survey

Die Digitalisierung fordert etablierte Innovationsstrategien heraus. Die Innovationsausgaben steigen in den nächsten Jahren um jeweils 2,7 Prozent – was ein Anwachsen der Budgets von heute 166 Mrd. auf 175 Mrd. Euro bis 2019 bedeutet. Gleichzeitig fühlen sich viele Unternehmen nicht ausreichend auf die Veränderungen vorbereitet. Investitionen fließen in Technologien, welche Märkte, Unternehmen und Innovationsprozesse verändern. Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Machine Learning stehen hierbei im Mittelpunkt.

Jedoch ist Geld nicht alles. Für den Wirtschaftsstandort Deutschland, geprägt von Ingenieurstradition und dem Export physischer Güter, gilt es dem technologischen Wandel und der Digitalisierung mit erfolgreichen Innovationen zu begegnen. Innovationspotentiale werden jedoch weitgehend verschenkt, da 60 % der Unternehmen nur bis zu 3 von 10 Innovationsarten anwenden. Es mangelt in deutschen Unternehmen bei der Implementierung innovativer Technologien vor allem an Freiräumen und Technologie- Know-how.

Die aktuelle Datenland Deutschland Studie „Renaissance der Innovation – der Deloitte Innovation Survey“ untersucht die Bedeutung digitaler Technologien und Prozesse für Unternehmen und befasst sich vertieft mit unterschiedlichsten Innovationsstrategien im digitalen Zeitalter, basierend auf dem Deloitte Innovation Survey 2017, einer Befragung unter Chief Innovation Officers und dem Top-Management im Bereich Innovationen deutscher Unternehmen.

Unterschiedliche Blickwinkel werden in der vorliegende Datenland Deutschland Studie analysiert:

  • die unternehmerische Einschätzung von neuen digitalen Technologien und Prozessen, 
  • die Rolle der verfügbaren Innovationsarten und -methoden sowie
  • die Treiber und Barrieren bei Innovationen und bei der Implementierung von digitalen Technologien und Prozessen.

 

Investitionsbestrebungen in digitale Technologien variieren

Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Machine Learning stehen im Mittelpunkt für Unternehmen, wenn es um Investitionen in digitale Technologien geht. Automatisierung und Blockchain sind, relativ betrachtet, weniger im Fokus. Die Implementierung gelingt aufgrund fehlendem Technologie- Fachwissen und mangelnden Technologie- Standards häufig nicht.

Die Kunst des Innovierens wird von Innovationsarten geprägt

Deutsche Unternehmen verschenken Innovationspotentiale, da 60 % der Unternehmen nur bis zu 3 von 10 Innovationsarten anwenden. Unternehmen sollten die unterschiedlichen Innovationsarten breit nutzen und dabei Innovationsziele im Auge behalten.

Innovationsanreize und offene Innovationsökosysteme können Barrieren beseitigen

Unternehmen müssen die Innovationskultur fördern, indem sie Zeit zum Innovieren einräumen und einen umfassenden Blick auf das Ökosystem wahren, sowie Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus anderen Industrien für Innovationsimpulse nutzen.

Der Deloitte Innovation Survey

Der Deloitte Innovation Survey wird unter Chief Innovation Officers und dem Top-Management im Bereich Innovationen deutscher Unternehmen über alle Sektoren hinweg durchgeführt. Die Umfrage behandelt Strategien rund um Innovationen sowie die Bedeutung neuer Technologien. Unternehmen agieren unter zunehmender Unsicherheit und werden mit immer dynamischeren, sich verkürzenden Innovationszyklen konfrontiert. Gleichzeitig bieten neue Technologien und Prozesse enormes Wachstumspotenzial. In diesem Umfeld sind effiziente Innovationsstrategien für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend. Erkenntnisse aus dem Deloitte Innovation Survey bieten CIOs und dem Top-Management Unterstützung, um die Bedeutung von neuen, digitalen Technologien und Prozessen richtig einzuschätzen, erfolgreiche digitale Innovationsstrategien zu entwickeln und Technologie- und Investitionsentscheidungen zu treffen.
 

Fanden Sie diese Information hilfreich?