Automotive | Deloitte Global Manufacturing industry group

Automotive

Unser Lösungsportfolio umfasst neben Wirtschaftsprüfung, Risk Services, Steuer-Dienstleistungen und Mergers & Acquisitions-Begleitung insbesondere die Entwicklung von unternehmensspezifischen Strategien, Business Transformation und das Optimieren von Geschäftsprozessen.

Services

Automotive Analytics

Die Planungsunsicherheit auf dem Automobilmarkt erfordert neue Ansätze und moderne Instrumente. Durch unsere langjährige Projekterfahrung in der Automobilindustrie kann Deloitte mit seiner Analytics Kompetenz in vielen Feldern attraktive Lösungen anbieten.

Insights

Sonderbeilage der Automobilwoche 2013

Die Schere öffnet sich weiter: Während der Automobilabsatz in China, den USA und Russland weiterhin zulegt, schrumpft der westeuropäische Pkw-Markt seit Jahren kontinuierlich.

Perspectives

Quo vadis, Autoindustrie?

Die Automobilbranche steht in der digitalen Ära vor gewaltigen Herausforderungen: Mobilität kommt zwar nicht aus der Mode, das Produkt wird sich aber wandeln – vom Fortbewegungsmittel zum vernetzten, automatisierten Wohn- und Arbeitszimmer mit angeschlossener Kommunikation und Entertainment.

Insights

Delivering Exceptional Shareholder Value

Deloitte und IHS identifizieren in Form der globalen Studie die Top-Performer der Automobil-Zulieferindustrie sowie sechs Gewinnerstrategien.

Insights

Umbruch in der Automobilzulieferindustrie

Die weltweite Automobilindustrie befindet sich in einem strukturellen Wandel, welcher insbesondere von der dynamischen Konjunktur des asiatischen Automobilmarkts geprägt ist. 

Predictions

Annual Gen Y automotive survey

Die Deloitte-Studie zeigt, dass sich junge deutsche Autokäufer der Generation Y für alternative Motorentechniken, wie Hybrid- oder Elektromotoren interessieren.

Insights

Sonderbeilage der Automobilwoche 2014

Im weltweiten Maßstab hat die Automobilindustrie die Durststrecke offenbar hinter sich gelassen. Für 2015 werden 76 Millionen, für 2018 schon 87 Millionen Kfz-Zulassungen weltweit erwartet. Dies sind rund 64 Prozent mehr als noch im Krisenjahr 2009.

Ansprechpartner

Dr. Thomas Schiller

Leiter Automobilindustrie

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns über das Online-Formular.