Event
12 May.

Deloitte Legal Webcast "Legal Update #7/2021"

Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Einführung, Anwendung und Ausweitung von IT-Systemen – arbeits- und datenschutzrechtliche Ausgangslage, praktische Umsetzung und Best Practice

Wednesday, 11:00 a.m.  CET
Veranstaltungssprache: German

12. Mai 2021 | 11:00 - 11:45 Uhr

Anmeldung

Webcast

In unserer Deloitte Legal Update Webcast-Reihe gehen wir auf aktuelle rechtliche Fragestellungen ein – sowohl zum Umgang mit COVID-19 und den Folgen der Pandemie als auch zu anderen für die Unternehmenspraxis wichtigen rechtlichen Trends und Entwicklungen.

Die aus der Pandemie folgende Beschleunigung der Digitalisierung, mobiles Arbeiten als neuer betrieblicher Standard und der beständig zunehmende Austausch über digitale Plattformen und Tools machen die Einführung neuer sowie die Ausweitung bestehender IT-Systeme unumgänglich.

Soweit im Unternehmen ein Betriebsrat existiert, liegt die Umsetzung der hierzu erforderlichen Schritte aber nicht in der alleinigen Entscheidungshoheit der Unternehmen. Der Betriebsrat muss frühzeitig und umfassend in die Prozesse eingebunden werden.

Insbesondere sieht das Betriebsverfassungsgesetz bei der Einführung und Anwendung von technischen Einrichtungen, die dazu bestimmt sind, das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer zu überwachen, ein Beteiligungsrecht des Betriebsrats vor. In unserem Webcast wollen wir die Reichweite dieses Mitbestimmungstatbestandes beleuchten und darstellen, welche weiteren Mitbestimmungsrechte bei der Einführung, Anwendung und Ausweitung von IT-Systemen in Betracht kommen.

Darüber hinaus müssen die Betriebsparteien die datenschutzrechtlichen Vorgaben im Blick behalten. In unserem Webcast erläutern wir die aus der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz resultierenden Anforderungen an Unternehmen sowie die Rolle des Betriebsrats im Spannungsfeld zwischen Betriebsverfassungs- und Datenschutzrecht.

Schließlich wollen wir unseren Webcast dazu nutzen, unsere praktischen Erfahrungen mit der Umsetzung betriebs- und datenschutzrechtlicher Vorgaben bei der Einführung, Anwendung und Ausweitung von IT-Systemen im Unternehmen mit Ihnen zu teilen und unsere Best Practice-Erfahrungswerte mit Ihnen zu diskutieren.

Zum Abschluss freuen sich die Referentinnen und Referenten auf eine Diskussion, in deren Rahmen wir Ihnen auch für ein ausführliches Q&A zur Verfügung stehen.

Themen:

  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der Einführung, Anwendung und Ausweitung von IT-Systemen
  • Datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen und Anforderungen an Unternehmen
  • Umsetzung der Vorgaben in der Praxis und Best Practice
  • Q&A

Stellen Sie Ihre Fragen für den Q&A-Teil gerne auch bereits im Rahmen Ihrer Anmeldung.

Anmeldung

Registrieren Sie sich hier für den Webcast.

Informationen

Bei organisatorischen Fragen steht Ihnen Corinna Göbert gern zur Verfügung:

Corinna Göbert
Tel: +49 211 87722491
E-Mail: cgoebert@deloitte.de

 

Ansprechpartner

Dr. Charlotte Sander, LL.M (Seattle/Dresden)

Dr. Charlotte Sander, LL.M (Seattle/Dresden)

Partner

Dr. Charlotte Sander ist seit März 2019 als Partnerin bei Deloitte Legal in der Service Line Employment & Pensions tätig. Charlotte Sander berät nationale und internationale Unternehmen in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Der Schwerpunkt ihrer Beratungstätigkeit liegt in der Konzeptionierung und Umsetzung arbeitsrechtlicher Restrukturierungsprojekte, zum Beispiel Outsourcings, Massenentlassungen und Vereinheitlichung von Arbeitsbedingungen. Charlotte Sander verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung im Bereich des Schutzes von Geistigem Eigentum in Arbeits- und Dienstverhältnissen. Weiter berät sie zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen im Rahmen von M&A Transaktionen. Charlotte Sander hält regelmäßig Vorträge und veröffentlicht wissenschaftliche Beiträge zu arbeitsrechtlichen Themen. Vor ihrem Wechsel zu Deloitte Legal war Charlotte Sander mehrere Jahre bei einer anderen führenden internationalen Anwaltskanzlei in Berlin und Dresden tätig. Charlotte Sander spricht Deutsch und Englisch. Publikationen: Dr. Charlotte Sander Büro: Hannover 

Verena Rheker-Heerde

Verena Rheker-Heerde

Counsel

Verena Rheker-Heerde ist seit August 2018 bei Deloitte Legal tätig und berät als Counsel Mandanten aus der Luftfahrtbranche sowie aus dem IT- und Medienbereich in allen Fragen des IT/IP-, Datenschutz- sowie Medien- und Urheberrechts. Nach ihrem Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Frankfurt am Main und ihrer Zulassung zur Rechtsanwältin Ende 2012 hat sie sich auf alle mit IT und Datenschutz zusammenhängenden Rechtsangelegenheiten spezialisiert. Darüber hinaus verfügt Verena Rheker-Heerde über langjährige Erfahrung im Bereich Medien- und Urheberrecht, und ist zudem zertifiziert (TÜV) als Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditorin. Vor ihrem Wechsel war sie mehrere Jahre in im Vertragsmanagement bei einem Tochterunternehmen eines führenden deutschen Luftfahrtunternehmens, sowie als Rechtsanwältin tätig. Verena Rheker-Heerde spricht Deutsch und Englisch. Büro: Frankfurt 

Dr. Till Contzen

Dr. Till Contzen

Partner

Dr. Till Contzen ist Partner bei Deloitte Legal und seit Oktober 2017 in der Service Line „Digitale Wirtschaft, IT/IP“ mit dem Fokus auf IT Recht und Digitalisierung tätig. Seit seiner Zulassung zum Rechtsanwalt Anfang 2012 hat Till sich auf alle mit Informationstechnologie zusammenhängenden Rechtsangelegenheiten spezialisiert. Er hat zahlreiche Mandanten bei der Modernisierung und Auslagerung von IT-Leistungen und der Digitalisierung von Geschäftsprozessen beraten. Darüber hinaus begleitet er Mandanten regelmäßig bei der Entwicklung, Implementierung und dem Vertrieb von komplexen IT-Lösungen wie ERP- und CRM-Systemen sowie die Migration in Cloud-Umgebungen und Beschaffungen im ‚Everything-as-a-Service‘ (XaaS) Bereich. Durch sein tiefgreifendes Verständnis von Technologien ist Till erfahren in der Übertragung komplexer technischer Themen in die juristische Sprache. Er berät seine Mandanten nicht nur bei den rechtlichen Herausforderungen eines Projekts, sondern auch bei der Bewältigung der zahlreichen organisatorischen, wirtschaftlichen und prozessualen Herausforderungen, mit denen diese im Laufe eines Projekts konfrontiert sind.

Johannes T. Passas, LL.M. (Edinburgh)

Johannes T. Passas, LL.M. (Edinburgh)

Partner

Johannes T. Passas ist seit 2012 bei Deloitte Legal am Standort Hannover tätig und spezialisiert auf die Bereiche Handels- und Vertriebsrecht sowie Insolvenzrecht. Johannes Passas berät umfassend zu Vertriebsnetzwerken, bei nationalen und internationalen Handelstransaktionen sowie bei der Gestaltung und Verhandlung kommerzieller Verträge und Bedingungswerke aller Art. Im Insolvenzrecht berät Johannes Passas Unternehmen in Krisensituationen, Gläubiger und Insolvenzverwalter. Er berät und vertritt Mandanten auch bei streitigen und gerichtlichen Auseinandersetzungen. Johannes Passas studierte an den Universitäten Hamburg und Athen. An der University of Edinburgh absolvierte er einen Magisterstudiengang (LL.M. in Commercial Law). Er wurde 2004 als Rechtsanwalt zugelassen. Vor seinem Wechsel zu Deloitte Legal arbeitete Johannes Passas in einer internationalen Sozietät in Brüssel und in einer namhaften Wirtschaftskanzlei in Hannover.  Johannes Passas spricht Deutsch und Englisch. Büro: Hannover 

Felix Skala, LL.M. (Boston University)

Felix Skala, LL.M. (Boston University)

Partner

Felix Skala leitet deutschlandweit die wettbewerbsrechtliche Praxis (Kartellrecht, Beihilferecht und Vergaberecht) von Deloitte Legal und ist Mitglied des Management Teams des internationalen Deloitte Legal Center of Expertise in EU Competition and Regulatory Law. Er verfügt über mehr als 17 Jahre Berufserfahrung und berät nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des deutschen und europäischen Kartell- und Wettbewerbsrechts. Neben der Durchführung von Fusionskontrollverfahren, der Beratung im Vertriebskartellrecht und der Vertretung in Kartellermittlungsverfahren bilden die Entwicklung, Implementierung und Überprüfung von Compliance Management Systemen einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Darüber hinaus berät Felix Skala zum Vergabe- und Beihilferecht. Felix Skala besitzt Expertise in einer Vielzahl von Branchen, z.B. in der Automobilindustrie, im Einzelhandel, der Lebensmittelbranche, in der Technologiebranche, im Maschinen- und Anlagenbau, in der verarbeitenden Industrie, der Medizintechnik, der öffentlichen Verwaltung, dem Gesundheitswesen und der Bauindustrie. Büro: Hamburg

Felix Felleisen

Felix Felleisen

Partner

Felix Felleisen ist seit 1999 als Corporate/M&A-Anwalt bei Deloitte Legal tätig, seit 2006 als Partner. Er berät deutsche und internationale Mandanten bei M&A-Transaktionen und komplexen grenzüberschreitenden Umstrukturierungen sowie in Fragen des Konzern-, Handels- und Gesellschaftsrechts – häufig als federführender Partner oder deutscher Ansprechpartner multidisziplinärer internationaler Berater-Teams. Felix Felleisen leitet unsere Praxisgruppe Real Estate und zeichnete für unsere Dutch Desk-Aktivitäten verantwortlich. Seine juristische Ausbildung erhielt Felix Felleisen in Freiburg, Barcelona, Aruba und Brüssel. Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht er verhandlungssicher Niederländisch, Englisch und Spanisch. In den 10 letzten Ausgaben des JUVE-Handbuchs wird Herr Felleisen als häufig empfohlenen Anwalt für die Rechtsgebiete Gesellschaftsrecht und M&A genannt und von Wettbewerbern mit den Aussagen "kompetent und pragmatisch", „durchsetzungsstark, international erfahren, konsequent“ und „hervorragender M&A-Anwalt“ beschrieben. Büro: Düsseldorf 

Dr. Michael Fischer

Dr. Michael Fischer

Partner

Dr. Michael Fischer ist seit Anfang 2015 als Partner bei Deloitte Legal tätig. Er ist Leiter des China Desks von Deloitte Legal. Michael Fischer verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der laufenden und der transaktionsbezogenen gesellschaftsrechtlichen Beratung. Seine Tätigkeit umfasst nationale und grenzüberschreitende M&A- und Joint-Venture-Mandate einschließlich der Fusionskontrolle sowie Umstrukturierungsmandate und komplexe Vertragsangelegenheiten wie strategische Allianzen. Von 2005 bis 2015 war Michael Fischer Partner und Mitgründer von Reed Smith in Deutschland. Zuvor war er Partner des Rechtsberatungsarms einer anderen Big Four Gesellschaft. Seine Anwaltslaufbahn begann er bei Rädler Raupach Bezzenberger. Michael Fischer ist seit Jahren bei BestLawyers Germany gelistet. Michael Fischer spricht Deutsch und Englisch. Büro: München 

Thomas Northoff

Thomas Northoff

Partner

Thomas Northoff ist Partner im Bereich Tax & Legal, Managing Partner Deloitte Legal. Seine Beratungsschwerpunkte bilden die Entwicklung von Fördermittelstrategien sowie die Optimierung der Nutzung von Fördermitteln, die Strategie- und Organisationsberatung, die Transaktionsberatung und die Unterstützung bei Finanzierungsgestaltungen und Steuerfragen öffentlicher Einrichtungen ebenso wie privater Unternehmen. Büro: München 

Wednesday, 12 May 2021 11:00 a.m. CET
Freigeben Veranstaltung auf Social Media teilen
Anmeldung