Article

COVID-19-Maßnahmen: Ein Überblick über 26 europäische Länder

Angesichts der Folgen der COVID-19-Pandemie, die weit über das grundlegende und bedeutsamste Element - die Sicherstellung der Gesundheit der Bevölkerung der betroffenen Länder und Regionen - hinausgehen, haben viele europäische Länder Maßnahmen vorbereitet und umgesetzt, die dazu dienen die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie abzuschwächen.

Nach der ersten Phase der Pandemie, in der fast überall dem Gesundheitsschutz und der Eindämmung des Infektionsrisikos absolute Priorität eingeräumt wurde, wird nunmehr in einigen Ländern verstärkt über Maßnahmen im Hinblick auf eine Ausstiegsstrategie und Rückkehr zur - neuen? - Normalität, diskutiert.

Unter Hervorhebung der wichtigsten Aktionsfelder stellt Deloitte die in 26 europäischen Ländern ergriffenen Maßnahmen in den Bereichen Steuern, Wirtschaft, Soziales und Beschäftigung dar.

Die Deloitte Legal-Broschüre COVID-19-Maßnahmen in Europa enthält in aussagekräftiger Form aufbereitete Informationen zu den wichtigsten Maßnahmen, die in diesen 26 Ländern zur Eindämmung der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie und Abmilderung ihrer Folgen ergriffen wurden - sowie über sich abzeichnende Maßnahmen im Hinblick auf die Vorbereitung und Umsetzung des (Wieder-)Hochfahrens von Produktionskapazitäten und die Rückkehr in die - neue? - Normalität.

Sie zielt darauf ab, einen Überblick über diese vielschichtigen Maßnahmen zu geben und Unternehmensgruppen, die über die Situation in zahlreichen Rechtsordnungen informiert sein müssen, einen ersten Überblick zu verschaffen.

Die Broschüre wird wöchentlich aktualisiert, um der dynamischen Situation und neueren Entwicklungen Rechnung zu tragen.

Deloitte Legal-Broschüre COVID-19-Maßnahmen in Europa (in englischer Sprache)

Immer up-to-date: Automatisiertes Monitoring von pandemiebedingten Änderungen des rechtlichen Umfeldes

Die Parlamente und Regierungen zahlreicher Staaten haben mit einer Vielzahl von Maßnahmen auf die COVID-19-Pandemie reagiert – sowohl mit Maßnahmen zur Eindämmung ihrer gesundheitlichen Folgen als auch mit umfassenden Programmen zur Abmilderung ihrer wirtschaftlichen Folgen.

Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie über alle relevanten rechtlichen Neuerungen informiert sind, um diese bei ihrer Planung und der Gestaltung ihrer geschäftlichen Aktivitäten und Arbeitsabläufe berücksichtigen zu können. Dies kann insbesondere für global agierende Unternehmen mit erheblichen Herausforderungen einhergehen, da häufig umfassende gesetzliche und regulatorische Neuerungen erkannt, erfasst und umgesetzt werden müssen – und dies für alle Länder, in denen sie aktiv sind.

Um Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen, hat Deloitte mit DIAMOND – der Deloitte Intelligent Regulatory Monitoring and Diagnosis Solution – eine Anwendung entwickelt, die unter anderem auch COVID-19-Pandemie-bedingte gesetzliche und regulatorische Änderungen über verschiedene Rechtsordnungen erkennt und für Unternehmen verfügbar macht. Erfahren Sie in unserem Infoblatt mehr dazu

Did you find this useful?