People

Rolf Picard

Business Integrity

Associate

Rolf Picard

Franklinstraße 46-48

60486 Frankfurt/Main

Deutschland

View map

Rolf Picard ist seit Mai 2017 als Rechtsanwalt bei Deloitte Legal tätig.

Er gehört zu der von dem Münchener Strafrechtspartner Dr. Alexander Schemmel geleiteten Service Line „Business Integrity“. Im Team des Frankfurter Partners Alexander Heist betreut Herr Picard den Bereich „White Collar Crime Prevention and Investigations“ bei Financial-Services-Institutions.

Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Beratung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten zu allen Haftungsfragen im Bereich des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts sowie der Durchführung von Sonderuntersuchungen für Institute mit Sitz im Inland, im EWR und im Drittlandsgebiet.

Herr Picard begann seine juristische Laufbahn mit dem Studium des Wirtschaftsrechts („Business Law“) an der Frankfurt University of Applied Sciences, das er mit dem akademischen Grad des Wirtschaftsjuristen („Bachelor of Laws – LL.B.“) abschloss. Nach Abschluss seines konsekutiven Master-Studiums ist Herr Picard seit 2016 dazu berechtigt, den Zusatz „Master of Laws – LL.M.“ zu führen.

Im Anschluss an sein mit betriebswirtschaftlichen Inhalten geprägtes Studium studierte Herr Picard Rechtswissenschaften, u.a. an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, die ihm nach erfolgreichem Ablegen des ersten juristischen Staatsexamens den Hochschulgrad „Diplom-Jurist (Universität Münster)“ verlieh.

Von 2010 bis 2013 war Herr Picard als juristischer Mitarbeiter in einer internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Financial Services Tax tätig. Von 2013 bis 2017 war Herr Picard als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einer international agierenden Wirtschaftskanzlei in der Praxisgruppe Bank- und Kapitalmarktrecht angestellt.

Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens am Oberlandesgericht Frankfurt am Main erfolgte die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main.

Herr Picard spricht Deutsch und Englisch.

Rolf Picard